Wie kann ich meiner Reitbeteiligung den spanischen Schritt Beibringen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als erstes, kläre bitte unbedingt mit dem Besitzer ab, ob du das denn darfst. Zu Anfang kann das Pferd dann nämlich auch ganz schön lästig werden und bei jeder Gelegenheit den spanischen Gruß anbieten. Ich als Besitzer würde mich da schön bedanken, wenn meine RB da ohne mein Wissen/meine Erlaubnis herumprobiert...

Ich habe es meinem Pferd beigebracht, indem ich meine Gerte als Fußtarget eingeführt habe. Sprich, das Pferd soll lernen, die Gerte mit dem Fuß zu berühren. Anfangs indem die Gerte zum Bein kommt, dann durch zufällige Bewegungen/Ausprobieren des Pferdes. Das verstehen die meisten Pferde recht schnell, wenn man immer im richtigen Moment lobt. Je nachdem wie man die Gerte dann hält, kann man leicht den spanischen Gruß hervorrufen. Irgendwann kann man dann auch anfangen, das Kommando mit in die Bewegung zu nehmen und schließlich wird daraus dann irgendwann der spanische Schritt. Bis der spanische Schritt allerdings wirklich richtig ausgeführt wird, dauert es lange, da die Pferde in der Bewegung dann meist mit dem Takt zu kämpfen haben...

Gibt natürlich auch noch andere Wege, es beizubringen, dass war nur eben mein Weg. 

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Stute habe ich es beigebracht in dem ich ihr ein weiches Baumwollsein um das Fesselgelenk gelegt habe und das Bein damit etwas angehoben habe, dann ein paar Sekunden in der Luft halten wieder absetzen loben. Am Besten schon in Kombination mit dem "Kommando" auf welches das Pferd das Kunststück in Zukunft ausführen soll, in meinem Fall ist das Gerte+Stimmkommando.

Am Anfang hat sie das Bein von selbst noch nicht so hoch genommen, aber mit der Zeit ist das dann immer besser geworden.

Viel Spaß beim üben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

eigentlich ist der Spanische Schritt eine versammelnde Lektion und wird von denen die es nicht nur als "Trick" sehen, häufig auch erst nach Piaffe und Passage geübt. Leider sieh man dass (genau wie ein versammeltes "Steigen") immer weniger und häufig einfach nur Pferde die ihr Bein hochreißen, den Unterhals rausdrücken und durch die Gegend stampfen - das geht natürlich auch auf die Gelenkne. Den "Trick" kannst du dem Pferdchen beibringen, indem es lernt auf ein Zeichen seine Vorderbeine nach vorne wegzustrecken, dass ganze wird dann in die Bewegung umgesetzt, in de dass Pferd nicht jeden, sondern jeden dritten Schritt, das Bein anheben lässt (hoch, schritt, schritt, hoch, schritt schritt,...). Frage vorher unbedingt den Besitzer ob du das dem PFerd beibringen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Anfang musst du die den Besitzer fragen ob du das darfst wenn Ja dann lerne zuerst mit deiner rb den spanischen Gruß indem du mit der Gerte immer seine beiße Vorderbeine retuorschierst  (keine Ahnung wie man das schreibt😂) wenn er schon nur scharrt lobt du ihn mit der zeit wir er den Fuß 7mmer mehr nach oben schwenken.

Und dann musst du das hintereinander mit beißen Beinen probieren und dann hast dus gleich raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch die Bitte von mir: erst den Besitzer fraten, ob du das darfst!

Meinem habe ich erstmal das Bein heben auf Signal beigebracht. Das nach vorne kam mit der Zeit. Es hilft, den Kopf vom Bein wegzudrehen, das angehoben werden soll, damit die Schulter mehr platz hat.

Wenn der Gruß dann sitzt, geht es in die Polka : 1 Schritt hoch, 2 normal und 1 Schritt hoch. Hierbei lernt das Pferd den Takt im Schritt zu halten und wird den spanischen Schritt schnell von selbst richtig anbieten. So hat man auch die Gewissheit, dass die Hinterhand mitkommt und nicht vergessen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?