Frage von sasifilu, 102

Wie kann ich meinen 14 jährigen Sohn 8 Klasse Gymnasium dazu bewegen das er sich im Unterricht mündlich beteiligt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Juliaaaa13, 17

Hallo :). Erstmal finde ich es bewundernswert, dass dir Gedanken um deinen Sohn machst und ihm helfen möchtest. Ich bin momentan Schülerin einer 11. Klasse und kenne  das mit den mündlichen Noten leider auch nur zu gut...Schriftlich bin ich immer ziemlich gut und mündlich komme ich nicht über eine 4+... Diverse Lehrergespräche haben auch nicht geholfen.

Um das zu ändern solltest du bzw. er sich Gedanken machen, seit wann seine mündlichen Leistungen schlechter geworden sind und woran das liegen könnte. Ich habe in den Kommentaren gelesen, dass dein Sohn in seiner Klasse beliebt ist. War das schon immer so? Irgendwelche Vorkommnisse in der Vergangenheit (, von denen du vielleicht nichts weist)?

Ich kann diese Fragen für mich ziemlich leicht beantworten. Meine mündlichen Leistungen gingen rapide in den Keller, als ich auf die weiterführende Schule (Gymnasium) gewechselt bin. Vorher war ich beliebt hatte vieler Freunde und bin mit allen klar gekommen. Auf einmal habe ich dann das komplette Gegenteil erfahren. Ich war einfach vom ersten Tag an der völlige Außenseiter. Über die Jahre hat sich das dann in der Klasse ein bisschen gebessert, aber zugehörig habe ich mich nie gefühlt. 

Meiner Mutter habe ich immer erzählt wie toll meine Klasse doch sei und das es bei uns keine Ausgrenzung gebe...Wie sehr ich mich auf Ausflüge freue usw., obwohl ich zu meiner Mutter ein eigentlich gutes Verhältnis habe. Ich wollte sie damit einfach nicht belasten. Was ich damit eigentlich sagen will, ist, dass es vielleicht Probleme gibt, von denen du nichts weist?

Mittlerweile habe ich zur Oberstufe hin die Klasse gewechselt und ich fühle mich jetzt wohler. Trotz der Tatsache, dass ich mit allen klar komme und sie mich sogar zur Mitarbeit ermutigen, haben sich meine mündlichen Leistungen nur leicht verbessert. Es ist ein langer Prozess diese ''Gewohnheit'' nichts zu sagen, wieder aus einem heraus zu bekommen, aber erste ''Fortschritte'' sind bei mir erkennbar.

Womöglich habe ich ein bisschen überdramatisiert und dein Sohn ist vielleicht einfach nur schüchtern, perfektionistisch oder will nicht als Streber angesehen werden.

Das Abitur deines Sohnes ist noch ein bisschen hin. Ermutige ihn, sei aufmerksam für seine Probleme und stehe ihm bei. Mehr kannst du nicht tun.

LG Julia :)

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 22

Wahrscheinlich gar nicht. Erst einmal müsste die  Urssache / der Grund für die Nichtbeteiligung gefunden werden, denn dafür kann es viele verschiedene Ursachen / Gründe  geben:

Ist es Schüchternheit? Ist es Desinteresse? Ist es Unwissenheit? Ist es Angst, sich zu blamieren? Ist es die Angst, als Streber angesehen zu werden? Usw. usw.

Oft hilft es einfach, dass der (mündlich "schwache" Schüler mit der Lehrkraft über "Ersatzlleistungen" wie beispielsweise eine schriftliche Ausarbeitung zu einem der Themen / ein Portfolio etc. verhandelt.

Eigentlich müsste die Lehrkraft den Schüler doch so gut kennen, dass sie Tipps geben kann.

Und die Lehrkraft müsste den Schüler ggf. halt auch mal aufrufen, wenn dieser sich nicht meldet.

Antwort
von Kuhlmann26, 18

Gar nicht. Das Seltsame ist doch die Erwartung an ihn, im Unterricht mündlich mitzumachen und das es negative Auswirkungen hat, wenn er dies nicht tut. Warum ist das so???

Du solltest vielleicht die Lehrer dazu bewegen, ihre Erwartungen zu reduzieren. SIE verhalten sich merkwürdig, um nicht zu sagen anmaßend, in dem sie Unterricht durchführen.

Lernen ist nicht, wenn man Antworten auf Fragen geben muss, die man nie gestellt hat. Wir haben uns an diese verrückten Zuständen in der Schule so gewöhnt, dass wir sie nicht mehr infrage stellen. Vermutlich deshalb, weil auch wir diese Anmaßung erlebt haben.

Stell Dir folgende Situation vor: Ich halte Dich auf der Straße an und erzähle Dir meine Lebenssituation oder irgendeine andere Geschichte, von der ich behaupte, dass sie ungeheuer wichtig ist. Ein Entrinnen gibt es für Dich nicht. Im Anschluss an meine Erzählung fordere ich Dich auf, Fragen zu beantworten. Deine Antworten werden von mir bewertet. Solltest Du das nicht tun, hat das negative Konsequenzen.

Diese zugegebener Maßen absurde Situation ist für Menschen unter 18 Jahren die tägliche Realität und das mindestens 9 Jahre lang. Sie müssen sich das sogar mehrmals am Tag gefallen lassen.

Warum billigen wir Minderjährigen nicht das gleiche Recht auf Selbstbestimmung zu, wie uns selbst?

Gruß Matti

Antwort
von Branko1000, 54

Hat er vielleicht einen Wunsch, den man erfüllen könnte?
Diesen Wunsch erfüllen, wenn ein bestimmtes Ziel erreicht wurde.
Also besser in der mündlichen Mitarbeiten werden.

Antwort
von imakeyourday, 28

Hi,

Er braucht eine Motivation, etwas das ihn antreibt.
Biete ihm eine Belohnung an, wenn er bestimmte Bedingungen erfüllt.
Und wenn sich nichts ändert und er sich verschlechtert dann hat das Konsequenzen.

LG imakeyourday

Antwort
von vogerlsalat, 49

Nur durch Gespräche wo du ihm genau sagest warum das so wichtig ist. Das Wissen, um sich zu beteiligen, hat er?

Kommentar von sasifilu ,

das Wissen hat er dem sind sich auch alle Lehrer bewusst. Es sind halt die Blockaden die er nicht lösen kann. Es ist halt sehr schade das er im Zeugnis dadurch viele vieren stehen hat obwohl er schriftlich immer besser als vier schreibt

Kommentar von vogerlsalat ,

Moment, welche Blockaden hat er?

Kommentar von sasifilu ,

er traut sich halt in dem Moment nicht etwas zu sagen. Denkt zuviel über die Antwort nach es könnte nicht ganz richtig sein etc. 

Kommentar von sasifilu ,

ansonsten ist er sehr beliebt in seiner Klasse also kein Außenseiter oder so

Kommentar von vogerlsalat ,

Warum gehst du nicht mal zu einem Schulpsychologen mit ihm. Da scheint ja das Problem vorzuliegen, dass er überaus perfekt sein möchte und sehr hohe Ansprüche an sich selbst stellt. Macht er das in anderen Bereichen auch?

Antwort
von Majasoon, 35

sag ihm wenn du dich mündlich besserst bekommst du  10 euro oder sowas. Und mache ihm klar was das für folgen haben werden wenn er später keinen guten job findet;D

Kommentar von sasifilu ,

Alles schon probiert...trotzdem Danke

Kommentar von Majasoon ,

redet mit der lehrerin, das sie ihm vielleicht ein bisschen hilft, oder öfter dran nimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten