Frage von Lovepinguin, 68

Wie kann ich meiner helfen?

Meine Freundin hat in letzter Zeit verstärkt Probleme mit ihren Eltern und hat das ,wie ich finde, bis jetzt sehr tapfer und mit Stolz durchgestanden aber heute hat ihr Vater sich ein religiöses Tattoo stechen lassen um damit zu zeigen dass er ab jetzt auch religiös ist. Das schlimme daran ist das die Religion (katholisch) das einzige ist was in ihren Augen wirklich ihr gehört. Sozusagen das einzige woran sie sich festhalten kann. Jetzt hasst sie ihren Vater weil er ihr
Ihre Religion wegnimmt und seine Sünden wiederholt statt bereut ich habe grosse Angst das sie sich etwas antut und würde mich sehr darüber freuen wenn ihr einen Rat für mich hättet wie ich ihr helfen kann

Antwort
von ArbeitsFreude, 12

Sehr betrüblich, das Ganze, liebe Lovepinguin,

aber: Wenn man jemandem seine Religion WEGNEHMEN kann, indem man sie praktiziert, läuft bei diesem Menschen etwas grundsätzlich falsch!

1. Deine Freundin braucht eine Therapie! - Wenn Du ihr wirklich helfen willst, überrede sie dazu!

Ansonsten haben hier schon andere richtig geantwortet: Der Katholizismus ihres VAters ist NICH IHR Katholizismus - Die Art und Weise, wie Deine Freundin glaubt und praktiziert hat NICHTS mit der Art ihres Vaters zu tun!

Versuch Ihr letzteres beizubringen! - Wenn Dir das nicht gelingen sollte, wäre dies ein weiterer Beleg dafür, dass 1. das einzig richtige ist!

Viel Glück!

Antwort
von Giustolisi, 34

Deiner Freundin gehört der Katholizismus?

Wenn sie eine Religion nur für sich haben will, wird sie eben eine Gründen müssen. Die meisten Glaubensgemeinschaften heißen so, weil es mehrere Leute gibt, die das Gleiche glauben. Dass die Kinder die gleiche Religion haben wie die Eltern ist auch normal. 
Ehrlich gesagt sehe ich bis auf die Religion an sich kein Problem.

Kommentar von Lovepinguin ,

Ich verstehe gut das das komisch klingt aber ihre Eltern nehmen ihr alles was ihr etwas bedeutet und ihr Vater war bis jetzt alles andere als religiös und für sie ist es einfach nur furchtbar und sie hat das Gefühl das sie auch den letzten halt verliert 

Und nein sie will nicht als einzige diesen Glauben haben 

Sie will nur nicht das ihr Vater den selben Glauben hat weil er in ihreb Augen Dinge tut die streng gegen ihre überzeugen verstößt 

Ich hoffe ich konnte es dir jetzt besser erklären aber danke für die Antwort 

Kommentar von Giustolisi ,

Dann stellt sich eine ganz andere Frage, nämlich warum es eine religiöse Frage sein soll. 
Da es die Probleme schon vorher gegeben hat, ist dort auch die Lösung zu suchen. 
Vielleicht ist die Religiosität des Vaters in diesem Fall ein Vorteil, denn auf der Schiene könnte an ihn kriegen und zumindest schafft es eine gemeinsame Basis.

Antwort
von nowka20, 3

sie soll sich beherrschen, denn was ihr vater im religiösen tut, ist ganz alleine seine sache!

ihr vater redet ihr auch nicht rein bei ihrer freundeswahl!

Antwort
von Whitekliffs, 9

Hallo

was ist der Inhalt ihrer Religion? Klingt vielleicht komisch, aber man kann sehr religiös sein, sehr katholisch sein, ohne eine lebendige Beziehung zum 'Inhalt' zu haben.

Glaubt deine Freundin an Jesus? Lebt sie mir ihm? ist er ihr Herr und Retter? kennt sie die Bibelverse Johannes 1, 12 und Johannes 3, 16 und vielleicht auch Johannes 15?

Wenn das so ist, dann ist deine Freundin nicht allein. dann hat sie die stärkste Macht und die grösste Liebe neben sich. Sie hat Jesus, den Schöpfer des Universums! Und den kann ihr niemand wegnehmen!!!

Mir hat einmal jemand den Rat gegeben, wenn es schwierig wird und ich Ungerechtigkeit erlebe, zu sagen:"Herr Jesus, das hast du jetzt auch gesehen, was der getan hat. Das hast du jetzt auch gehört, was der gesagt hat. Du hast gesehen und gehört, wie ungerecht das ist."

Mir hilft das sehr, denn dadurch gebe ich das Problem ab und lege es in die Hände von Jesus. Und oft geschehen dann erstaunliche Dinge.

Ich möchte deiner Freundin Mut machen, nahe bei Jesus zu leben und alle ihre Probleme bei Jesus abzuladen. 

Antwort
von Klaus02, 23

Sie soll das mal mit einem Seelsorger oder Pfarrer besprechen, so etwas kann mit unter sehr erleichternd wirken
LGKlaus

Kommentar von Lovepinguin ,

Das möchte sie nicht und es verletzt mich sehr sie so traurig zu sehen denn ihr glaube bedeutet ihr einfach alles 

Kommentar von Klaus02 ,

vermeide es ihr Ratschläge zu geben, denn sie sind Schläge höre ihr zu, zeige ihr dein Mitgefühl und das du für sie da bist. dann wirst du viel druck von ihr nehmen

Kommentar von Lovepinguin ,

Okay danke ich habe ihr versprochen ihr immer zuzuhören wenn sie etwas bedrückt und es hat mich auch sehr gewundert dass sie mir heute überhaupt gesagt hat was denn los ist sie ist sonst ziemlich verschlossen was das angeht 

LG Angie 

Kommentar von Klaus02 ,

gib ihr Zeit sich zu öffnen ich denke du machst das ganz gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community