Frage von MrTomate, 53

Wie kann ich meinem besten Freund, weit weg helfen?

'Nabend Leute,

kurz zur Vorgeschichte; ich habe vor 6 Jahren im Heim einen Freund kennen gelernt, er ist mir über die Jahre ans Herz gewachsen wie kein anderer und wie ein Bruder für mich. Als ich ihn kennengelernt hab hatten wir beide viele Probleme, aber ich konnte meine dank ihm lösen. Ich hab immer versucht ihm bei seinen Problemen zu helfen, hat nicht immer funktioniert aber ich konnte ihn wenigstens kurzzeitig wieder zum Lachen bringen. Irgendwann ist seine Mutter verstorben, seitdem geht es ihm noch viel schlechter darum hab ich versucht so oft wie möglich bei ihm zu sein weil ich wusste, dass es ihm dann ein bisschen besser geht. Mit seinem Vater hat er auch Streit, was die Situation noch schlimmer macht.

Naja, vor ein paar Monaten ist er nach Italien gezogen, weil er hier zu viele Probleme hatte. Wir hatten seitdem öfter mal kleine Auseinandersetzungen aber uns am Ende immer wieder vertragen. Wir skypen täglich und letztens hat er mir gesagt, dass er eine Freundin gefunden hat, ich hab mich natürlich richtig für ihn gefreut aber ein paar Tage danach hat er mir gesagt, dass Schluss ist. Ich habe das Gefühl sie ist alles für ihn und das macht ihn jetzt richtig fertig. Ich will ihm irgendwie helfen weil ich einfach weiß, dass es ihm nicht gut geht, aber ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich habe schon oft versucht mit ihm zu reden, aber er blockt alles ab. Ich würde am liebsten nach Italien fahren, aber das würde im Moment nicht funktionieren. Ich kann es mir nicht anschauen, wie es ihm immer schlechter geht und ich will irgendwas machen, aber was? Er hat fast niemanden und wir sind wie eine Familie..

Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, der Gedanke, dass es ihm sc..ße geht macht mich krank, habt ihr irgendwelche Ideen?

Bitte nur ernst gemeinte Antworten.. :/

Vielen Dank!

Antwort
von DerEisman123, 32

Du kannst da wenig machen wenn keine richtige Kommunikation vorhanden ist. Trennungsschmerz ist normal. Wenn du noch mit ihm reden kannst, sag ihm dass er am besten nicht zuhause verkümmert sondern draußen ist, aktiv bleibt und Ausschau nach neuen Frauen machen soll. 

Viele betrinken sich bei so einer Situation, er sollte das auch nicht übertreiben. 

Versuch in der Zukunft immer mehr vom Thema abzulenken, erfinde irgendeine faszinierende Lüge um abzulenken und Gesprächsstoff zu erhalten. 

Kommentar von MrTomate ,

Danke für die Antwort! Aber ich glaube, in naher Zukunft werden ihn keine anderen Frauen interessieren und wir reden eigentlich nicht darüber, die Sache ist, dass er um sie kämpft und sich dadurch selbst fertig macht.

Antwort
von PITinFR, 23

Hallo MrTomate,

wie wäre es mit so etwas wie: "Ich weiß, dass du es im Moment schwer hast und..." "Ich denke an dich." "Ich bin in Gedanken bei dir." "Wenn du meine Unterstützung möchtest, melde dich." (Ganz ernsthaft natürlich und nicht einfach so dahin geflappst.

Ich glaube, richtig TUN kannst du nichts, oder? Manchmal ist es schwer auszuhalten, dass es andere - die man sehr gern hat - schwer haben.

Kommentar von MrTomate ,

Danke, ich sag ihm das immer wieder aber es muss doch irgendwas geben, um ihn wenigstens ein bisschen aufzuheitern..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community