Frage von LaminMarley, 38

Wie kann ich meinem Krebskranken Hund etwas gutes tun?

Hey Leute,

Ich habe einen an Krebs erkrankten Hund, so wie es aussieht hat sie nicht mehr lange zu leben...

Deshalb würde ich gerne noch mit ihr ein paar Dinge erleben, die sie nicht vergessen wird, das Problem ist, dass sie sich nicht mehr so gut bewegen kann.

Ich hoffe euch fallen schöne Ideen dazu ein. Würde mich riesig freuen :)

Lg. L.M.

Antwort
von JanRuRhe, 36

Ist es eine frische Diagnose?
Und wie geht es dem Hund?
Habe schon mehrere Hunde überlebt. Wie alt ist der Hund? Irgend wo dran müssen Hunde sterben. Sie gut zu ihm, tu, was er gerne macht mit ihm. Zuwendung und Zeit tut immer gut. Wenn er noch gerne rumtobt, tu das mit ihm. Der Hund hat nichts davon, wenn du ihm jetzt teure Leberwurst oder so zu fressen gibst.

Kommentar von LaminMarley ,

Die Diagnose ist schon etwas länger her. Sie liegt die meiste Zeit nur rum, heult auch öffters. Sie ist 9Jahre alt. 

Etwas kaufen hatte ich sowieso nicht vor, so ein Mensch bin ich nicht. 

Das einzige was mir wie es aussieht bleibt wie sie ja auch gesagt haben ist mit ihr Zeit zu verbringen, und das werde ich auch tun :)

Danke für die Antwort!

Kommentar von JanRuRhe ,

Ohh da ist ja das Ende schon zu sehen. Ich fürchte, laufen geht nicht so gut. Kannst du vielleicht einen Fahrradanhänger leihen und im Park oder Wald herumfahren? Dann hat der Hund die Gerüche und die damit verbundenen Geschichten um sich - das ist was Hunden eigentlich am meisten gefällt.

Kommentar von LaminMarley ,

An sich eine gute Idee, nur dafür ist nein Hund etwas zu groß und zu schwer :/

Kommentar von JanRuRhe ,

Bollerwagen?  Du findest schnell heraus ob er das mag.

Antwort
von sleepy55, 38

Am wichtigsten ist Zuwendung, Streicheln, Spielen (soweit das krankheitsmäßig geht). Ich wünsche Dir, dass ihr noch eine Zeit lang zusammen sein könnt.


Kommentar von LaminMarley ,

Vielen dank für deine Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community