Frage von aycawolf,

Wie kann ich meinen Körper entsäuern ohne Heilpraktiker ???

Hab wegen meiner Haut den Tip bekommen, meinen Körper insgesamt mal zu ensäuern.

  1. Wie geht das preiswert bzw. ohne Heilpraktikerin?
  2. Kann man da was in die Badewanne tun oder ins Fußbad?

Bite nicht solche Ratschläge wie "Geh zum Hautarzt" oder so. Bitte nur die Frage beantworten wenn Ihr könnt. Danke schon mal für Eure Tipps.

Hilfreichste Antwort von autsch31,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Durch Ernährung und Bewegung.

Dieses ganze Kosmetik- und HP-Geschwurbel vom „Entsäuern“ ist laienhafter Unsinn. Wenn man mit Baden oder äusserlichen Pflegeprodukten den inneren Säurewert des Körpers beeinflussen könnte, wären alle Schwimmer und Badenden schon tot! Schliesslich können ja auch Badeschaum, Seifen, Wasser oder anderes nicht durch die intakte Haut in den Körper.

Man kann aber den Fett+Säureschutzmantel der Haut (ph5,5) und Scheidenschleimhaut (ph4,0) schädigen und damit den unerwünschten Keimen und Pilzen beim Wachsen helfen. Auch der Urin in der Harnblase (ph 4,0 – 7,0) soll überwiegend sauer bleiben, sonst kommt es oft zu bakteriellen Blasenentzündungen.

Wenn Fachleute von erhöhten Werten sprechen, dann geht es um die Harnsäurewerte im Blut und nicht um das Blut (ph7,4)selbst! Bei erhöhten Harnsäurewerten können microkristaline Ablagerungen im Körper Gelenks- und Muskelschmerzen, Nierensteine, Rheuma und anderes auslösen.

Je nach Veranlagung, Körpergewicht, Ernährung und Bewegung schwanken auch die Harnsäurewerte. ..z.B. kann ein Veganer mit viel Linsen und Bohnen stark erhöhte Werte bekommen; auch Abmagerungsdiät, Filetstücke vom Fleisch, Ölsardinen, Alkohol, Rauchen, Medikamente etc. …. beeinflussen die Werte. Deshalb selber googeln:

Hier ein paar Grundlagen zur Harnsäure:

http://www.bodenhoefer.com/wasser/ph-wert.htm

Kommentar von autsch31,
Kommentar von Banjolo,

Mit dem Begriff "Übersäuerung" ist nicht die Harnsäure gemeint. Die ist zwar auch wichtig, aber bei der Übersäuerung geht es um die allgemeine Belastung des Körpers mit Säuren. Ich war vorher auch immer skeptisch, ob da überhaupt was dran ist, überzeugt hat mich dieser Artikel:

http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/uebersaeuerung-%E2%80%93-mythos-oder-ec...

Da wird auch beschrieben, was man gegen eine Übersäuerung machen kann.

Antwort von Auskunft,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Übersäuerung des Körpers ist beim Gesunden nicht zu befürchten, da Puffersysteme den Säure-Basen-Spiegel im Blut und Gewebe konstant halten.

Zu einer Azidose (Übersäuerung) kann es z.B. bei einer Stoffwechselentgleisung beim Diabetes mellitus kommen.

Dies muß vom Arzt behandelt werden.

(http://www.dge.de/modules.php?name=News&file=article&sid=12)

Kommentar von aycawolf,

Und warum bieten das Heilpraktiker dann immer an?

Kommentar von trebor123,

schonmal was von Nepper, Schlepper, Bauernfänger gehört?

Kommentar von aycawolf,

Hm, ich trau den Heilis auch nicht wirklich so übern Weg. Habs wohl unterbewußt immer gespürt, wa.

Antwort von pferdezahn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn Du richtig und gesund Deinen Koerper entschlacken willst, rate ich Dir zu diesem Buch von "Peter Jentschura + Josef Lohkaempfer" GESUNDHEIT durch ENTSCHLACKUNG Schlauer durch dieses Buch kannst Du nicht mehr werden.

Antwort von Hubertt,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ob du wirklich entsäuert gehörst kann dir sowieso kein Heilpraktiker sagen. Das sagen dir nur die Laborwerte deines Blutes und deines Harn.

Vegetarische Ernährung und viel Bewegung sind aber auch ohne genaue Laborwerte gesund und verschieben auch unbekannte Laborwerte in den basischen Bereich.

Kommentar von autsch31,

Vegetarisch? .... hilft nicht immer!!

Linsen, Bohnen, Erbsen und andere können sehr wohl zu erhöhten Harnsäurewerten im Blut führen.

Antwort von Thermiqueen,

Ich entsäuere auch ohne Heilpraktiker. Ich habe bei www.alkavitae.de Produkte bestellt und bin super zufrieden. Meine Beschwerden (Arthrose) haben sich deutlich verbessert und ich habe viel mehr Energie als vorher. Und der Kräutertee schmeckt echt lecker und unterstützt das Entsäuern.

Antwort von Schoenhals,

Ist zwar schon älter, dieser Thread, aber vielleicht trotzdem noch eine hilfreiche Antwort: Ja, die meisten von uns sind übersäuert - durch Stress, falsche Ernährung, Bewegungsmangel. Den Säureüberschuss versucht der Körper durch basische Mineralien auszugleichen, z.B. Kalzium, das dann aber in z.B. zur Festigung der Knochen fehlt.

Ein Lösung sind basische Lebensmittel und/oder basische Nahrungsergänzungen, wie zum Beispiel Trisana BAS. Das kriegst du günstig hier: http://www.morevitality.de/saeure-basen-gleichgewicht/nahrungsergaenzung/trisana...

Antwort von aycawolf,

So langsam glaub ich,man muss nur mal zwischendurch ein bischen gesund leben und gut ist. Echt, das widerspricht sich alles voll. Wahrscheinlich einfach mal auspennen. Mal gucken, was da so hilft. Nun trink ich erstmal eine Flasche Wasser, das ist ja wohl nachweislich gesund.

Danke allen für die gutgemeinten Tips.

Antwort von elenore,

Beim Entsäuern geht es nicht darum, jegliche Säurezufuhr zu vermeiden. Unser Körper braucht täglich Säuren, z. B. für die Verdauung, sonst wird er innerhalb kurzer Zeit krank.

1. Nahrungsmittel entsäuern besser als Tabletten

= Reduziere: Zucker, Weißmehl, Kaffee, Alkohol, Cola und alle Limonaden, Schokolade, Süßigkeiten, Wurst und Fleisch, denn dies sind Säurebildner.

= Greifen Sie vermehrt zu: Kartoffeln, Sahne, Mandeln, Trockenfrüchte (außer geschwefelten Früchte), Obst, Gemüse (außer Tomaten, Spargel und Rosenkohl). Zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes sind auch basische Mineralwasser und Heilwassersorten geeignet, sowie auch verschiedene Basenpulver, die Sie in Reformhäusern, Drogerien und Apotheken erhalten.

= Ebenso sind verschiedene Mittel aus der Homöopathie und auch Kräutertees geeignet, Übersäuerungen zu reduzieren.

= Heilfasteb(siehe im Netz)

2. Perfekt Entsäuern: Koche dir eine Basensuppe

3.So kontrollierst du den Erfolg der Entsäuerung

= Messe morgens, mittags und abends den ph-Wert deinen Urins mit Teststreifen aus der Apotheke (100 Stück ca. 2,50 e) und notieren Sie die Werte. Zählen Sie die drei Werte am Abend zusammen und teilen Sie das Ergebnis durch 3. Der Idealwert beträgt 6,9. Liegt Ihr Tagesergebnis darunter, sind Sie übersäuert.

-- Alles ausführlich unter: http://www.gesund-heilfasten.de/EntsaeuernundEntschlacken.html

-- Entsäuerung = Entschlackung = Entgiftung = die Harmonie von Säuren und Basen im Körper schaffen!!!!

Kommentar von ElkeO,

Also wenn die "Übersäuerung" tatsächlich anhand des ph-Wertes des Urins gemessen wird, dann reicht es, eine Stunde vor der Messung ein grosses Glas Wasser zu trinken. Dadurch wird der Urin verdünnt und der gemessene Wert (der Harnsäure) entsprechend niedriger. Interessanterweise widersprechen sich auch die Angaben, ob bestimmte Lebensmittel nur säure- oder basenbildend sind (je nachdem wo man sich informiert). Noch seltsamer ist, dass keiner verrät wie nun genau festgestellt wurde, dass z.B. Tomaten "entsäuern" sollen. Und welche "Giftstoffe" bei der "Entschlackung" nun abeführt werden sollen, die nicht sowieso über den normalen Stoffwechsel abgeführt werden ist noch rätselhafter. Das eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse und weniger Zucker und Fleisch den meisten gut tut ist allerdings richtig - hat aber nichts mit "Übersäuerung" oder "Entschlackung" zu tun

Kommentar von ElkeO,

"..Der Idealwert beträgt 6,9. Liegt Ihr Tagesergebnis darunter, sind Sie übersäuert..."

