Frage von Patircio, 43

Wie kann ich mich dagegen wehren und rechtlich vorgehen?

Der stellvertreternde Schuleiter beschuldigte mich, ein 6-jähriges Mädchen sexuell belästigt zu haben. Sie haben gesagt, ich dürfte zwei Wochen nicht in die Pause, da sie nicht die Sicherheit der Kinder gewährleisten können. Ich fragte dann, ob man das ich auf kleine Kinder steht ,aber man sagte mir man habe die Sorge ,dass sich etwas draus entwickeln könnte. Laut der Schule habe ich gesagt : ,, Magst du Süßigkeiten? ... * deutete angeblich in der Pause zwischen meine Beine laut der Schule*. Dieses Mädchen kommt in der Pause öfters zu uns ,wenn ich mit meinen Freunden in der Pause Zeit verbinge und möchte mit uns reden und mit uns spielen. Wir versuchen hal net zu ihr zu sein und machen manchmal mit ihr Witze ,aber das mir so etwas vorgeworfen wird...

Kann ich Anzeige erstatten, wenn ja welche? Muss ich mir das gefallen lassen? Was kann ich rechtlich dagegen machen, damit die aufhören damit?

Antwort
von SunKing33, 14

Hallo,

die entscheidende Frage ist: Hattest Du tatsächlich etwas Süßes, dass Du dem Mädchen anbieten konntest, dabei und: kannst Du das beweisen (Zeugen).

Da Dir - außer Aufregung - kein Schaden entstanden ist (die Schule hat eine Fürsorgepflicht bei solchem Verdacht)m ist eine Anzeige zwecklos. Aber eine Entschuldigung des Schulleiters tut sicherlich auch gut!

Wenn Du nichts Süßes hattest: halte Dich zurück und lerne, dass heute mancher Spaß zwar lustig gedacht war, aber traurig gemacht hat. Entscheidend ist immer, was beim anderen ankommt und nicht, was man sich denkt.

Alles Gute!

Kommentar von Patircio ,

Nein, ich weiß auch nicht wie die drauf gekommen sind. Mein Vermutung wäre ich habe vlt irgendwann einen Witz gemacht , an den ich mich nicht mehr erinnern kann.  Hab bis keine jzendschuldigung erhalten , da eine endschuldigung das mindeste wäre eigenlich. Es könnte sein ,dass ich einen Witz gemacht habe , aber auf jeden Fall nicht so. Das ist komplett verdreht , was ich von denen gehört habe.

Kommentar von SunKing33 ,

Irgendjemand muss den Lehrern wohl etwas zugeflüstert haben.

Wenn die Dich zu etwas zwingen wollen, müssen sie es beweisen. Die Ordnungsmaßnahme (Pausenverbot) kannst Du anfechten, weil sie nur auf einer Vermutung (Anklage) beruht und nicht bewiesen ist.

Ihr habt sicher einen Vertrauenslehrer an eurer Schule - und einen Beratungslehrer. Vielleicht sogar einen Schul-Sozialarbeiter. Suche einen davon auf und berichte über Dein Problem. Die können vielleicht besser mit dem Schulleiter sprechen.

Kommentar von Patircio ,

Ich glaube das war die Pausenaufsicht. Ich wollte fragen was die aussgesagt haben ,aber man sagte mit sei net so wichtig. 

Antwort
von furbo, 15

deutete angeblich in der Pause zwischen meine Beine laut der Schule

Angeblich? Hast du das gemacht oder nicht?

Anzeige wäre möglich, ginge aber nur zusammen mit den Eltern, da ein Strafantrag erforderlich wäre.

Btw: wenn du das dir Unterstellte tatsächlich gemacht hast, solltest du den Ball sehr flach halten. 

Kommentar von Patircio ,

Ich habe das Unterstellt nicht getan..

Kommentar von furbo ,

Na dann, dann rede mit deinen Eltern und geht zur Polizei. Besser wäre es m.E. wenn ihr statt mit der Polizei erstmal mit der Schulleitung redet. 

Kommentar von Patircio ,

Meine eigentliche Schulleitung ist krank und ich glaube die würde mir so etwas nicht unterstellen. Die Leute ,die jz vertreten sind gegen mich.

Antwort
von StopTheBull, 18

Und was sagen deine Eltern dazu?
Hast du das tatsächlich gesagt, was die Schule dir vorwirft ? Auch wenn nur aus Spaß?

Kommentar von Patircio ,

Ich hab das nicht gesagt und es könnte sein ,dass ich in ihrer so etwas änhliches gesagt habe aus spaß ,aber das das so verdreht wird , finde ich krass. Meine Eltern sagen ich soll auf die hören sonst wird es nur schlimmer. Die wollen ich soll zur therapie gehen obwohl ich das nicht gemacht habe.

Antwort
von Ontario, 2

Unberechtigte Anschuldigungen muss man nicht hinnehmen und kann sich dagegen wehren. Offenbar bist du der Pausenaufsicht irgendwie auffällig geworden und man hat das der Schulleitung zugetragen. So ganz ohne Grund dürfte ein Pausenverbot nicht ausgesprochen werden. Wie alt bist du denn ? Hast du denn keine Eltern mit denen du dich darüber besprechen kannst, wenn dir so etwas vorgeworfen wird ? Hast du Mitschüler die bestätigen können, dass du dich dem 6 jährigen Mädchen nicht mit sexuellen Absichten genähert hast , oder auszuschliessen ist, dass dem so sein könnte. Es muss etwas vorgefallen sein, was die Pausenaufsicht anders sah, als du. Das gilt es zu klären. Ob du in deinem Alter rechtlich etwas machen kannst, glaube ich eher nicht. Wer etwas dagegen unternehmen kann und sollte, das wären deine Eltern, die sich mit der Schulleitung in Verbindung setzen müssen.

Antwort
von Imaptguy, 23

Wie alt bist du denn bitteschön

Kommentar von Patircio ,

15

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten