Wie kann ich meinem Hund helfen das sie wieder frisst ?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es wäre völlig verkehrt, den Hund zum Fressen bringen zu wollen. Es hat ja gute Gründe und es ist sehr klug, daß der Hund nicht frißt.
Offensichtlich kann und will der Körper es nicht verarbeiten. Also entsteht ein Widerwille schon beim Anblick und Geruch von Eßbarem.

Appetitlosigkeit und Erbrechen sind aber keine Krankheiten sondern lediglich Symptome. Herauszufinden welche Krankheiten sich dahinter verbergen ist Sache eines studierten Fachmanns. Du ahnst sicherlich, daß ich von einem Tierarzt spreche.
Also langer Rede gar kein Sinn, bitte, bitte, geh am besten heute noch zum Tierarzt. Es gibt Kliniken, die auch am Sonntag dienstbereit sind.
Es kann was relativ harmloses sein, was auch bis morgen Zeit hätte, es kann aber auch was ernstes sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Tierarzt. Mein Welpe hatte ähnliche Symptome und bekommt jetzt antibiotika.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So schnell wie möglich zum Tierarzt. Bei einer Magendrehung z. B. zählt jede Minute. Wenn du Glück hast ist es was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
04.09.2016, 20:16

bei einer magendrehung  ,die dann ja heute morgen stattgefunden hätte, wäre  das tier bereits verstorben .

1

du hättest  spätestens heute mittag mit  deinem hund eine nottierarztpraxis aufsuchen sollen--  deinem tier muß  doch geholfen werden .

also bitte  --auch heute abend kannst  du das noch nachholen -die allermeisten  tierkliniken haben geöffnet --vorher anrufen .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleich morgen früh zum Tierarzt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung