Frage von Marie918, 50

Wie kann ich meinen Schwestern helfen?

Ich bin 12 Jahre alt und ratlos. Ich hatte schon immer eine schwere Kindheit ( meine Mutter hat mich und manchmal meinen Stiefvater geschlagen und es gab immer sehr viel Streit mit Androhungen wie Scheidung u.s.w.) . Aber in dieser Frage geht es nicht um mich, denn mir ist mittlerweile egal, was aus mir würd ( wahrscheinlich wäre ich schon längst weg und würde mit dem Fahrrad meinen Vater suchen oder ich hätte mich umgebracht ). Es geht um meine beiden Schwestern ( 2 und 0 ) denn ich fühle mich verantwortlich für sie. Sie sind beide mitten drin. Z. B. Wenn meine 2 jährige Schwester ausversehen den Becher mit Wasser umkippt rastet meine Mutter aus. Außerdem möchte ich nicht von Ihnen getrennt werden, weil sie die einzigen aus meiner Familie sind, die ich mag und weil mein Stiefvater auch nicht viel besser ist, als meine Mutter ( er versucht mir z. B. immer anzuhängen, dass ich weine, obwohl er weiß wie meine Mutter reagiert). Ich weiß, so eine Frage stellt man nicht auf so einer Plattform aber es käme mir komisch vor irgendwo anzurufen um es irgendwem zu erzählen und meine Mutter würde es wahrscheinlich merken und ich möchte nicht wissen, wie sie reagiert. Außerdem habe ich keine Freundinnen, denen ich das erzählen kann. Gut... Ich habe schon Freundinnen, aber bei den letzten beiden, denen ich des erzählt habe ist des nicht gut ausgegangen. Es wäre schön, wenn wenigstens eine einzige Person ernsthaft auf die Frage eingeht. Schonmal danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tanzistleben, 16

Hallo Marie,

es tut mir sehr, sehr leid, was du mit deinen 12 Jahren schon alles durchmachen musstest und musst. 

Du bist ein wunderbares, sehr starkes Mädchen, dass du dich für deine kleinen Schwestern verantwortlich fühlst und sie so sehr liebst. Wenn du ihnen wirklich helfen willst und davon gehe ich aus, MUSST du dich ans Jugendamt wenden. Die Mitarbeiter dort sind auf deiner Seite und es ist nicht nur deren Aufgabe, euch zu helfen, sie wollen es auch. Sie haben kein Interesse daran, euch zu trennen und auseinanderzureißen, sondern werden alles daran setzen, euch gemeinsam wo unterzubringen.

Sie werden auch versuchen, deiner Mutter zu helfen, denn wahrscheinlich hat sie massive psychische Probleme. Eine "normale" Mutter verhält sich ja nicht so, ihren Kindern gegenüber.

Ich kann mir vorstellen, dass du große Angst vor diesem Schritt und der Reaktion deiner Mutter hast, aber man wird dich damit nicht allein lassen. 

Wenn du nicht weißt,  wie du im Jugendamt zu den richtigen Stellen kommst, kannst du auch zuerst zur Polizei gehen. Erzähle den Polizisten alles so, wie du es hier geschrieben hast und bitte um Hilfe. Die Polizeibeamten werden dann für dich die richtigen Kontakte herstellen, jemanden vom Jugendamt holen, und sie werden dich und deine Schwestern beschützen.

Du bist ein unglaublich tapferes, kluges Mädchen und ich bin sicher, du wirst es schaffen, für dìch und deine Schwestern eine bessere Zukunft zu erreichen.

Wenn du noch Fragen hast, schreib nur wieder, wir werden dich hier gerne unterstützen und dir Mut zusprechen, oder mit Rat aushelfen.

Ich wünsche dir von Herzen, dass du bald mit deinen Schwestern in eine bessere Zukunft schauen kannst und wünsche euch Dreien alles Glück der Welt.

Viele liebe Grüße 

Lilly 

Kommentar von Tanzistleben ,

Vielen Dank für das Sternchen! Es wäre sehr schön, wenn dir meine Antwort hätte helfen können. Wie geht es dir denn? Hast du schon etwas unternommen? Ich denke sehr oft an dich! Liebe Grüße Lilly

Antwort
von Colonia, 5

Hallo,

Du brauchst dringend Hilfe, und zwar auch und vor allem Du selbst. Zu Deinen Geschwistern wurde schon Wichtiges gesagt. Das Jugendamt kann Euch vielleicht in einer Pflegefamilie unterbringen.

Es ist absolut nötig, dass sich jemand um Dich und Deine besondere Situation kümmert. Du brauchst Eltern bzw. Bezugspersonen, die für Dich da sind. Du brauchst ebenso gute Bedingungen, um lernen zu können und dich zu entfalten. Neben dem Schritt zum Jugendamt ist es also wichtig, dass Du Dich beispielsweise an den/ die Schulsozialarbeiter/-in oder eine/-n Vertrauenslehrer/-in wendest. Vielleicht hast Du Jemanden in der Verwandtschaft, mit dem Du sprechen könntest.

Auch bei der Suche nach Deinem Vater solltest Du Dir Hilfe holen. Darum wird sich das Jugendamt sofort kümmern. Wir wissen aber nicht, ob und wie er Euch helfen kann.

Alles Gute Für Euch.

Antwort
von cireball, 13

Das tut mir sehr leid, was du mit deinen 12 Jahren schon erlebt hast. Ich finde es sehr toll, dass du dich um deine Geschwister sorgst. Dass du dich um sie kümmern willst.

Leider ist das Problem sehr sehr groß. Du wirst es alleine nicht schaffen. Du musst dir Hilfe holen. Das Jugendamt ist eigentlich die richtige Anlaufstelle. Sicher hast du ganz viel Angst, dass deine Mutter ausrasten wird, wenn sie es erfährt, aber erstmal sind die Mitarbeiter des Jugendamtes auf deiner Seite. Sie wollen dir helfen.

Ich könnte mir vorstellen, dass deine Mutter ein Problem hat. Vielleicht kann sie unterstützt werden. Evtl. kann man ihr helfen. Die Situation bei euch scheint grundliegend geändert werden zu müssen.

Es finde es sehr traurig, wie du dein Leben beschreibst. Ich denke, du bist ein sehr aufgewecktes kluges junges Mädchen und du solltest ein schönes Leben vor dir haben.

Ich wünsche dir viel viel Glück. Pass auf dich auf. Nur wenn es DIR gut geht, bist du in der Lage, für deine Geschwister da zu sein.

Antwort
von Linepudding34, 16

Wende dich an das Jugendamt, die helfen immer! Und wenn du ihnen sagst, dass du nicht von deinen Schwestern getrennt werden willst, werden sie dich ZUSAMMEN MIT DEINEN SCHWESTERN von deiner Mutter trennen. Das Jugendamt glaubt eher den Kindern ala den Eltern. Von daher habt ihr drei gute Chancen auf ein neues und besseres Umfeld.

Antwort
von mriduun, 25

Geh auf alle Fälle zum Jugendamt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community