Frage von pRoMarco84, 68

Wie kann ich meinen Kleingarten ohne Verein versichern?

Hallo zusammen,

ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer bezahlbaren Versicherung für unseren Eigentumsgarten. Das besondere ist, dass wir keinem Verein angehören. Bei meinen Recherchen bin ich allerdings immer abgewiesen worden mit der Begründung: "Voraussetzung für die Konditionen ist die Mitgliedschaft in einem Kleingartenverein".

Das einzige Angebot stammt von der KVS. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das der einzige Versicherer ist. Ich hätte da gern noch Vergleichsangebote.

Hat von Euch da jemand Erfahrung?

Ich möchte nicht nur die Laube versichern, sondern auch das Grundstück (Zaun und Schuppen) und natürlich den Inhalt der Laube. Der Garten grenzt nicht an das Wohngrundstück und befindet sich in einer Gartenanlage (alles Eigentumsgärten ohne Verein). Mir wurde der Tipp gegeben, mich an meine Hausratversicherung zu wenden, aber hier konnte mir ebenfalls nichts Passendes angeboten werden.

Viele Grüße Marco

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NamenSindSchwer, 44

Gebäudeversicherung für Garten-/Wochenendhäuser gibt es, haben eigentlich auch die meisten Versicherer im Angebot. Das Objekt sollte aber auch wirklich als Haus (feste Bauweise) durchgehen.

Das Inventar muss über eine Hausratversicherung versichert werden. Manche Versicherungen bieten (meistens in Form eines zusätzlichen Bausteins) die sog. Außenversicherung ohne zeitliche Begrenzung an, dann wäre das Zeug in der Laube über die "normale" Hausratversicherung mitversichert. Ansonsten muss ein separater Vertrag her, das macht aber in der Tat nicht jeder Anbieter.

Bezüglich Schäden die andere Personen auf dem Grundstück erleiden können, frag bei deiner Privathaftpflicht nach, ob das mitversichert ist (sollte es eigentlich sein).

Kommentar von pRoMarco84 ,

Danke für den Tipp mit der Wochenendhaus-Versicherung. Ich lasse mir mal ein Angebot schicken. Ich befürchte allerdings, dass das den Rahmen sprengt. Bin aber gespannt =)

Kommentar von NamenSindSchwer ,

Du solltest eigentlich mit 40€-70€ pro Jahr hinkommen, wenn es wirklich nichts Größeres ist.

Kommentar von pRoMarco84 ,

Naja, das Grundstück sind ca. 750qm und die Laube ca. 60qm. Das klingt zwar viel, aber der eigentliche Wert ist nicht sehr hoch. Hauptsächlich geht es mir darum, dass beim Einbruch Scheiben, Türen, Zaun oder Tor beschädigt werden und natürlich auch Sachen entwendet werden (vorrangig Werkzeug). Mal schauen was im Angebot steht. ich berichte.

Antwort
von Nashota, 45

In meiner Anlage hat jeder Pächter eine private Wohngebäudeversicherung. Darin eingeschlossen sind viele Unterpunkte.

Was willst du beim Zaun versichern?

Kommentar von Apolon ,

Eine Wohngebäudeversicherung für eine Laube?

Wer versichert denn so etwas?

Kommentar von Nashota ,

Die Württembergische.

Kommentar von pRoMarco84 ,

Ich bin ja kein Pächter und in der Wohngebäudeversicherung ist ja Einbruch nicht mit eingeschlossen, soweit ich weiß =/

Kommentar von Nashota ,

Bei mir sind enthalten Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Luftfahrzeuge und Überschallknall, Leitungswasser, Sturm und Hagel.

Vereinbarte Deckungserweiterungen beziehen sich zum Beispiel auf Wasserverlust, Aufräumungskosten für Bäume, weiteres Gebäudezubehör bzw. Grundstücksbestandteile, Gebäudebeschädigungen durch unbefugte Dritte oder Kosten der Ermittlung einer Schadensursache.

Kommentar von pRoMarco84 ,

Bezieht sich das bei Dir auch auf einen Garten? Wie ist bei Dir der jährliche Beitrag zu den Deckungssummen? Es geht mir nur um einen Vergleich =)

Kommentar von Nashota ,

Kleingarten zur Pacht. Ich zahle um die 30 Euro im Jahr.

Kommentar von pRoMarco84 ,

Darf ich da mal nach dem Versicherer fragen?^^

*Edit: habs überlesen. danke!

Kommentar von Nashota ,

Die Württembergische.

Antwort
von Bitterkraut, 44

Welche Risiken willst du denn versichern? 

Hast du die anderen Eigentümer gefragt, ob, wogegen und bei wem die versichert sind?

Kommentar von pRoMarco84 ,

Hallo,

in erster Linie geht es mir tatsächlich um Einbruch/Diebstahl und damit verbunden Vandalismus. In den Wintermonaten ist man ja nicht so oft draußen. Zusätzlich würde ich noch gegen Brand versichern wollen. Leitungswasser fällt raus, da wir keinen Wasseranschluss haben.

Viele Grüße

Marco

Antwort
von herja, 41

Hi,

dafür kannst du doch einen guten unabhängigen Versicherungsmakler beauftragen, der sollte schon eine Versicherungsgesellschaft finden die dein Garten so versichert, wie du das willst.

https://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/kleingartenversicherung

Kommentar von pRoMarco84 ,

Den Link habe ich auch gefunden, leider ist auch hier die Voraussetzung die Mitgliedschaft in einem Verband oder Verein... außer KVS =(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten