Wie kann ich meinem Sohn mit seiner Angst vor dem Friseur helfen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe chaanea,

hat sich dein Sohn denn überhaupt schon mal bewusst die Haare schneiden lassen? Die Kinder haben nämlich oft nur die Befürchtung, dass Haareschneiden wehtut - so, als ob sie sich in den Finger schneiden würden. Jedenfalls dann, wenn sie etwas älter sind und sie eben schon bewusst die Erfahrung gemacht haben, dass es weh tut, wenn man sich mit einer Schere schneidet...

Das mit dem laut brummenden Haarschneidegerät halte ich für eine schlechte Idee - ein lautes Geräusch außerhalb des Blickfeldes? Da springt JEDES Kleinkind auf und rennt weg!

Vielleicht kann man es bei ihm schon über die Vernunfts-Schiene lösen. Indem man ihm beim Frisör von Kunde zu Kunde gehen und ihn fragen lässt, ob es denn jetzt gerade wehtut. Klingt banal, aber in seiner Panik hat er ja gerade kein Auge für die Reaktion der anderen Kunden! Und dass die ja auch nicht dauernd Aua schreien.

Lässt er sich denn die Fingernägel schneiden? Vielleicht sich ruhig mit ihm hinsetzen und spüren lassen, dass Fingernägel schneiden ja auch nicht wehtut. Kinder fühlen sich oft der Willkür der Erwachsenen hilflos ausgeliefert. Manchmal hilft es ihnen, wenn sie das AUCH bei Erwachsenen machen dürfen. Also dass er DIR die Fingernägel schneiden darf. Wobei du natürlich kein Theater machst. Aber Haare schneiden darf natürlich nur der Friseur, klar! Oder dass er einer alten Puppe die Haare schneiden darf. Bei Kindern kann so etwas Wunder bewirken! Das "Selbermachen" an anderen. Dass die Puppe sowieso keinen Schmerz empfinden kann, ist in diesem Falle eher Erwachsenendenken...:-) 

Etwas potentiell Grauenvolles erst mal probeweise einer Puppe anzutun, hat bei mir schon oft geholfen, den Kindern die Angst vorm Haarewaschen oder Duschen zu nehmen!

Ich hoffe, es hilft.

LG, deine Tagesmutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 20:45

Hallo! Danke für diese ausführliche hilfreiche Antwort !!

Zu aller erst mag ich berichten das seine kleine Schwester dann heute auf dem Stuhl sah's . Sie ist drei Jahre alt. Ca 3cm hat man ihr abgeschnitten, die Kleine hat drauf bestanden und mag es total 'verwöhnt' zu werden. Wir haben sie öfter mal gefragt ob es weh tut und sie sagte nein und legte den Kopf wieder nach unten. Sie konnte es total genießen. Kurz darauf kam ein kleines Mädchen in seinem Alter, ganz fiffig, wie unsere kleine. Setzte sich und hatte Spaß, schaute immer wieder zu ihr rüber. Hat sich von alldem aber nicht Beeindrucken lassen aber sprechen konnte er dann wenigstens wieder :-) vorher waren wir halbjährlich eigentlich beim Friseur. Es war immer alles gut!

Beim Nägel schneiden gibt es keinerlei Probleme. Damals hatte er mal etwas Respekt vor dem Nagelknipser, wir haben es ihm gezeigt und er durfte es damals schon bei uns machen , alles gut!

Das mit dem selber schneiden ist vielleicht keine schlechte Idee nur nicht gerade einfach umzusetzen. Da müsste ich mich mit ihm ganz allein hinsetzen, dennoch dürften wir es schaffen! Und ich werde das auch mal versuchen mit ihm!

Ganz ganz lieben dank nochmal. Lg:-)

1
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 21:08

Ich hoffe das es eines Tages dann wirklich dazu kommen wird. Er ist sehr zottelig auf dem Kopf, nicht schlimm aber verrückt halt. Abgesehen davon hat er ja wirklich Angst und ich mag einfach wissen wie ich damit am besten umgehen kann! Mitnehmen ist keine schlechte Idee :-) ich sollte ihm mal erzählen das ich vor seiner Schwester also vor der Geburt seiner Schwester , panische Angst hatte vor spinnen. Bin kreischend weggelaufen, wie er es tut wenn die Schere kommt! Aber seitdem die kleine da ist und Angst hat, mag ich zwar keine Spinnen gerne sehen, aber es ist keine große Angst mehr vorhanden. Ich würde nur zu gern wissen was mein Baby so geprägt hat :-(

Du warst mir eine wirklich sehr große Hilfe! Ich danke Dir vom Ganzen Herzen dafür ❤️

1
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 22:14

Genau in einem anderen Beitrag antwortete ich auch damit das ich mir evtl lieber geschulte Hilfe hole. Aus Angst noch mehr kaputt zu machen.

1

Habt ihr es schon mal mit einem elektrischen Rasierer versucht? Vielleicht hat er davor weniger Angst. Wobei bei so langen Haaren weiß ich nicht ob das geht was sagt denn der Friseur dazu? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 19:22

Lieben Dank erstmal für die schnelle Antwort. Also wir haben uns nun auf eine Dame festgelegt, weil sie so liebevoll und geduldig ist. Ihr Rat war immer mal wieder zu kommen, wenn er nicht mag gehen wir halt wieder, dafür würde sie sich dann aber auch Zeit nehmen. Klar Maschine könnte man nutzen, aber naja, mag ihn halt zeigen das eine schere nichts schlimmes ist und ihm nichts passieren wird. Lg

0
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 19:34

Ich weiß nicht weshalb er solche Angst hat..ich fragte ihn heute aktuell warum er solche Angst hat und er sagte nur er möchte raus, er möchte nicht länger da bleiben. Und vorher war alles in Ordnung. Er war mit totalem Spaß dabei. Die Zeit wird wohl zeigen wie es weitergehen wird!

0
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 19:44

Ja genau ich versuchte es auch so zu regeln das ich nach dem Besuch im Friseur noch mit ihm bummeln gehe und er sich was schönes aussuchen kann, halt um ihn zu locken. Hat dann auch nicht wirklich etwas gebracht , leider. Aber probiert haben wir das auch schon! Genau mein Grundgedanke war das ich einmal in der Woche mit ihm hingehen werde und irgendwann wird ihn das sicherlich nerven das er denkt Augen zu und durch. Oder ich mache noch mehr kaputt :-( liegt ja nicht in meinem Interesse. Deswegen der Hilfeschrei. Aber warst mir dennoch eine Hilfe. Lieben dank dafür !!

0
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 19:49

Ich glaube ich lasse mir da nochmal von einer geschulten Person helfen. Wie gesagt mehr kaputt machen mag ich einfach nicht. Würde im Endeffekt ja auch nicht gerne in einen Raum geschmissen werden indem lauter Spinnen sind. Also werde ich mich mal informieren.

Ja warst mir eine großartige Hilfe :-)

0

Sorry ihr macht einfach ein zu grosse Theater. Kinder brauchen sichere Eltern. Ihr schadet eurem Kind mit dem Tanz. Wenn er die Haare nicht hergeben will lasst ihn und wenn ihr das nicht könnt sprecht sprecht ein Machtwort. Bleib mal zu hoffen, dass es eine gute Seele in der Umgebung gibt, die verlässlich sicher mit dem Kleinen zum Friseur geht. Ihr Eltern solltet da fern bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist es beim Basteln, wenn er selbst mit der Schere hantiert?

Also ich frage mich, ob es wirklich die Schere ist, oder das Haare abschneiden an sich. Ich kenne Kinder, die total lange Haare hatten, weil sie sich geweigert haben, sich die Haare schneiden zu lassen. Die betreffenden Eltern haben ihre Kinder halt einfach gelassen. Irgendwann sind sie dann schon bereit dazu. Der eine maturiert dieses Jahr - mit kurzen Haaren ;-) Will damit sagen, es hat keine Auswirkungen auf die schulische Karriere...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 19:52

Beim basteln hat er keine Angst! Er liebt es rum zu schneiden! Das ist voll sein Ding! Danke für deine Antwort. Habe leider irgendwie den Daumen runter gedrückt :-( das war nicht meine Absicht!! Tut mir leid dafür.

0
Kommentar von chaanea
04.12.2015, 20:37

Wenn er mir sagen würde das er es nicht machen mag weil er seine Haare mag dann würde ich es akzeptieren natürlich. Es ist ja nicht so das ich sein Haar nicht mag, ganz  im Gegenteil. Er hat engelsblondes Haar. Einfach wundervoll! Aber es gab auch schon Tage an denen er zu mir kam und sagte das er kaum noch was sieht wenn die Haare dolle vor den Augen liegen! Dann lege ich ihm sie zur Seite und sage ihm wenn es ihn stört soll er es auch zur Seite schieben oder wir probieren es nochmal mit einem Friseur Besuch. Er ist ein intelligenter kleiner Mann und ich mag ihn auch nicht unter Druck setzen. Deswegen bleiben nur zwei Optionen, entweder ziehen wir es weiterhin durch beim Friseur oder er bleibt wie er ist und kommt eines Tages von allein.

1

Was möchtest Du wissen?