Frage von Nerrd, 100

Wie kann ich meinem Freund sagen dass ich nicht will dass er mitkommt?

Hallo :) Ich bin seit ein paar Wochen mit meinem Freund zusammen und wir verbringen ziemlich viel Zeit miteinander. Er nimmt mich auch zu Familienfeiern und so mit. Ich bin neu in der Gegend und am Wochenende ist eine Nachbarschaftsfeier. Als ich ihm das erzählt habe meinte er sofort, dass er mitkommt. Ich möchte aber ehrlich gesagt erstmal alleine meine Nachbarn kennenlernen. Wie kann ich ihm das am besten sagen?

Danke schonmal im vorraus für eure Antworten :)

Antwort
von Gerneso, 57

Ich bin neu in der Gegend und am Wochenende ist eine Nachbarschaftsfeier. Als ich ihm das erzählt habe meinte er sofort, dass er mitkommt. Ich möchte aber ehrlich gesagt erstmal alleine meine Nachbarn kennenlernen.

Kann ich zwar nicht nachvollziehen aber dann sag es ihm genau so.

An seiner Stelle würde ich Dich dann aber auch nicht mehr zu Anlässen mitnehmen sondern mit nur noch mit Dir treffen, wenn ich nichts anders vor habe.

Antwort
von natusxy0, 33

Dein Freund moechte doch vielleicht auch wissen, was fuer Nachbarn du dort hast... 

Sag es ihm genauso wie du es hier beschrieben hast. Du kannst aber davon ausgehen, dass er sich dadurch irgendwie angegriffen fuehlt und er koennte denken das du sich fuer ihn schaemst.

Antwort
von N3kr0One, 24

Nur Interesse halber: warum möchtest du nicht, dass dein Freund mitkommt?
Schämst du dich für ihn? Ist dort ein anderer Kerl in deinem Alter, den du erst einmal "kennen lernen" willst?

Wenn du es nicht möchtest, musst du in den sauren Apfel beißen und es ihm genau so erklären. Du kannst ihm natürlich auch sagen, dass dir das alles zu schnell geht. Aber viel drum herum lamentieren würde ich nicht.

Antwort
von beziehungenlieb, 41

Sags ihm genau so.

Aber du solltest damit rechnen, das er beleidigt ist und es vielleicht Streit geben wird.

Antwort
von berndl72, 63

Wenn Du nicht das Gefühl hast, dass er dabei sein kann, dann bist du auch nicht die Frau für Ihn ... dann lass die Beziehung sein und gib Ihm die Möglcihkeit, dass er die für Ihn passende Frau findet!

Kommentar von Nerrd ,

Danke für deine Antwort :) Aber findest du wirklich, dass das ein Grund ist Schluss zu machen, dass ich meine Nachbarn alleine kennenlernen möchte? Ich sollte an dieser Stelle vielleicht hinzufügen dass ich erst 18 bin und auch noch bei meinen Eltern wohne. Ich würde nur gerne wissen ob das deine Antwort ändern würde, weil ich das jetzt ganz schön hart fänd

Kommentar von berndl72 ,

Ich sagte nicht, dass Du Schluss machen sollst. Aber wenn man jemand wirklich liebt, dann will man ihn überall dabei haben. Und gerade bei so persönlichen Dingen wie der Nachbarschaft: z.B. "... und das ist mein Freund ..." Wenn man das Gefühl hat, etwas alleine machen zu "müssen", dann ist man noch nicht reif für eine dauerhafte Beziehung. Aber ja, wenn man 18 ist, da wird man noch vieles in der Liebe erst erfahren ... Dass Ihr zusammen seid, wenn  Ihr 30 seid, dieser Umstand tendiert gegen "0" :-) Auch wenn man das nicht hören will ...

Sag ihm einfach deine Meinung, dass du es nicht willst, dass er dabei ist. Ich hätte mich dann - auch mit 18 - zurückgezogen und mich anderweitig umgeschaut :-)


Aber es kann auch sein, dass ihm das gar nichts ausmacht - dann ist allerdings Vorsicht geboten, weil dann es eher so ist, dass er die Beziehung auch nicht besonders ernst nimmt und soweiso bald eine Neue hat ...

Antwort
von Himbeere1978, 53

so wie du es uns jetzt auch gesagt hast. ehrlich und ohne Lügen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten