Frage von Samtfell, 34

Wie kann ich meiner Mutter helfen - krank?

Hallo,

Ich mache mir sehr Sorgen um meine Mutter, weil es ihr ziemlich schlecht geht. Ich wollte fragen, ob jemand weiß, was wir für sie tun können, weil wir heute nicht mehr zum Arzt kommen (außer im Notfall natürlich).
Ihr ist schrecklich übel, mal kalt, mal warm, Schüttelfrost und Kopfschmerzen. Sie ist total erschöpft und ich mache mir solche Sorgen :(
Es kann sein, dass es ein Infekt ist oder aber sie hat etwas falsches oder schlechtes gegessen.

Liebe grüße Samtfell

Antwort
von hertajess, 18

Gönnt Ihr Ruhe. Übernehmt alle anfallenden Aufgaben im Wirtschaftsunternehmen Haushalt. Bestenfalls so leise als möglich. Habt Ihr eine Aufgabe erledigt geht kurz zu ihr und sagt ruhig dass das Geschirr sauber in den Schränken steht, die Küche ordentlich und sauber aussieht, die Wäsche versorgt ist und so fort. So kann sie sich entspannen und ihr Körper hat mehr Energie um die Ursache zu bekämpfen. Zudem wird sie sich freuen welch liebe Kinder sie hat. Freude lässt im Körper gute Energie frei werden die manches Übel leichter bekämpfen lässt. 

Ihr wisst noch nicht woran es liegen kann. Deshalb ist erst mal Mehr sinnfrei. Zumindest Was Ihr tun könnt.

Sie selbst wird beobachten wie diese Störung verläuft. Wenn sie hohes Fieber bekommt, also ab 40°, sollte sie den Notarzt rufen. Ob sie aber so hohes Fieber bekommen wird weiß jetzt erst mal kein Mensch. Auf jeden Fall kann es Sinn machen die Nummer rauszusuchen. Schön wenn sie nicht gebraucht wird. Ihr wisst dann aber wo sie zu finden ist. 

Unter Umständen wird es ihr gut tun gut eingehüllt bei offenem Fenster liegen zu können im Dunkeln. Vielleicht helfen auch feuchte Tücher die da wo es möglich ist aufgehängt werden damit die Luftfeuchtigkeit sich erhöhen kann während sie trocknen. Es ist egal welche Tücher es sind. 

Kopfschmerzen mögen weder Helligkeit noch Lärm. 

Sich möglichst aufrecht ins Bett legen hilft gerne wenn einem stark übel ist. 

Vielleicht braucht sie einen Eimer griffbereit falls sie sich übergeben muss. Manchmal kann sehr schnell ausgewürgt werden sodass es nicht mehr reicht auf Klo zu kommen. Den Eimer füllt Ihr dann bitte zu einem Viertel - ungefähr - mit kaltem Wasser. Sollte sie sich in der Nacht übergeben müssen verhindert das kalte Wasser Gestank da es den "Auswurf" überdecken wird. 

Nee. Mehr kann beim besten Willen erst mal nicht gemacht werden. 

Es macht keinen Sinn in eine Apotheke zu rennen wenn kein Mensch eine Ahnung hat wohin der Zustand sich entwickelt. 

-------------------------------------------

Es ist sehr lieb von Euch sich Sorgen zu machen und Ihr bestmöglich zur Seite stehen zu wollen. 

Antwort
von schleichgirl, 34

Es klingt, als hätte sie Fieber. Sag ihr, dass sie sich unbedingt hinlegen/schlafen sollte! Es kann sein, dass sie vllt. auch Erbrechen muss. Koch ihr einen Kamillentee und falls sie Hunger hat, mach ihr dass, woran sie Sinn hat. Mach eine wärmeflasche und wickele sie in warme Decken. Geh morgen auf jeden Fall zum Arzt!
Gute Besserung um lg :)

Kommentar von schleichgirl ,

*als hätte sie Fieber und Grippe

Kommentar von Samtfell ,

okay Dankeschön! Ja, leider kann sie überhaupt nichts zu sich nehmen :/

Kommentar von schleichgirl ,

Habe ich mir schon gedacht :(
Bleib einfach bei ihr, mess die Temperatur und halte sie warm. :(

Antwort
von Wonnepoppen, 27

Ihr habt doch sicher eine Apotheke?

dann geh da hin u. frag, was sie nehmen kann, damit es ihr wieder besser geht, hört sich ganz nach einem Infekt an.

morgen dann zum Arzt , oder ihn kommen lassen.

Antwort
von KaeteK, 25

Mach ihr eine Wärmflasche und einen Kanne heißen Tee. Sie soll sich ins Bett legen. Sobald der Schüttelfrost vorbei ist, die Temperatur messen. Vermutlich hat sich sich eine Grippe zugezogen. Habt ihr noch Paracetamol im Haus? nun warte ab und mach dich nicht verrückt. Eine gute Besserung an die Mama - Es wird schon wieder:-)

Kommentar von Samtfell ,

Danke für die Tipps :) leider kann sie gar nichts zu sich nehmen, weil ihr dann immer schlecht wird :/

Kommentar von KaeteK ,

Ja, aber das wird wieder. Kann sein, wenn der Schüttelfrost sich gelegt hat und sie Fieber hat, dass die Übelkeit weicht. Trinken ist wichtig, sehr wichtig. lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community