Frage von Racheengel2015, 108

Wie kann ich meinem Sohn, die Angst vor der Entsorgung seiner alten Kleidungsstücke nehmen?

Hallo liebe Community! Ich habe ein Problem mit meinem Sohn (16). Er will sich nicht von seinen alten Kleidungsstücken, die ihm zu klein geworden, oder kaputt sind trennen. Da er nicht will das sie kaputt gemacht werden, weil er im Internet davon gelesen hat. Wenn es sich nur um ein paar einzelnen Kleidungsstücke handeln würde, wäre es nicht so schlimm, aber er trennt sich von fast nichts und sein Kleiderschrank quillt schon über. Jedes mal wenn es ans aussortieren geht macht mein Sohn einen riesen Terz, und fängt zu weinen an. Was soll ich bloß machen ich weis mir einfach keinen Rat, LG Racheengel2015

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AJuergen, 40

Hallo , er will nichts weggeben weil die Sachen dann kaputt gemacht werden. Er weint wenn es um wegwerfen geht . Ehrlich gesagt da würde ich mir Sorgen machen . Einige Sachen sind ja bereits Kaputt wie du sagst .
Die kann man ja nicht mehr zerstören . Macht er das nur bei Zeug oder auch bei alle anderen Dingen ? Wenn ja solltest du dich , meiner Meinung nach ,
ernst haft mit ihm auseinander setzten, von Heimlichkeiten  würde ich abraten.
So was sollte man  nicht verschleiern und hoffen das sich das von selber legt. 

Mach ihm klipp und Klar das alte Sachen entsorgt werden müssen um Platz für neues zu bekommen . Gute Sachen kann man ja Spenden .

wenn es dir nicht gelingt ihn davon zu über zeugen , und wenn er dieses Verhalten immer zeigt wenn es um wegwerfen geht , dann würde ich dir empfehlen dich mal zu erkundigen wo es jemand gibt der ähnliches verhalten kennt und weiß wie mann damit umgeht.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe ich konnte dir helfen . 

Kommentar von Racheengel2015 ,

Vielen Dank für deine Antwort! Früher konnte er sich auch von anderen Sachen nicht trennen, aber das ist viel besser geworden, außer halt bei seinen Klamotten, da ist es eher schlimmer geworden. Darüber reden will er mit mir nicht, er sagt nur, ich solle ihn in ruhe lassen, und mich um meinen eigen Kram kümmern. Na ja, das ist dem Alter nichts ungewöhnliches, aber ich mache mir schon ernsthaft Sorgen um meinem Sohn. Gestern lag ein Sammelsack vom Roten Kreuz in unserem Briefkasten, und ich sagte nur zu meinem Sohn, da könnten wir ja über die Osterfeiertage zusammen mal seinen Kleiderschrank ausräumen, da ist mein Sohn gleich völlig ausgetickt, und hat sich in seinem Zimmer eingeschlossen. Heimlichkeiten finde ich auch nicht so gut, denke das ich es dadurch eher noch schlimmer mache.  

Kommentar von AJuergen ,

Das kommt mir alles sehr Bekannt vor, ich will dir ja keine Angst machen oder so , aus meinem Freundeskreis kenne ich so ein Verhalten , bei dem hat sich am ende Herausgestellt das  es sich um das Messie Syndrom gehandelt hat .Besonders das weinen und dann wieder Aggressiv Wütend zu Handeln .Tausende Ausreden um irgend was nicht weg zu werfen , und absolut nicht drüber reden zu wollen , sondern weglaufen, sich einschließen,oder völlig zu Ignorieren das man mit ihm spricht.

 Du sagst bei anderen dingen hat er auch so Reagiert , und es ist besser geworden . Aber ist es auch wirklich weg oder nur besser geworden , Zeitweise ? Mir scheint er hat das auf das Zeug verlagert. 

Bei Messie haben die Leute  immer gleich Verwahrloste Menschen vor Augen aber dem ist nicht so .

Das Wort Messie kommt von Ordnung,Einordnen, usw. 
Die haben einfach Schwierigkeiten etwas zu Ordnen , Einzuordnen für denen gibt es nichts was weggeworfen werden muss . 

Das hat auch nichts mit dem Alter oder Bildungsgrad zu tun.
Das kommt in allen Bildungsschichten vor . 

Geh doch mal zu einer Erziehungsberatung da können die dir bestimmt weiterhelfen.

Wenn das wirklich bei deinem Sohn zutrifft kommst du da alleine sehr schwer wirklich weiter . Aber es ist hinzubekommen , aus meinem Freundes Kreis haben die es ja auch bei ihrem Sohn  geschafft .

Ich wünsche dir auf alle Fälle erfolg , ich bin mir sicher du schafft das . Das hast du ja schon bewiesen in dem du dir hier Hilfe suchst . Und nicht versuchst es irgendwie Heimlich wegzuwerfen .
Das macht wirklich alles nur noch schlimmer , er würde das Vertrauen zu dir verlieren und das hätte Fatale Folgen. 

 

  

Kommentar von Racheengel2015 ,

Vielen Dank für deinen Kommentar! An Messie habe ich auch schon gedacht, aber Freunde meinten das das nicht sein könnte, da er sich sonnst von Garnichts mehr trennen könne. Das mein Sohn es auf seine alten Klamotten verlegt haben könnte, habe ich schon befürchtet. Ich kann mir schon vorstellen, das er Schwierigkeiten haben könnte zwischen brauchbar und nicht brauchbar zu unterscheiden. Werde mich nach Professioneller Hilfe umschauen, es weiter auf die lange Bank zu schieben, und zu hoffen das es von alleine vergeht, bringt ja nichts.

Also nochmals vielen Dank für deine Bemühungen.   

Kommentar von AJuergen ,

Es freut mich das ich dir helfen konnte.
Du hast völlig recht ,es auf die lange Bank zu schieben bringt euch beiden nichts . Von alleine geht es nicht weg , es wir sich nur verstärken.

Ich wünsche euch beiden viel Erfolg , wenn es auch schwer wird aber es wird sich lohnen ,  und dein Sohn wird dir eines Tages Dankbar sein das du ihn damit nicht alleine gelassen hast .

Antwort
von Hullewusch, 61

Zur Kindernothilfe bringen (oder ähnliche Organisationen/Second Hand sowas halt). Gute Tat vollbracht und dein Sohn hat hoffentlich ein besseres Gewissen.

Geht es darum dass die Kleidung sonst verschwendet ist oder warum will er sie nicht abgeben? Kleidung wird normalerweise im schlimmsten Fall zu Putzlappen verarbeitet..."Kaputt gemacht" wird sie zwar, sie hat aber normalerweise noch einen Nutzen.

In seinem Schrank hat die Kleidung ja jetzt null Nutzen..

Kommentar von Racheengel2015 ,

Vielen dank für deine Antwort. Worum es meinem Sohn dabei geht verstehe ich selbst nicht, werde ihn aber noch mal danach fragen. Aber erstmal lieben dank für deine Vorschläge.

 LG Racheengel2015

Kommentar von Hullewusch ,

Immer gerne ^^

Antwort
von Ilyana, 53

Wenn die Klamotten noch in Ordnungs sind, bring sie mit ihm zusammen in einen Second Hand Laden zum Wiederverkauf. Dann sieht er dass die Sachen noch einem guten Zweck dienen werden. Ansonsten kann man auch anderswo spenden, es muss ja nicht im Container landen. Vielleicht auch auf ebay setzen. 

Ich verstehe auch nicht so ganz, warum man so an etwas hängt, dass zu klein ist oder eventuell sogar kaputt, insbesondere mit 16. Wenn es ihm wirklich ganz arg schwer fällt sich von alten Sachen zu trennen, mach einfach ein Foto von dem entsprechenden Teil, dass er sich später immer nochmal ansehen kann. Das habe ich auch mit einigen Sachen gemacht, als ich bei mir mal ausgemistet habe. 

Ansonsten denke ich, wenns hart auf hart kommt, pack den alten Kram einfach weg wenn er mal nicht da ist. Er wird vielleicht erst angefressen sein aber wird drüber wegkommen, insbesondere wenn er die Sachen nichtmehr tragen kann. 

Kommentar von Racheengel2015 ,

Vielen dank für deine Antwort! Warum mein Sohn in dem alter noch so an dem alten Kram hängt verstehe ich selbst nicht. Das mit dem verkaufen, von den noch tragbaren Sachen werde ich meinem Sohn mal vorschlagen, hoffe das er da mitmacht.

 LG Racheengel2015

Antwort
von tanztrainer1, 13

Frag ihn mal ganz gezielt, was denn mit den Sachen passieren soll.

Ich hab auch manchmal ein Problem, Kleidungsstücke wegzuwerfen, die mir nicht mehr passen.

Wenn sie noch gut sind, dann gebe ich sie bei uns vor Ort in einem Sozialkaufhaus ab. (Bitte nicht in die Sammel-Container werfen). Wenn sie mir noch passen und nur eine Kleinigkeit kaputt ist, dann repariere ich das wenn möglich (eventuell nur die Naht offen).

Wenns dann schon stärker kaputt ist, dann überlege ich mir, ob ich das Teil nicht irgendwie "upcyceln" kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Upcycling

Und schau mal hier: da werden zum Beispiel alte Bettwäsche oder andere Stoffe mit Krawatten, die keiner mehr braucht zu etwas Besonderem gemacht:

https://www.startnext.com/krawattentaschen

Wenn ich etwas zu Verschenken habe, dann packe ich die Sachen in solche Taschen. Geschenkpapier landet ja eh nur im Müll und durch diese Taschen spart man sich die ganzen Plastik-Beutel im Supermarkt!

Antwort
von Herpor, 21

Er soll sie (mit dir oder ohne dich) in eine Auffangstelle für Flüchtlinge bringen. Da sind viele Kinder dabei - wo kann man herausfinden - und da sieht er, wie nötig die gebraucht werden.

Antwort
von FelixHolzer, 51

Sie erstmal verstecken und wenn er es nicht mehr so schlimm findet weg schmeißen oder verschenken wenn er aber garnicht mehr kann wieder geben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community