Ideal ist also 6,9. Es sei denn man glaubt:
http://www.basisch.de/web/contents/die-entsaeuerung-des-koerpers.htm

dort heißt es: "...Wenn er jedoch häufig, meistens, fast immer oder gar immer die pH-Marke 7 unterschreitet, dann ist Ihr Körper ganz sicher übersäuert. Sie sollten ihn entsäuern!..." Der "Idealwert 6.9" wäre also ein sicheres Zeichen dafür, dass der Körper übersäuert ist. Was stimmt den nun?

Antwort von aycawolf,

Hab hier schon gelesen "Entgiften heißt entsäuern" Ooooh, wo ist denn nun der Unterschied. Weiß das jemand?

Kommentar von Hubertt,

Da gibt es keinen Unterschied. Die meisten Menschen verwenden ganz willkürlich mal das eine und mal das andere Wort ohne viel dabei nachzudenken. Alles ist Gift oder Medizin. Es kommt auf die Dosis an. Salz ist lebenwichtig und im Übermaß tödlich. Bevor du anfängst dich zu entsäuern bzw. zu entgiften, solltest du erstmal abklären ob du überhaupt übersäuert bist. Hautkrankheiten können auch andere Ursachen haben als eine Übersäuerung.

Antwort von trebor123,

lass dich doch abkärchern. (http://www.carlbremer.de/media/bilder/inhalt/sortiment/elektrowerkzeuge/kaercher...)

die gibts im baumarkt günstig zu leihen, dann fragst du den nachbarn, ob er kurz zeit hat. würd ich aber nur bei plusgraden machen.

Antwort von EineMutti,

Du musst einfach nur mehr Gemüse essen. Nicht so viel Fleisch und nicht so viel Süssigkeiten, wenig Weissmehlprodukte. Gemüse mit einer leckeren Hollandaise Soße und dazu Pellkartoffeln, z.B. Teststäbchen für die Übersäuerung bekommst du in der Apotheke.

Kommentar von aycawolf,

Okay. Vielen Dank.

Kommentar von autsch31,

? .... hilft nicht immer!!

Linsen, Bohnen, Erbsen, Spargel, Spinat ! und andere können sehr wohl zu erhöhten Harnsäurewerten im Blut führen.

Antwort von monamaria,

Dann darfst du eine Zeitlang nur noch basische Lebensmittel zu dir nehmen, z. B. Spinat und anderes Gemüse, auch Obst, aber keine Milchprodukte. Nach basischen Lebensmitteln musst du googeln, dann kannst du sehen, was du alles essen darfst. So bekommen Leute übrigens auch das Sodbrennen weg.

Kommentar von ElkeO,

Laut elenore (siehe Beitrag oben) hilft nun aber Sahne beim Entsäuern. Und Sahne ist ja ganz klar ein Milchprodukt und enthält ja auch zusätzlich noch Zucker. Ja was denn nun?

Kommentar von autsch31,

Linsen, Bohnen, Erbsen, Spargel, Spinat ! und andere können sehr wohl zu erhöhten Harnsäurewerten im Blut führen. ...dagegen sind bestimmte Milchprodukte völlig in Ordnung.

Antwort von taigafee,

ich meinte entgiften. entsäuern ist natürlich auch gut. lies mal das hier: http://www.basisch.de/web/contents/die-entsaeuerung-des-koerpers.htm.

Kommentar von aycawolf,

Oh ha. Gut entgiften. Und wie geht das dann? Wo ist der Unterschied? PS: Verfolgst du mich ;-)

Kommentar von autsch31,

Die Angaben von basisch.de zu den Lebensmitteln sind grossteils falsch! und sonst viel Pseudo-Geschwafel. Überhaubt sagt der ph-Wert vom Urin nichts über die Harnsäure aus. Hier stimmt es:

http://gichtinfo.de/was-ist-gicht/purin-und-harnsaeure

Antwort von tipsie69,

www.basisch.de. Die Abhandlung ist eigentliche richtig gut.

Kommentar von ElkeO,

Lustig - dort heißt es auch:

"Es kann sein, daß Sie hinsichtlich mancher dieser Nahrungsmittel bei sich eine andere Erfahrung machen, als diese oder eine andere Liste angibt. Es kann also sein, daß eines der Nahrungsmittel, das hier als basisch wirkend oder säuernd angeführt ist, bei Ihnen nicht basisch wirkt beziehungsweise nicht säuert."

D.h. die ganzen Listen was nun basisch oder säuernd sein soll stimmen für den Einzelnen womöglich ganz oder teilweise gar nicht.

Kommentar von autsch31,

Die "Abhandlung" ist nicht gut, sondern Fantasie-Geschwafel mit falschen Lebensmittelangaben. Hier ein brauchbarer Link:

http://gichtinfo.de/was-ist-gicht/purin-und-harnsaeure

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community