Frage von twooM, 58

Wie kann ich meinen Hund Geruchsmäßig fördern?

Kennt ihr ein Spiel, dass ich mit meinem Hund spielen kann, was mit riechen zu tun hat ?

Antwort
von SusanneV, 26

Es gib verschiedene Geschicklichkeitsspiele. Da mußt Du Lekerlis reintun und der Hund muß dann den richtigen Schub öffnen. Ich leg im Haus und Garten immer Fährten. So lernt Dein Hund erstmal seine Nase einzusetzen. Wenn er das kann kannst Du bei einer Fähre eine gebrauchte Socken dazwischen legen. Das kannst Du dann immer mehr steigern.

Kommentar von Buddhishi ,

Und das Schöne daran ist, dass man das auch noch mit alten, nicht mehr so beweglichen Hunden im kleinen Rahmen spielen kann :) lG

Antwort
von antwortgeberin2, 8

Hi,

Eine relativ einfache Methode ist es, deinem Hund Leckerlis verstecken. Wenn du es ein bisschen schwieriger machen möchtest, kannst du einen Teebeutel nehmen (z.B. schwarzen Tee, können die gut riechen) und ihn bei z.B. einer von drei Personen verstecken. Der Hund muss den Teebeutel dann finden. Dafür brauchst du dann natürlich Hilfe und es dauert auch ein wenig bis du mit deinem Hund dahin kommst. Ich würde dir raten den Teebeutel am Anfang irgendwo im Haus zu verstecken. Ich denke du kannst auch einfach Trockenfutter nehmen, dass riecht meist nur nicht so stark. Ich denke das ist der Grund weshalb die in dem Hundebuch einen Teebeutel genommen haben ;)

Gut ist auch Dummytraining. Das wird oft zum Ersetzen von Jagen genutzt. Ein Dummy (ist eine Art Tasche wo du Leckerlis rein tun kannst) wird z.B. irgendwo im Wald versteckt und der Hund muss ihn finden und apportieren. Besonders ist, dass es voller Regeln abläuft, sehr strukturiert. Ich würe dir raten, einen Hundekurs zu besuchen, wo ihr dazu gehörige Elemente wie den "Stopp-pfiff" lernt.

Du kannst auch mit deinem Hund Menschen suchen gehen, ich habe leider vergessen wie das heißt. Leider weiß ich auch nicht viel darüber, nur das einige Vereine das anbieten.

Ich hoffe ich konntd dir helfen und wünsche euch beiden noch ganz viel Spaß :)

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 3

Es ist eine sehr gute Idee von Dir Deinen Hund mit Nasenarbeit und Nasenspielen fördern zu wollen. Das verstärkt Eure Bindung und du lernst viel über die faszinierenden Fähigkeiten des Hundes.

Zudem ist Nasenarbeit eine vorzügliche geistige und körperliche Auslastung und Förderung eines Hundes!

Ich möchte Dir drei Bücher ganz besonders ans Herz legen. Darin vielerlei Anleitungen, Spielideen und praxisnahe Tipps welche hier jeden Rahmen sprengen würden.

  • Spurensuche - Nasenarbeit Schritt für Schritt, (Anne Lill Kvam)
  • Das große Schnüffelbuch - Nasenspiele für Hunde, (Viviane Theby)
  • Einfach Schnüffeln - Nasenspiele für den Hundealltag, (Christina Sondermann)

Die Anschaffung aller drei Bücher lohnt sich! Für Deinen Hund und Dich. Viel Erfolg und gemeinsame Freude wünsch....

Antwort
von daniela60000, 33

Nimm einen Beutel und tute z.b ein Kleidungsstück von dir rein. Tu von deinem Hund die nase rein damit er sich den Geruch merkt

Antwort
von Schaeferruede, 11

Nasenspiele sind immer toll und meiner Meinung nach ein Muss! 20 Minuten Nasenarbeit entspricht ca. 1 Stunde spazieren gehen.

Je nach Rasse und grösse des Hundes ist es für den Hund auch sehr spannend und abenteuerlich Personen im Wald zu suchen. Dies braucht etwas Ausdauer, Koordination, Organisation und Planung ist aber ein riessen Spass für Hund und Mensch.

War mit meinem Buben schon 2x in einem Hundeführer-Lawinen-Camp. Extrem wie jeder Hund, egal welcher Rasse (gut eine gewisse Grösse im Tiefschnee ist von Vorteil), sich total ins Zeug legt, um die verbuddelte Person zu suchen und auszugraben.

Die Belohnung ist die freudige überschwängliche Begrüssung des "Verschütteten" oder "Gefundenen"- da braucht es keine Leckerlis mehr dazu. Und die Hunde sind nach der Arbeit zwar müde aber sichtlich zufrieden. (siehe Bild)

Antwort
von TheFreakz, 22

Ich habe immer Leckerlies irgendwo in die Wohnung hingelegt und "such" gesagt und Sie musste Sie dann finden. Am Anfang ganz leicht, zB in Ecken und dort wo Sie die Leckerlies sieht.
Später immer mehr gesteigert, unter Möbel, auf Möbel..

Antwort
von Bier35, 27

Drei größere tonblumentöpfe mit Loch im Boden umgedreht hinstellen und unter einen ein leckerli, der Hund muss dann herausfinden unter welchem das essen ist

Antwort
von marit123456, 22

Bring ihm die Gerüche von allem möglichen und unmöglichen bei ^^

Ich habe meinen Hund auch schon mal Geldscheine zu Hause suchen lassen. Oder getragene Socken :-D

Draußen kannst du Fährten treten, die er anschließend absuchen muss. Zu Beginn schadet ein Leckerchen in jedem Tritt nicht, das gibt erst mal Orientierung, wenn er komplett neu im Thema ist.

Ansonsten schau dir Videos über Ziel-Objekt-Suche, kurz ZOS an.


Antwort
von HerrVonRibbeck, 6

Förderung mit: SniffleDog! Absolut genial

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten