Frage von Goaschiwa, 202

Wie kann ich mich gegen die Auto Mafia wehren?

Hallo, mein Mann hatte mit unserem Auto einen Unfall,es war Blitzeis, leider hatte er auch die Vorfahrt nicht beachtet.Alles ging an die Versicherung, Unfallbericht wurde geschrieben. Die gegnerische Seite bekam ohne Probleme von der Versicherung das Geld ausgezahlt.Unser Auto wurde dann auch von einem Sachverständigen begutachtet und ging in die Werkstatt.Ein Leihwagen wurde gestellt.Bis dahin war alles gut, aber dann wurde der Wagen ewig nicht fertig. Angeblich soll ein Ersatzteil nicht geliefert worden sein. Ich wurde immer nervöser, weil inzwischen schon 2 Monate vergingen und das Auto war immer noch nicht fertig. Immer und immer wieder Telefonate mit der Versicherung, andauernd andere Mitarbeiter, jeder hatte eine andere Meinung, aber meistens hieß es wir sollten uns gedulden.Ich unterhielt mich auch mit Nachbarn, da die auch schon mit bekamen, dass wir bereits den dritten Leihwagen fuhren. Die Leute staunten ebenfalls nicht schlecht und jeder meinte das wäre nicht normal.Meine Gedanken waren das ich die Polizei oder den Anwalt einschalten wollte. Die Versicherung meinte aber das sich das aufklärt und ich sollte das mit Anwalt und Polizei lassen.Nach 3 Monaten war das Auto fertig und es wurde gebracht.Mein Mann merkte gleich, dass die Lenkung nicht in Ordnung war. Seitenleisten an den Türen waren Locker. Fahrer und Beifahrersitz verdreckt, sandig und mit Ölflecke beschmiert.Unter der Motorhaube lagen noch die leeren Kaffeebecher.Wie es von unten aussah konnte man nicht beurteilen. Der Hol und Bringedienst hielt sich aus allen raus und meinte er weiss von nichts. Er wollte sofort die 300Euro für die Vollkasko Selbstbeteiligung, er wurde sehr unfreundlich und meinte wenn nicht bezahlt wird nimmt er das Auto wieder mit.Ich verständigte sofort die Versicherung und verlangte einen Gutachter.Die Versicherung wusste bereits seit langen, dass das Vertrauen zu dieser Werkstatt längst nicht mehr da war.Am nächsten Tag ist mein Mann mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren am drauffolgenden Tag sind wir langsam 8 km zum Sachverständigen gefahren.Er gab uns Recht das die Lenkung nicht in Ordnung war, dass der Dreck und die Flecke von den Sitzen verschwinden müssen.Der Schaden laut Rechnung die ich auch von der Werkstatt sofort verlangte waren knapp 5000 Euro.Der vodere rechte und linke Kotflügel war bei dem Unfall eingedrückt.Dann machte der Gutachter uns auf die Fahrertür aufmerksam und sagte das dieser Lack anders aussieht und tatsächlich sah die Tür aus als wenn einer mit dem Pinsel die Tür gestrichen hätte.Der Gutachter trug den Mangel nicht ins Protokoll und auch nicht die fehlende Dämmung unter der Motorhaube.Ich war entsetzt. Der Gutachter aber sagte man muss beweisen wenn was fehlt, bzw, verändert wurde.Noch viel schlimmer ist für mich was mit der Tür passiert ist.Auch wenn das Auto 6 Jahre alt ist, ist der Wert gemindert, wobei das Auto auch noch der Bank gehört da noch ein Jahr der Kredit läuftDafür fahren wir nun das 4 Leihauto.Was sollen wir tun?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Goaschiwa,

Schau mal bitte hier:
Auto Recht

Antwort
von RudiRatlos67, 57

Das hört sich sehr nach einer von der Versicherung bestimmten Hau Ruck Werkstatt an ... Natürlich kann man sein Auto da auch ohne von der Versicherung bestimmt, zur Reparatur geben.
Aber es ist wie es ist, ihr habt einen Vertrag mit der Werkstatt, der lautet darauf, das Fahrzeug zu reparieren und den Unfallschaden FACHGERECHT zu beseitigen.
Ihr habt gemeinsam mit der Versicherung Euren Teil des Vertrages erfüllt (durch die Zahlung der Reparatur sinschl. Selbstbeteiligung) nun ist die Werkstatt angehalten ihren Teil des Vertrages ebenso zu erfüllen.
Ich kenne die Arbeiten in solchen Werkstätten, da wird auf Personal zurückgegriffen das bereit ist zum Mindestlohn zu arbeiten und diese Mitarbeiter müssen auch noch unter wahnsinnigem Zeitdruck arbeiten. (Top Handwerker verdienen gut und gern das doppelte und sind wie in jeder anderen Branche, gesuchte Mitarbeiter)

Meine Empfehlung:
Schnellstens einen Anwalt mit der Wahrnehmeung Eurer Rechte zu beauftragen

Solltet ihr solch einen Billigtarif eines Onlineversichers mit Werkstattbindung haben, seit ihr allerdings auch nicht wirklich zu bedauern. Das Vermeintlich gesparte Geld geht nun für SF Rückstufungen bis in die Steinzeit drauf, dazu der Ärger mit der Hauruck Werkstatt und kein Versicherungsansprechpartner vor Ort der einem irgendwie helfen würde mit der Situation zurecht zu kommen.

Kommentar von Goaschiwa ,

Vielen Dank für deine Antwort, ja so wie Du es nach deiner Sicht beschreibst ist das wirklich so.Wir sind sogar bei der Allianz versichert, die Versicherung hat eigentlich einen guten Ruf, sie ist aber auch nicht billig.

Kommentar von schleudermaxe ,

Seit wann haben die im Schadenservice denn einen guten Ruf?

Antwort
von Aron1985, 76

habt ihr noch die Nachweise das ihr mehrmals mit dem versicherung te habt (Telefon Rechnung nachvollziehbar)

Kommentar von Goaschiwa ,

Vielen Dank für deine Antwort, dass ist wirklich eine gute Idee.mit so einer Telefonliste kann man richtig beweisen, dass man andauernt telefoniert hat und sich auch bemüht, ein guter Beweis.

Antwort
von KfzSVnrw, 30

Für die Zukunft würde ich einen Versicherungsvertrag ohne Werkstattbindung abschließen. Dann könnt ihr euer Auto in der Vertragswerkstatt eures Vertrauens reparieren lassen und seit auch selber der Auftraggeber.

Antwort
von Aron1985, 83

fotos machen, alles aufschreiben, Gutachten aufbewahren. ich würde sofort die Polizei oder wenn Geld noch vorhanden mit eine anwalt der Sache nachgehen. je mehr Zeit vergeht desto schwieriger ist es für Euch.

in der Regel sollte die rep max 14 tage dauern aber nicht mehr als 3 monate oder so

wünsche Euch viel Glück und Kraft

falls fragen noch sind via pn danke

Kommentar von Bomberos911 ,

Polizei könnte schwierig werden, da hier nicht unbedingt ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt. Meiner Erfahrung nach ist die Polizei da relativ zurückhaltend... Anwalt wäre eine gute Idee...

Antwort
von Mignon4, 62

Ihr könnt nur die Werkstatt haftbar machen. Das macht jedoch nur Sinn, wenn ihr alle Behauptungen beweisen könnt.

Wer hat bestimmt, dass das Fahrzeug in diese Werkstatt zur Reparatur kommt?

Kommentar von Goaschiwa ,

Vielen Dank für deine Antwort.Die Werkstatt wurde von der Versicherung in Auftrag gegeben.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Recht & Versicherung, 68

In erster Linie war ja dein Mann verantwortlich für diesen Schaden.

Dass ihr einen Leihwagen für die Zeit der Reparatur bekommen habt, gehört nicht zum Leistungsumfang der Vollkaskoversicherung.

Da könnte also auch noch eine Rechnung auf euch zu kommen.

Kommentar von Goaschiwa ,

Das war die schlechteste Antwort die ich je gehört habe. Was hat das jetzt mit dem Unfall zu tun, wenn die Werkstatt nicht richtig arbeitet und das auch noch nach langen Wartezeiten?Ob Unfall oder nicht,es kann an dem Auto immer ein Schaden auftreten, wo man sich auf die Werkstatt auch verlassen müsste. Schließlich hat der Kunde auch Rechte und erst wenn der Kunde sagt, alles ist in Ordnung, kann der Wagen frei gegeben werden.

Kommentar von DerHans ,

Sorry, wenn du nur Antworten willst, die dir gerade in den Kram passen, musst du deine Fragen nicht öffentlich stellen.

Antwort
von Bomberos911, 112

Ich glaube, es wäre Zeit für einen Anwalt. So wie du es beschreibst, handelt es sich um Pfusch, klare Mängel bei der Ausführung. Da wird Nachbesserung notwendig sein. Mit Anwalt wird es kompliziert, ohne aber vermutlich um einiges komplizierter...

Mit einer schlecht lackierten Tür kann man noch fahren. Mit Mangelhafter Lenkung sieht der Spaß anders aus, da kann man nicht einfach drüber hinwegblicken.

Hier ein paar erste Tipps: https://www.adac.de/infotestrat/reparatur-pflege-und-wartung/werkstatt/tipps-wer...

Kommentar von Goaschiwa ,

Vielen Dank für deine Antwort, dass macht mir ein wenig Mut.

Antwort
von Shadaya, 56

Ihr solltet umgehend zum Anwalt und gerichtliche Schritte einleiten lassen.

Auch ein unabhängiger Sachverständiger sollte dazu gerufen werden.

Antwort
von schleudermaxe, 26

Das verstehe ich nun nicht. Wer sein Auto in so eine Werkstatt bringt, kennt doch den Laden, oder?

Kommentar von Goaschiwa ,

Das kam durch die Versicherung.

Kommentar von schleudermaxe ,

Auch die Allianz benötigt bei so einer Vorgehensweise die Fahrzeugschlüssel und die Unterschrift des VN und somit ist dieser der Auftraggeber und nach zwei Wochen Streß bin ich beim Anwalt gegen die Werkstatt und wenn es sein muß, auch gegen die Allianz, wetten?

Auch für mich kann da also etwas nicht stimmen.

Antwort
von josef788, 57

da ist guter rat teuer. ich würde aber juristische schritte einleiten

Antwort
von xRS2ix, 46

Anwalt und Polizei das Ist das beste was man machen kann

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Anwalt ja, auf jeden Fall....
Aber was soll die Polizei da machen?

Kommentar von xRS2ix ,

Wen du eine anzeige stellst bekommst du einen Versicherungd schein wen du den vorlegst übernimmt die Versicherung den schaden und ich würde mal die versicherung wechseln

Antwort
von Alopezie, 31

Huch da musste ich mal ein Stück lesen

Schalte ein Anwalt ein!

Kommentar von Goaschiwa ,

Vielen Dank für deine Antwort, aber leider sind wir in keiner Rechtsversicherung, ein großer Fehler, ich weiss.

Kommentar von schleudermaxe ,

Ist nicht schlimm, Ihr wollt doch gewinnen und so eine RS kostet ja auch und das wurde bisher eingespart. Kennt ein jeder doch (auch PH und HR). Hier geht es ja um rd. 40 EUR/Jahr und meist auch noch eine SB in Höhe von 150,00 EUR.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community