Frage von DragonDe, 136

Wie kann ich meinem hund "FASS" beibringen (ICH WILL IHM NICHT"GIB LAUT" BEIBRINGEN)?

FASS NICHT GIBLAUT DANKE IM VORAUS

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 48

Hallo,

wenn du deinen Hund nicht liebst und ihn loswerden willst, dann bring ihn doch gleich ins Tierheim.

Einem Hund dieses Kommando beizubringen macht ihn, laut allen Hundeverordnungen aller Bundesländer zu einem gefährlichen Hund, selbst, wenn es sich nur um einen Chihuahua oder Yorkie handelt.

Dann benötigt der Halter für die Haltung eines solchen gefährlichen Hundes viele Voraussetzungen, um diesen überhaupt halten zu können = erweiterten Sachkundenachweis, pol. Führungszeugnis, Haltungserlaubnis der Behörde etc. pp.

Hat er diese Unterlagen alle nicht, hält er den Hund illegal und dieser wird ihm abgenommen.

Also, bring ihn gleich ins Tierheim, erspart eine Menge Arbeit und Ärger.

Als Beispiel (NRW)

§ 3 Gefährliche Hunde

...

(3) Im Einzelfall gefährliche Hunde sind

1. Hunde, die entgegen § 2 Abs. 3 mit dem Ziel einer gesteigerten Aggressivität ausgebildet, gezüchtet oder gekreuzt worden sind,

2. Hunde, mit denen eine Ausbildung zum Nachteil des Menschen, zum Schutzhund oder auf Zivilschärfe begonnen oder abgeschlossen worden ist,

Antwort
von LukaUndShiba, 76

Du willst das der Hund wen angreift?

Ich hoffe dir ist klar das das verboten ist?

Selbst wenn du angegriffen wirst und der Hund daraufhin den Angreifer beißt musst du dafür gerade stehen. 

Also Hund als Verteidigung und Waffe benutzen = Nein

Außer du willst ordentlich Strafe, das dir der Hund abgenommen wird und du ein allgemeines halte verbot bekommst.

Antwort
von derHundefreund, 19

Ich kann dir nicht sagen, wie man das einem Hund beibringt, aber ich kann dir etwas beibringen: SO ETWAS BRINGT MAN SEINEM HUND NICHT BEI!

Also entweder bist du so ein Schlappschwanz, dass du dich nicht selbst wehren kannst und deswegen deinen Hund dazu missbrauchen willst, deine "Schlachten" für dich auszutragen (dann liebst du ihn nicht) oder du bist einfach noch ein Kind bzw. extrem unreif!

Man macht aus einem Hund keine Waffe, es sei denn, man arbeitet bei der Polizei und bildet Hunde für bestimmte Zwecke aus. Merk dir das!

Antwort
von SusanneV, 20

Willst Du Deinem Hund das Kommando FASS beibringen, damit er bellt. So könnte man Deine Frage auch interpretieren.

Falls Du ihm lernen willst, dass er auf Befehl jemanden angreift, dann laß das bitte. Es ist gefährlich und verboten. Wenn ihr eine enge Bindung habt, wird er Dich im Ernstfall verteidigen.

Antwort
von Achwasweissich, 19

Du musst ihm nur immer wieder das Fass zeigen das er holen soll und ihn loben wenn er es bringt. Ein Tragegriff hilft dem Hund dabei enorm.

Nee, ernsthaft: Lass es bleiben. Ein Hund der ein gesundes Verhältnis zu seinem Menschen hat greift auch ein wenn dieser in ernsthafter Gefahr ist.

Du möchtest doch nicht wirklich das dein Hund den Rest seines Lebens als gefährlich eingestuft wird und einen Maulkorb tragen muss...mit dem er dann auch im Notfall nicht mehr helfen könnte?

Antwort
von Sibelchen1, 39

Also man kann auch übertreiben!
Ich selber als Frau wurde massiv angefangen und laufe ohne Pfefferspray nicht mehr rum! Und nur weil ein Hund Fass kann heißt es nicht dass er aggressiv ist. Unser ist es definitiv nicht und er kann es !
Er spielt mit kleinen Kindern alles und ist nicht den Hauch aggressiv niemals ! Erst wenn er meine Angst spürt dann wird er nervös und wenn ich dann das Kommando gebe tötet er keinen aber rettet mir vielleicht mein Leben. Und wenn ich ehrlich bin möchte ich nicht das nächste Vergewaltigungsopfer von irgend einen psychisch kranken sein.

Kommentar von Sibelchen1 ,

Natürlich muss der Hund auch auf Kommando sofort aufhören. Das erfordert Disziplin und viel Arbeit wie bei jedem Kommando damit es richtig ausgeführt wird. Wir haben all unseren Hunden alles beim Spielen beigebracht und ausgebaut. Es fängt beim Spielen an du musst dass der Hund dir Gehorcht wenn du sagst "aus!

Kommentar von alcaponymo ,

Wenn dein Hund etwas von dir hält braucht er kein Kommando. Dann beschützt er dich auch so. 

Kommentar von Achwasweissich ,

Mein Hund und ich sind vor 2 Jahren auch mal angegriffen worden. Sie hat den Typen nicht verletzt, ihm aber einen Riesenschreck eingejagt: Sie ist an ihm hochgesprungen und stand knurrend mit gefletschten Zähnen auf Augenöhe. Ein verletztes Ego, ein geprellter Steiß und bei mir die Sicherheit das der Hund reagiert aber nicht ernsthaft verletzen will waren die Folgen, kann ich gut mit leben.

Kommentar von dsupper ,

Auch, wenn euer Hund das "kann" und niemals aggressiv ist (wobei man bei einem Hund niemals zu 100 % sicher sein kann, und wer das Gegenteil behauptet, der hat keine Ahnung von Tieren) - es bleibt trotz allem ein Verstoß gegen das Gesetz und kann für den Hund, der ja somit als gefährlicher Hund eingestuft wird, böse Konsequenzen haben.

Jeder kennt seine Recht immer ganz genau, wenn sie zu seinem Vorteil gereichen. Andersherum scheinen sie völlig egal und nebensächlich zu sein ....

Antwort
von jeszysunshine, 61

Du willst deinem Hund beibringen, dass er auf Kommando zubeißt. Wieso sollte man so etwas überhaupt einem Hund beibringen?
Kein Hund sollte irgendwas oder irgendwen auf Kommando beißen.
Das Kommando sollte schlichtweg verboten werden und nur (vielleicht) auf der Jagd von einem Jäger erlaubt werden, wenn überhaupt.

Antwort
von Wandkosmetiker, 39

Die Bestie ist immer auf der anderen Seite der Leine!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 68

Das Kommando "Fass" verstehe ich so. Das der Hund etwas angreifen soll auf Kommando. 

Oder meinst du das dein Hund nur etwas im Mund halten soll oder bringen soll? 

Oder mag da wieder wer rum Trollen? 

Antwort
von Secretstory2015, 56

Ich kann es kaum erwarten, dass die neue Bildschlagzeile lautet:

"UND WIEDER EIN UNNÖTIGER TOD DURCH EINEN KAMPFHUND"

Es gibt Dinge, die muss man einem Hund nicht beibringen. Schade nur, dass viele das nicht verstehen.

Antwort
von eggenberg1, 35

es gibt zwar  keine dummen fragen,  aber diese  frage ist  dumm.

warum soll  dein hund andere menschen  angreifen ,sie  womöglich   dann a uch verletzen ??

du  willst  deinen hund als waffe ausbilden ??  warum ?? --  dein hund ist  dein freund und wenn du  in gefahr  kommst, wird  er dich  von allein verteidigen ,ohne dass er  von dir  dafür ein kommando  braucht.

 es ist übrigends NICHT ERLAUBT   seinen hund als kampfmaschine auszubilden,  es sei denn es ist ein polizeihund und  selbst  der   darf nicht einfach zubeissen  sondern muß  sehr genau  aufhören,wenn es  verlangt wird.

  in deine hände gehört kein  hund--  du bist ein kind  ,so wie du die  frage stellst   .  erziehung   müssen  deine  eltern leisten   ,DICH nimmt ein hund  garnicht  für  voll.

mach ihn zu deinem freund --spiel mit ihm   ,geh viel mit ihm raus   aber hör auf ihm  was beibringen zu wollen , was verboten ist. und was  DUU ihm sowieso niemals beibringen  wirst.

Antwort
von perledersuedsee, 58

Du musst dem Hund schon zeigen, was er dann machen soll. Woher soll der Hund wissen, was FASS bei dir bedeutet? 

Antwort
von Moreppo, 70
Kommentar von alcaponymo ,

:D wer dumme fragen stellt..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten