Frage von xAnjaxfailgirl, 49

wie kann ich meiner mutter in dieser schlimmen zeit helfen?

also schon seit meiner Geburt ist mein Vater drogensüchtig, ich bin 12 Jahre alt und versuche immer meiner mutter zu helfen das auszuhalten (selber hatte ich schon Zusammenbrüche und depressionen)! und sie betreiben unter unserer Wohnung eine Wirtschaft die gelegentlich Hochzeiten oder Geburtstage feiert, das eingenommene Geld wird direkt zur Bank gebracht. doch seit mehreren Monaten verstecken sie gegenseitig das Geld voreinander sie streiten sich nur um das Geld und es interessiert sie kein bisschen wie es mir geht! meine mutter ist zwar oft da wenn ich weine. ich weine teilwise Nächte lang und habe mit sehr schlechten Sachen wie ritzen oder rauchen angefangen! sie wissen davon nichts... ich war mehrmals schon bei einer Hilfe in der Schule und auch schon einmahl beim Psychater, aber alle sagen nur das ich ruhe brauche.. das Problem dabei ist allerdings das mir nur Worte nichts bringen! und das ist jetz keine ausgedachte Depressions Geschichte einer 12 jährigen das ich die warheit und lieder auch Realität. :( noch eine sehr schlimme Sache ist das ich auch mit allen meinen freunden streit habe und niemand aus meiner klasse mit mir redet und wenn sie einmahl mit mir reden beschimpfen sie mich, sagen ich sei ein Mobbingopfer, eine schlechte Freundin oder einfach nur hässlich und dumm... meine Depresionen wurden immer stärker bis ich vor einigen Tagen wirklich auf dem Fensterbrett stand und beinahe gesprungen bin hätte mein Vater mich nicht erwischt und angeschriehen das ich nur angeblich depressiv bin eine ahnliche Geschichte war als meine Freundin bei mir war (war damals noch 8) und er anfing mich zu schlagen, sie schrieh ihn an und er schickte sie daraufhin weg das sie nieweider kommen dürfte.. wir hielten den Kontakt noch 2-3 Wochen und sie brach dann ab. alles zusammengefasst war mein leben schon seit der Geburt Traurig da niemand mit mir etwas zutuhn haben wollte, ich habe diese Webside gefunden und mich direkt angemeldet um diese frage zu stellen.. also was kann ich persönlich tuen das das alles aufhört? bitte un schnelle Hilfe ich halte das nichtmehr lange aus! :'( (sry wegen rechtshreibfehlern)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo xAnjaxfailgirl,

Schau mal bitte hier:
Eltern Depression

Antwort
von danino29, 15

hallo,

das ist alles sehr viel, was du in deinem jungen Alter mit ansehen und durchleben musst ....

Du schreibst, du hast schon mal Hilfe bekommen, hast du mal darüber nachgedacht, zum Jugendamt zu gehen und dich mal wirklich komplett auszusprechen? Es muss sich in deinem Leben und auch in dem Leben deiner Eltern etwas ändern ..... wage du den ersten Schritt .... wie schon andere festgestellt haben: du brauchst Ruhe, das scheint bei Euch irgendwie schlecht möglich!

In ganz dringenden Fällen, wenn du einfach nur einen Gesprächspartner brauchst, nutze bitte diese Nummer, das ist auch anonym und deine Partner sind geschult!

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Wie du bemerkt hast, gehe ich hier erst mal nur auf dich ein, denn deine Eltern sind alt genug, sich selbst Hilfe zu suchen .... du bist für mich jetzt das Wichtigste, weil DU hier Hilfe suchst!

Ich wünsche dir alles Gute und vor allen Dingen die Kraft, das noch durchzustehen und dass sich schnell etwas ändert zu deinen Gunsten!

Liebe Grüße


Antwort
von vogerlsalat, 20

Ja, kannst du, wende dich gleich morgen ans Jugendamt, die können dich da rausholen.

Antwort
von chanfan, 12

Was sagt denn das Jugendamt dazu? Habt ihre keine Familienbetreuerin oder ähnliches?

Und wer hat dich zum Psychologen geschickt und warum genau?

Warum ist deine Mutter noch mit diesem Typen zusammen wenn er euch nicht gut tut. Vor allem dir?

Auch wenn es dir nichts nutzt, aber ich hoffe für dich, das alles noch gut für dich wird.

Antwort
von KaeteK, 19

Es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht, aber wir können dir nicht viel helfen.

Hier eine Adresse: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Man wird dir sicher versuchen zu helfen. lg

Antwort
von Virginia47, 8

Es ist nicht deine Aufgabe, deiner Mutter zu helfen. Dazu bist du zu jung. Und eigentlich müsste deine Mutter dir helfen. 

Suche dir professionelle Hilfe. Jugendamt und/oder Therapeuten. 

Das Jugendamt holt dich nicht unbedingt da raus. Wird sich aber Gedanken machen, wie es Ordnung in deine Leben bringen kann - hoffe ich. Vielleicht einen Familienberater zur Seite stellen. 

Und ein Therapeut kann dir helfen, deine düsteren Gedanken zu vertreiben. Er wird dir auch sagen, dass es nicht deine Aufgabe ist, deiner Mutter zu helfen. Sie ist selbst erwachsen. Und sollte sich selbst Hilfe suchen. 

Antwort
von Kugelflitz, 15

Geh zum Jugendamt und schildere die Situation. Auch der Weiße Ring ist bei häuslicher Gewalt gegen Frauen eine Anlaufstelle.

Kommentar von xAnjaxfailgirl ,

ich will aber nicht weg von meiner Mutter und das Jugendamt war schon bei uns..

Kommentar von Kugelflitz ,

Das JA nimmt dich auch nicht weg. Eher stellen sie euch eine Familienhilfe und es wird Gespräche geben.

An irgendeine Hilfsorganisationen musst du dich schon wenden, wir können dir nicht helfen. Da du noch ein Kind bist, ist das JA nunmal deine erste Anlaufstelle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community