Frage von user1635,

Wie kann ich meinen Dackel vor der Dackellähme schützen

Hab gehört keine Treppen laufen gibt es sonst noch was ?

Danke

Antwort von frali11,

Unser Zwergrauhaardackel Kalle hatte im Winter 2009 die Dackellähme. 5 Ärzte und Osteopaten gaben uns verschiedene Diagnosen - mal war es die Dackellähme, dann wieder nicht. Wir waren völlig verzweifelt und hilflos. Trotz starker Schmerzmittel ging es Kalle immer schlechter. Die Anweisungen, ihn ruhig zu halten, haben wir 6 Wochen lang genauestens befolgt. Leider erfolglos! Dann hörten wir endlich von Dr. Thiet aus Isernhagen. Der hatte seine Doktorarbeit über die Dackellähme geschrieben. In seiner Klinik wurde Kalle erfolgreich operiert. Nach einer Woche Klinikaufenthalt konnten wir ihn wieder abholen. Seine Hinterläufe waren gelähmt, aber durch die Hilfe einer guten Physiotherapeutin, Frau Krist aus Langenhagen, konnte er nach gut einer Woche wieder laufen. Dass er nicht schon vor der OP gelähmt war, war ein kleines Wunder - so weit war die Krankheit schon fortgeschritten. Gerettet hat ihn seine ausgeprägte Hinterhandmuskulatur. Wir haben ihn immer die Treppen hinauflaufen lassen und lange Spaziergänge mit ihm gemacht. Auch nach der OP haben wir damit weitergemacht - natürlich erst nach einer langen Ruhezeit. Kalle ist wieder der gleiche kleine fröhliche Kerl wie vor seiner Krankheit. Nur an seinerm sogenannten Hermelinrücken und an seinem hoppelndem Gang sieht man ihm noch an, dass er mal schwer krank war. Natürlich passen wir jetzt noch besser auf ihn auf, aber wir lassen ihn ganz und gar Hund sein und hoffen, dass wir ihn noch seeeeeeeeeeeeehr lange haben werden.

Antwort von JW52399,

Den Dackel gesund ernähren, darauf achten, dass er schlank bleibt und gut bemuskelt ist. Keine Treppen laufen lassen....!!!!! Gruss Juwie

Antwort von heligirl,

Ich habe meine Dackeldame grundsätzlich alle längeren Treppen getragen. Mal so´n paar Stufen draußen habe ich sie hüpfen lassen. Sie hat das immer super drauf gehabt und vor längeren Treppen brav gesessen und gewartet. Mal bei irgendwas hochspringen, kann man eh nicht verhindern. Sie ist 15 und hat nichts mit dem Rücken :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community