Frage von Jule1308, 48

Wie kann ich meinen besten Freund helfen und unterstützen?

Guten Abend. Und zwar hat mein bester Freund ein riesen Problem. Es geht um seine Tochter, seine Ex-freundin verbietet den Kontakt mit ihm. Angeblich weis er nicht was gut für sie ist usw. Aber das stimmt nicht. Er liebt sie überalles und er tut alles für sie. Beim Jugendamt ist rausgekommen das er sie aller 14 das We nimmt. Er hält sich angeblich auch nicht an Absprachen mit der Mutter obwohl er sie einhält. Seine Ex kenn ich durch ihre Schwester (waren mal in einer Klasse). Sie ist genau so wie ihre sis hinterf*** und erzählt was was gar nicht stimmt. Er ist völlig fertig mit den Nerven er tut mir voll leid. Er ist ein toller Mensch und Papa. Ich höre ihm immer zu, spreche ihn Mut zu, versuche ihn abzulenken, und ich stehe immer hinter ihm. Aber ich würde mehr tun weiß nur nicht wie ich ihn helfen kann. Morgen sind wir 6 Monate beste freunde, ich wollte ihn eine kleine Überraschung machen vllt kann ich das ja verbinden. Habt ihr eine Idee? Vielen Dank im vorraus.! Jule1308

Antwort
von Zahltag, 26

Wenn er laut Jugendamt das Recht hat, seine Tochter alle 14 Tage zu sehen, dann darf sie ihm dieses Recht nicht verweigern. Andernfalls sollte hier das Jugendamt informiert werden. Er sollte am besten über die Besuchszeiten Protokoll führen, damit er beweisen kann, dass er sich an die Zeiten hält.

Antwort
von Stern1877, 14

Ich sehe das wie meine Vorredner.  Es gibt keine Verfügung das er sein Kind nicht sehen darf. Er soll alles protokollieren... anrufe- sms- besuchzeiten.... Immer ein Schritt vorraus sein. Vorschläge machen für den kontakt mit seinem kind. Zum Jugendamt gehen und beistand beantragen. Vorlegen was er versucht hat um sein Kind zu bekommen. Aufheben und vorlegen was sie als Grund nennt warum er sie nicht bekommt. Wenn das Geld vorhanden ist einen Anwalt nehmen. Unterhaltszahlungen vorlegen das er  seiner pflicht nach kommt! Sich im inet Paragraphen rausschreiben wann sie ihm das Kind verwehren darf und wann nicht ! 

Antwort
von HM0805, 21

Also erstmal würde ich einen Anwalt anrufen und wenn der gute Nachrichten für ihn hat oder er/sie sagt es sieht gut für ihn aus, würde ich ihn dort hinbringen er würde sich wahrscheinlich SUUUUPPPERRRR freuen !!!!

Und ich finde es echt süß dass du dich so um ihn sorgst :)

Antwort
von Lavendelelf, 13

Da gibt es leider keinen pauschalen, einfachen Ratschlag. In dieser schweren Situation können ihm nur zwei Seiten helfen: 1. Die Mutter des Kindes (Was eher schlecht aussieht) und 2. Das Jugendamt. Das Jugendamt ist auch dafür da zwischen den Eltern zu vermitteln.

Letztlich geht es immer um das Kindeswohl. Er sollte ruhige Gespräche mit dem Jugendamt suchen. Du selber wirst ihm leider nicht wirklich helfen können, ausser für ihn da zu sein.

Antwort
von bbjosefine, 13

Eine Überraschung würde ich unabhängig von diesen Problemen machen, also sowas wie eine Einladung zu etwas was ihn außerdem interssiert- Kino, was besonderndes. Ansonsten ist das einfach nur schon toll das du zu ihm stehst und ihm zuhärst- das ist wichtig, alles Liebe für dich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten