Frage von Karina2015, 37

Wie kann ich meiner Shizu-Havaneser-Hündin das betteln abgewöhnen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 19

Einzigst richtige Antwort ist von Mira.

Der Hund darf während des Essens nichts mehr von Tisch bekommen, NICHT egal wie süß die Knopfaugen sind. Der Hund existiert nicht während des Essens.

Das sollten auch alle in der Familie so durchziehen.

Egal ob ihr auf der Couch sitzt knabbert Chips oder ihr esst Mittag oder Abendbrot am Tisch. Der Hund ist einfach nicht da. Da muss man schon richtig lange durchhalten.

Wenn der Hund das viele Monate oder Jahre dürfte, bzw.hatte damit Erfolg. Dann dauert es auch lange bis man ihm das wieder abgewöhnt.

Kommentar von Karina2015 ,

Ja das ist einfacher gesagt als getan.Habe ich schon ausprobiert,hat aber nicht geklappt,und ich wurde wieder weich!Ich versuche es aber nochmal,und zwar konsequenter!Danke für den Tipp!

Kommentar von Einafets2808 ,

Du darfst weich werden das ist der Fehler.

Antwort
von Lulumara00, 19

Hallo Karina2015,

Mein oma hat auch einen havaneser ( Kein Shizu-havaneser) sie ist auch eine Hündiin , immer wenn wir beim essen sind kommt sie an legt ihren kopf auf unsere beine und guckt (bettelt). wir machen immer eine handbegung vom stuhl auf den boden und sagen:"nein" mit der handbewegung und mit dem wort "nein" weiss sie das sie nix bekommt und geht wieder

ich hoffe ich konnte dir helfen,viel glück

Antwort
von MiraAnui, 28

Ein Hund bettelt nur wenn er damit Erfolg hat.

Also den Hund total ignorieren. Kein Nein, kein aus, kein seufzen, kein stöhnen, kein anschauen.

 Der Hund existiert nicht. Vorallen! Kein Essen vom Tisch, nie wieder! Ihr könnt wenn ihr fertig seid dem Hund was in den Napf legen.

Antwort
von Dahika, 37

indem man ihr Betteln ignoriert.

Ich hatte selbst einen großen Bettler zu Hause. Irgendwann nervte es. Auf der anderen Seite kenne ich mich: ich bin inkonsequent, wenn er mit seinen großen braunen Augen guckte.

Also hat er, wie immer, etwas abekommen, wenn wir aßen. Aber ich habe mir ein Zeichen angewöhnt und einen Spruch: "Alle Alle.Aus." und dazu die entsprechende Handbewegung gemaht. Daran habe ich mich strikt gehalten. Nach "Alle Alle, Aus, Aus" gab es nichts mehr.

Das hat er sehr schnell kapiert, und wenn ich "Alle, Alle" sagte, ist er gegangen.

Man muss nur konsequent sein. Wenn man ab und zu dann doch etwas gibt, lernt der Hund ausdauernd zu betteln.

Kommentar von Karina2015 ,

Der Spruch "Alle,alle"hilft nur manchmal.Habe ich schon ausprobiert!

Kommentar von Dahika ,

doch, wenn der Hund gelernt hat, dass es danach nichts mehr gibt, ohne Ausnahme, hilft er immer.  Wenn du allerdings schreibst: "das habe ich schon ausprobiert"  heißt das für mich: nicht konsequent. Schon ausprobiert heißt für mich: schnell wieder gelassen.

Kommentar von Einafets2808 ,

Der Hund wird einfach auf Kommando konditioniert, in dem Sinne ist es das alle alle.

Wenn ich meinem Hund der das nun garnicht kennt Alle alle sage. Juckt den das wenig.

Kommentar von Dahika ,

Natürlich. Er muss es ja erst lernen, was das bedeutet. Das ist so, wie wenn du nach China fährst und jemand sagt zu dir: Ching,Ching. Da weißt du auch erst mal nicht, was das bedeutet. Aber das kann man ja LERNEN. Man kann dem Hund statt "Alle Alle" auch "osterei" oder "Atomkraftwert" sagen, das ist wurscht. Er muss nur lernen, dass es danach NICHTS mehr gibt. Nie wieder.

Antwort
von wotan0000, 18

Ignorieren! Was nicht zum Erfolg führt lohnt sich nicht für den Hund.

Antwort
von absolutions, 27

gib ihr das futter, wenn ihr auch zu mittag esst.

Kommentar von Karina2015 ,

Das habe ich schon ausprobiert,dass ich ihr Essen hinstelle,wenn wir auch essen.Sie frisst dann schnell,und setzt sich wie bestellt wieder an den Tisch.

Kommentar von absolutions ,

dann versuch sie so gut es geht zu ignorieren und nicht ansprechen..aussperren wäre keine gute idee

Kommentar von Dahika ,

ich sag ja: in dem Satz "schon ausprobiert" liegt  INKONSEQUENZ: ich habe es schon ausprobiert, es hat nicht (sofort) geklappt, also habe ich es gelassen und was anderes ausprobiert.
Da kannst du ausprobieren, was du willst, es klappt nicht, da du nicht konsequent bist.

Kommentar von Karina2015 ,

Da hast Du vollkommen recht,ich war nicht konsequent genug,werde es aber erneut versuchen.Danke für den Tipp!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten