Frage von Wazap00, 41

Wie kann ich meinen Frieden finden?

Hallo. Ich versuche mich kurz zu halten. Derzeit geht alles drunter und drüber bei mir. Ich bin 23 und Rettungsassistentin. Vor 2 Jahren habe ich mich "schrecklich" und heimlich in einen Kollegen verliebt und wir waren uns zumindest Freundschaftlich schon ziemlich nah.

Jetzt hat er einen Studienplatz bekommen und wird Arzt. Eigentlich sollte ich es ihm gönnen, aber seit er weg ist geht's mir wirklich zunehmend schlechter. Er ist seit gut 2 Monaten weg - von heute auf morgen.

Seit er weg ist und der Kontakt so ziemlich abgerissen ist, ziehe ich mich immer mehr zurück und mache nichts mehr außer arbeiten, Sport und meistens Zuhause sein. Es ist nicht nur, dass mein "Angehimmelter" weg ist, sondern auch, dass ich mit mir und meinem Leben nicht zufrieden werde.

Im Grunde lebt er jetzt genau so ein Leben, das ich gerne hätte. Er hat viele neue Freunde, wird mal einen guten Beruf haben, bestimmt bald eine Freundin finden und irgendwann ein glückliches Leben führen, ohne Sorgen.

Ich bin nicht direkt neidisch, aber total traurig, dass ich sowas nie erreichen werde und vermutlich immer Loser sein werde.

Habt ihr Tipps für mich?

Antwort
von Rocker73, 41

Hallo, wieso denkst du kannst du das nicht machen? Wieso hälst du dich so für einen Loser? Klar kann man mal ein wenig traurig sein wenn man die Erfolge anderer sieht, doch du bist in anderen Dingen gut, ansonsten wärst du doch nicht Rettungsassistentin geworden! Du bist eine eigene Person, mit eigenen Stärken und eigenen Schwächen. Du kannst versuchen etwas neues für dich zu entdecken wo du gut drin bist und er nie so gut drin sein wird wie du, eine Sportart oder ein anderes Hobby! Du bist nicht weniger wert als er, er geht nur einen anderen Weg der zwar interessant ist, aber das heißt nicht das dein Leben nicht interessant sein kann! Arbeite an deinen Stärken und für deine Ziele und Träume!

LG

Kommentar von Wazap00 ,

Ich halte mich für einen Loser, weil ich nicht glücklich bin. Das schon seit längerem. Natürlich bin ich gut in meinem Job und mache ihn auch gerne. Ich habe das Problem, dass ich immer die Beste in irgendwas sein will - sowohl in Sportarten als ich im echten Leben. Dass genau der jetzt das vermeintlich bessere Leben führen wird, und das ohne mich, tut mir ziemlich weh. Ich denke immer, dass die Welt doch so offen und groß ist, ich aber nur einen mini kleinen Teil davon erlebe. Danke für deine Antwort

Kommentar von zippo1970 ,

Ahhh.... Verstehe..... da hat jemand das Problem, dass er immer sehr hohe Ansprüche an sich selbst hat.... Immer die Beste sein wollen....

Das ist natürlich der einfachste Weg unglücklich zu sein. 

Du musst nicht die Beste sein. Es reicht doch wenn man gut ist. Du darfst deine Ansprüche an dich nicht so hoch schrauben.

Und irgendwann findest du eh einen Typen für den du die "Beste" bist. Egal was du machst/hast/bist.

Liebe kennt nämlich keine hohen Ansprüche. Glück übrigens auch nicht.

Denk mal drüber nach.....

Kommentar von Rocker73 ,

Du solltest vielleicht an deinem Ehrgeiz ein wenig arbeiten, Ehrgeiz ist gut, aber er scheint dich fertig zu machen und das soll er nicht und so sollte es nicht weitergehen. Mach dir eins immer und immer wieder bewusst: Egal was für eine Leistung du wo auch immer abgibst, du bist nicht mehr und nicht weniger wert als andere. Du hast dein bestes gegeben und mehr war nicht drin. Machdir bewusst das du nicht weniger wert bist wenn es mal nicht so gut bei etwas gelaufen ist! Dieser Mann führt kein besseres Leben sondern ein anderes! :)

PS: Nichts zu danken!

Kommentar von Wazap00 ,

Vielen Dank für Eure aufmunternden Antworten. Ich fühle mich echt verstanden. Ich bin zwar ehrgeizig, aber nicht immer. Noten in der Schule waren mir eher egal, dafür wollte ich immer jemand besonderes sein. Ich versuche daran zu denken!

Kommentar von zippo1970 ,

Jeder Mensch ist was Besonderes.... Alles nur eine Frage der Denkweise und der Einstellung zu sich selbst, und dem Leben.....

Antwort
von nowka20, 1

friede im leben ist nur eine temporärer angelegenheit.

nach jedem hoch kommt wieder ein tief

nach jedem tief kommt wieder ein hoch


das leben läuft immer in polaritäten ab

Antwort
von Neelska, 36

Ein Loser bist du ganz sicher nicht ! Alleine ich hab aktuell viel mehr Probleme und weniger erreicht. Was bin ich dann bitte ?
Zu ihm. Wenn er quasi dadurch den Kontakt beendet hat kann seinerseits wohl nicht wirklich viel Interesse bestehen. Versuche ihn am Besten zu vergessen. So hart das klingt. Und ja nur die Zeit oder eine neue Liebe können das schaffen. Und zu dem Job Thema noch, vergleiche dich doch nicht mit jemand anderem. Versuche nur glücklich zu werden und dann ist es doch egal wie hoch du in der Jobrangliste steht. Und wenn du nicht glücklich werden kannst ist es wohl der falsche Job. Ich wünsche dir viel Glück und Kraft für die Zukunft ! :)

Antwort
von zippo1970, 21

Hallo....Hallo.....Hallo.....

Warum machst du dich denn selber fertig? Was hast denn du für ein Bild von dir?

Du musst mal an deinem Selbstbewusstsein arbeiten!!!

Du bist Rettungsassistentin? Das ist doch toll. Du rettest Menschenleben. Ich glaube nicht, dass Looser so etwas machen.

Ich weiß nicht, warum du mit deinem Leben unzufrieden bist. Aber die Frage ist halt, was kannst/willst du ändern.

Wenn dein "Schwarm" jetzt aus deinem Leben ist, ist es verständlich das du traurig bist. Aber jeder hat schon mal eine "Liebe" verloren. Kein Grund nicht glücklich zu werden. Andere Mütter haben auch schöne Söhne.

Und Freunde muss man finden. Da muss man halt auch mal die eigenen 4 Wände verlassen, und unter Menschen gehen.

Du bist 23. Geh aus, lern neue Leute kennen. Mach dich nicht selber fertig. Mach dir klar was du erreicht hast, nicht das was du nicht erreichen wirst.

Leb dein Leben so wie du es möchtest, und schau nicht "neidisch" auf andere. Du bist jung. Alles ist möglich!!!

LG :-)

Kommentar von Wazap00 ,

Danke nochmal. Vielleicht muss ich wirklich mal wieder raus gehen und mich ablenken

Kommentar von zippo1970 ,

Ja.... und denk daran.... du bist 23.... das Leben liegt vor dir.... Nimm dich und das Leben nicht so ernst.... dann klappts auch einfacher mit dem glücklich sein.... :-)

Antwort
von kenibora, 31

Frieden wirst Du erst finden wenn Du tot bist. Je früher Du stirbst um so länger bist Du tot. Das Leben ist nicht nur für Dich ein Kampf...

Kommentar von Wazap00 ,

Ja, aber sterben will ich jetzt eigentlich auch noch nicht unbedingt^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten