Frage von FriedenImIslam, 189

Wie kann ich meinen Kopf frei von Frauen, Disko und Sex "freimachen" - sind das Versuche des Teufels, mich von Gott abzubringen?

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Sex, 30

Nein - das sind natürliche Triebe des Menschen, die schon immer von den Religionsführern kontrolliert werden möchten. Das hat mit dem "Teufel" nicht zu tun, denn den gibt es genau so wenig wie Deinen strafenden "Gott". 

Die Gründe für die ganze Verdammung der "Unkeuschheit" waren in früherer Zeit zum Teil durchaus sinnvoll, denn das Keuschheitsgebot vor der Ehe sollte sicherstellen, dass eine ledige Mutter nicht ohne Versorger zurückblieb und andererseits sichergestellt war, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Nebenbuhlers großzieht. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den Sex vor der Ehe zur "Sünde" erklärt.

Aus Sicht der Religion ist Sex ja  nur eine unerwünschte Ablenkung vom Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in Kirche, Tempel und Moschee, lässt sich dieses Konkurrenz-Denken gut nachvollziehen ;-)

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit und Keuschheit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?") -  das halten schwache Persönlichkeiten nicht aus... .

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist aber doch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Märchenbücher und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Übrigens: Wir Atheisten haben den besseren Sex - uns schaut niemand zu!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort
von bavariam, 24

Hätte dein Gott etwas dagegen, dann hätte er die Gesanken verhindert. Also mach dir keine Sorgen, aber bedenke, die Dosis macht das Gift

Antwort
von meliiike66, 17

Es läuft so ab im islam,jeder Gedanke ist eine Wohltat und du bekommst für jede deiner Gedanken eine ,,sevap" also eine gute Tat aufgeschrieben. Lass es mir dir so erklären, wenn du beispielsweise daran denkst jemandem zu helfen es aber nicht machst, kriegst du eine Wohltat aufgeschrieben weil du trotzdem daran gedacht hast wäre besser wenn du es auch machen würdest aber allein für diesen Gedanken kriegst du ein sevap. Wenn du an etwas schlimmes denkst zB denkst du gerade daran wie du zB jemanden beleidigen willst, dann kriegst du auch ein sevap also eine gute Tat aufgeschrieben bekommen weil du es machen wolltest und es aber nicht vollzogen hast und es nicht gemacht hast. Hoffentlich konnte ich dir weiter helfen, bei fragen kann ich dir behilflich sein

Kommentar von Manja1707 ,

Das ist ja krank, wenn ich an etwas Gutes nur denke, aber nicht tatsächlich ausführe bekomme ich sozusagen eine Belohnung, wenn ich an etwas Böses nur denke, aber tatsächlich nicht ausführe bekomme ich ebenfalls eine Belohnung. Sehr logisch.

Kommentar von meliiike66 ,

Es ist natürlich logisch so sagt es und der islam

Antwort
von MrHilfestellung, 118

Nein, das sind Freuden des Lebens, die sich Menschen selbst verwehren, weil sie an etwas glauben, dass nicht einmal gesichert existiert.

Kommentar von schmiddihb ,

👍👊✌️️jawoll

Antwort
von MuttiSagt, 36

Nein, es sind normale Gedanken junger Menschen! Ist bei jeden so

Antwort
von Repwf, 12

Wo steht eigentlich (egal in welcher Religion!) das alleine die GEDANKEN schon Sünde sind?

Ist es nicht erst das "nachgeben" solcher "Triebe"?

Antwort
von minaray1403, 10

Nein, das ist menschlich und sogar von Gott gewollt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten