Frage von KonradH, 7

Wie kann ich meine viertägige Radtour á sieben Stunden per Kamera gut dokumentieren (Timelapse u welche Rate)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elon1, 2

Solch ein Video ist keine leichte Sache, wenn man das ganze auch anschaubar machen will.

Das ganze nur durch aneinandergereitet tl's zu Visualisieren ist sehr eintönig. Was unter anderem daran liegt, dass einem von seiten der Perspektive (Kamera winkeln) recht wenig Auswahl zur Verfügung steht.

 Man kann die Kamera Quasi nur sich auf den helm oder auf den Lenker/Rahmen schnallen, was aber bei 7 Stunden sehr wackelig aussehen wird wenn man das fast alles in eine tl packt. Hinzukommt, dass man die einzelnen Tage nur schwer differenzieren kann. Im Optimal fall macht man das mit sonnen auf- und Untergängen. Im schlechtestem fall mit "Tag 1/2... Einblendungen was mehr als schlecht aussieht. Die Sonnen auf- und Untergänge sind mit entsprechend viel Aufwand verbunden, da man früh aufstehen muss. (bei solch einer tl sollte aufkeinen fall die Landschaft zu kurz kommen, da sonst kein guter Maßstab zur Bewegung der Sonne existiert)

Ich empfehle deshalb nur kürzere Strecken abschnitte mit tl's abzudecken, allerdings sollte es dann auch etwas sehenswertes dabei seien. Bei dehnen würde ich aber auch darauf achten, dass man amende noch etwas erkennt. Man sollte also nicht 30 Minuten Echtzeit in 30 Sekunden tl verwandeln.

Im Endeffekt sind tl's auf fortbewegten Basen immer schwierig da diese sich (meist) unruhig verhalten. Ausnahme dafür sind große Motorräder und Autos, da diese sehr stabil und ruhig auf der Straße liegen. Bei einem Fahrrad lässt sich das fast ausschließlich mit Hilfe eines Gimbels (zu deutsch Schwebestativ) verbessern welche aber teuer sind.

Aber endgültig lässt sich das am besten durchs rumprobieren herausfinden! Also viel spaß dir/euch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community