Frage von Jolinchenjoy, 42

Wie kann ich meinem Sohn zum schlafen gehen überreden, 2 Jahre alt?

Hallo meine Lieben, wie oben schon beschrieben stehe ich momentan unter der Herausforderung mein Sohn ruhig zum Schlafen gehen zu bekommen. Mein Sohn ist ziemlich aufgeweckt und ist faszieniert davon jeden Tag die Welt neu zu entdecken. Ich habe schon versucht den Raum etwas zu veränderm bzw die Athmosphäre, auch habe ich ihn ein Kuscheltier ins bett gegeben, dass von uns auch ein Namen bekommen hat. Es ist ja für mein Sohm spielerisch ,,Real'', da Kinder ja gerne mal Spielsachen zum Leben erwecken lassen. Hat alles aber mur Kurzfristig geholfen. Nun weiss auch Ich nicht mehr, wie ich ihn ins Bett bringen kann ohne das er total Protestiert. Würde mich über ein paar Ratschläge freuen. Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von kiniro, 11

Ich würde ihn über seinen Schlaf selbst bestimmen lassen und nicht die Uhrzeit.

Er weiß, wann er müde ist - schließlich ist es sein Körper.

Überreden bringt, außer Stress für euch beide" da gar nichts.
Hilf ihm einfach beim Einschlafen, wenn er Müdigkeitsanzeichen zeigt.

Ich meine, so haben es die Menschen sehr lange gemacht, bevor irgendeiner an Uhren und Uhrzeiten dachte.

Und "Zeit für sich haben" - für viele Eltern der Grund, Kindern ins Bett zu tun (schicken) die noch mutzmunter sind - ist ein Faktor für ätzende Machtkämpfe.

Antwort
von Efteraar, 11

In dem alter sind rituale wichtig.Denk dir ein einschlafritual aus, immer zur selben zeit. Eine gutenachtgeschichte, einschlaflieder, bestimmte lichtstimmung oder kuscheln usw. Am anfang wird er natürlich nicht sofort einschlafen. Aber mit der zeit wird er sich darauf einstellen und dann auch müde sein und schlafen. 

Antwort
von Graecula, 10

Mit "überreden" kommst du da nicht weit :) 2jährige lassen nicht mit sich diskutieren! Geht es um den Mittagsschlaf? Vielleicht braucht er den nicht mehr? Geht es um den Nachtschlaf? Habt ihr ein Ritual? 

Ich lege mich immer neben ihn, bis er eingeschlafen ist. Das sind täglich meine 20 Minuten zum Runterkommen und es gibt nichts schöneres, als wenn dein Kind in deinen Armen einschläft. 

Müde sollte es halt sein!

Antwort
von yoda987, 17

Mehr bewegung an der Frischen Luft? Wie viel Schlaf hat er denn so? Vllt. kannst du ihn morgens ne halbe Stunde eher Wecken oder so, ansonsten würde ich ihn lassen  

Antwort
von HansWursti0, 14

Eine schöne Gutenacht-Geschichte vorlesen und evtl. noch 5 min. daneben liegen bleiben :)

Antwort
von maddie93, 19

Spiel mit ihm vor dem schlafen gehen das ihr eine Reise macht. Und am Ende ist das Bett das boot oder Schiff.
Erreichen muss sich aber hin legen um nicht entdeckt zu werden
Villt hilft das ja

Kommentar von Graecula ,

na super. Damit er die Nacht in Angst, entdeckt zu werden, verbringt?

Kommentar von maddie93 ,

natürlich nicht. Man soll es ja spielerisch machen ohne Angst zu machen

Antwort
von Fuchsma, 5

Zweijährige testen, du solltest konsequent sein!
Ein einziges Mal das Ritual machen (such dir was aus) und dann immer wieder ins Bett bringen ohne noch groß rumzutüddeln.

Kommentar von kiniro ,

Herzlos und absolut nicht bedürfnisorientiert.

Kommentar von Fuchsma ,

Weil ja auch jeder dieselbe Erziehungsmethode hat ; )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten