Wie kann ich meiner Mutti helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In meinen Stressphasen gab es für mich nichts schöneres, als nach Hause zu kommen, und mich an den gedeckten Tisch setzen zu können.

Meine Tochter hat dann in den Ferien, oder an kurzen Schultagen, für mich gekocht. Ich hab mich in solchen Momenten so geliebt gefühlt. :-)

Küche oder Bad putzen, die Wäsche waschen und aufhängen, mal durchwischen, aufräumen....

Kurz alle Arbeiten, die sie komplett für mich übernommen hat, die waren eine große Hilfe.

Ansonsten sollte deine Mutti sich mal selber nach Hilfe umsehen. Für  mich liest sich das, als wäre sie ein Mensch, der ganz schlecht "Nein" sagen kann und sich dadurch für Andere aufreibt.

Sie muss sich eine Auszeit nehmen um mal runter zu fahren und sich zu erholen.

Wenn sie das nicht alleine schafft, dann soll sie sich psychologische Unterstützung suchen. Sie könnte z.B. zu Pro Familia gehen, die machen mehr als nur Schwangerschaftsberatung.

Ausreden werden gerne vorgeschoben: Keine Zeit,....ich muss erst noch...wenn ich das nicht mache....der/die kann sich nicht alleine helfen...

Das alles darf nicht gelten, sie muss auch an sich selber denken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kannst du deiner Ma beim organisieren helfen, das ist ja oft mehr Arbeit als die Arbeit selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist arbeitslos und hat trotzdem so viel am Hals? Was macht sie denn den ganzen Tag? Welche Arbeiten fallen an? Gut, die Arbeiten im Haushalt wie putzen, waschen, kochen, einkaufen kann ich gut nachvollziehen. Aber was noch darüber hinaus? Die Arbeiten in einem Haushalt sollten durchaus zu bewältigen sein - insbesondere dann, wenn man arbeitslos ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist lieb, dass du deiner Mutter so gut wie möglich helfen möchtest. Allerdings ist es nicht deine Aufgabe, da deine Mutter die Erwachsene ist und ihre Angelegenheiten selbst klären muss. Ich rate dir ein Paar Aufgaben im Haushalt zu übernehmen. Und auch auf dich zu achten. Wenn deine Mutter nicht in der Lage ist,  ausreichend für dich zu Sorgen solltest du das Jugendamt kontaktieren. Habe diese Prozedur auch schon hinter mir. Es ist alles andere als Wünschenswert aber das Beste in dieser Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird sehr schwer. Du steckst da mittendrin in der ganzen Sache. Vielleicht gibt es ja Hilfen vom Staat z.B ein Sozialberater der sich dieser schwierigen Situation annimmt und nachdem rechten schaut. Pass ganz gut auf dich auf, dass du dich nicht selbst überbelastet. Es würde deiner Mutter auch nicht helfen. Ich wünsche dir Viel Glück und hoffe, dass es deiner Mutter bald besser geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, kurze Frage:

Sie arbeitet von früh bis spät und ist arbeitslos? Was macht sie denn?

Und wie alt bist du?

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi376
03.07.2016, 16:58

Sie hausmeistert, kümmert sich um einen kranken Bekannten, hilft ab und zu einem meiner vier Brüder und ich bin fast 12.

1