Frage von NG2004, 24

Wie kann ich meiner Freundin erkären das ich bereit bin?

Hallo zusammen,

meine Geschichte beginnt vor gut 2 Jahren ( 02.10.2013 ).

Ich war damals noch 21 Jahre jung, Sie 30 =).

Wir haben uns super verstranden und sind uns auch ein wenig näher gekommen. Als wir ein paar Monate später einen Tanzkurs zusammen belegten haben ich mich in Sie verliebt. Ich habe Ihr auch recht schnell meine Gefühle erklärt, aber wir sind nur Freunde geblieben da Sie Angst hatte ich wäre der Ganzen Sache nicht gewachsen. Sie fast 9 Jahre älter, einen Sohn der damals 10 Jahre alt war und leider schon verwitwet..

Der Kontakt brach also schließlich irgendwann immer mehr ab.

Zu meinem jetztigen Problem.

Vor gut 8-9 Wochen schrieb Sie mir ob wir uns mal Treffen könnten Sie müsste mal mit mir Reden.

Gesagt getan wir haben uns getroffen und Sie erzählte mir das Sie in den letzten Wochen wieder vermert an mich hätte denken müssen und Sie es bereut das wir es damals nicht doch versucht haben.

Jetzt haben wir es versucht und Sie sagt mir auch das Sie mich liebt aber trozdem kommen bei Ihr immer wieder Zweifel auf ob ich der ganzen Situation gewachsen bin.

Ich sage Ihr Täglich das ich Sie liebe und bereit bin diesen Schritt zu gehen, aber Sie ist sich unsicher..

Was soll ich tun?

Wie kann ich Ihr die Angst nehmen?

Ich weiß einfach keinen Rat mehr.

Ich danke für eure Antworten

mfg. Nils G.

Antwort
von zippo1970, 24

Nachdem ich deine Frage gelesen habe, dachte ich spontan, ob sie der Sache gewachsen ist? Ich habe den Verdacht, dass sie ein Problem mit dem Altersunterschied hat. Sie lenkt einfach ab, weil es natürlich einfacher ist, deine Reife in Frage zu stellen, als seine eigenen "Ängste" zu hinterfragen. Nur so ne Idee von mir..... Kannst sie ja mal darauf ansprechen.....

Ansonsten.... Wenn ich es richtig verstanden habe führt ihr jetzt eine Beziehung. Von daher werden sich ihre Ängste im Normalfall von selbst erledigen, wenn sie merkt das es auch mit einem jüngeren Partner gut läuft.

Auch für ihren Sohn ist es bestimmt eine tolle Sache, wenn er jetzt einen relativ jungen Freund, an der Seite seiner Mutter, und an seiner weiß.

Mach dir nicht so viele Sorgen, ich denke die Zeit, wird da viel klären, für sie und für dich.....

Alles Gute!

LG :-)

Kommentar von NG2004 ,

Ja den hat Sie, leider.
Hat Sie mir aber auch schon öfter gesagt.
Das Problem ist nur das, dass bei Ihr nur " in schüpen " kommt.
Es gibt Tage da ist alles Super aber andere wie gestern und heute da ist es total fürn A----.
Ich habe einfach total die Angst das die ganze Sache bald zuende sein könnte.
Ihr Sohn und ich verstehen uns richtig gut. Grade die Komonikation ist ziemlich intressant. Er musste halt schon viel durch machen durch den Tod seines Vaters. Vor ein paar Tagen frug er mich im beeisein seiner Mutter ob er das dürfte, und ich sagte zu Ihm da musst du deine Mutter fragen da hab ich keine Entscheidungsgewalt drüber und er sagte zu mir noch nicht =).. wir mussten beide lachen und seid dem Tag sag ich Ihm Abends schonmal das er ins Bett soll oder nicht den ganzen Tag am Handy hocken soll.

In Sachen Haushalt lässt Sie sich nur Schwer helfen, Sie meint immer lass schon ich mach das. Trozdem Spüle ich ab und mach ein paar kleinigkeiten ( bin es ja von Zuhause gewohnt ).

Ja wir führen Aktuell eine Beziehung, Sie hat es sogar letzte Woche den Eltern Ihres Verstorbenen Mannes erzählt. Und die waren von mir laut Ihrer Aussage sogar "begeistert".

Aber schonmal danke für eine Antwort, sowas baut mich auf =)

Mfg Nils G.

Kommentar von zippo1970 ,

Es ist bestimmt nicht leicht für sie..... Sie ist halt unsicher..... Aber Sicherheit kommt mit der Zeit....

Und was du so schreibst, läuft es bis auf diese "Unsicherheiten" ganz gut. Super das du dich mit dem Jungen so gut verstehst. Das ist ihr bestimmt auch sehr wichtig....

Du machst das gut..... bleib verständnisvoll.... dann wir das schon....

:-)

Antwort
von eos28, 20

Beweise es ihr! Du musst mit ihr auf eine Ebene kommen, auch wenn sie neun Jahre älter ist als du! Verbringe viel Zeit mit ihrem Sohn damit sie sieht dassie sich auf dich verlassen kann! Nimm ihr kleine und große Aufgaben ab, hilf ihr im Haushalt..... usw....

Antwort
von Shadysim, 13

Das klingt vielleicht doof, aber wieso versucht ihr es nicht einfach? Dann wird sie doch sehen, "ob du ihr gewachsen bist" (ist nicht lächerlich gemeint)..

Kommentar von NG2004 ,

Wir sind ja schon Zusammen,  dass Problem ist nur das Sie mir sagt das Sie nicht weiß was das für Gefühle bei Ihr sind. Seid Ihr Mann gestorben ist kann Sie nur noch zwischen Guten und Schlechten Gefühlen unterscheiden.. So sagt Sie es mir Zumindest. Und auch das Sie mich lieben kann aber sich selbst dafür hasst wegen Ihrem Verstorbenen Mann..
Ich weiß einfach manchmal nicht genau was ich dann tun soll...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community