Frage von Princcesschen95, 133

Wie kann ich meine Rechnungen bezahlen?

Hallo meine lieben ich habe momentan ein Riesen Problem , ich habe 2 Rechnungen die ich nicht bezahlen kann zum einen inkassounternehmen 150€ (die sind zusammen gekommen weil ich eine Rate schon nicht zahlen konnte) und zum anderen möchte ein gläubiger 250€ die ich bis Ende diesen Monats zahlen muss weil ich mal 2 raten vergaß jetzt habe ich dazu dass Problem das ich 20 Jahre alt bin und arbeitssuchend und ich bekomme vom Staat keine Unterstützung sprich ich lebe auf den Kosten meiner Mutter die kann mir bei den Schulden aber auch nicht helfen.hat jemand eine Idee?

Antwort
von mepeisen, 41

Eine wichtige Frage vorweg bei dem Inkasso-Fall: Wie viel Inkassogebühren wurden da aufgeschlagen und wie viel hast du da bezahlt?

Ratenzahlungen mit Inkassos sind völliger Blödsinn. Das sind nur unnötig viele Gebühren.

Ansonsten hilft es ja nichts. Ohne Einkommen hast du keine Chance, da rauszukommen. Für eine Privatinsolvenz ist das zu wenig.

Sieh zu, dass du *irgendeine* Arbeit bekommst. Sei es als Aushilfe. Im Supermarkt werden immer mal Leute gesucht, die Regale einräumen oder für eine Inventur. Klappere die Läden ab und frage, ob du die jemanden brauchen für die Kasse. Es gibt genug andere Gelegenheitsshops. Sei kreativ: Beispielsweise inseriere in einschlägigen Portalen für Gartenarbeiten (Rasenmähen usw.)

Es ist ja nicht viel, was du brauchst und /Zeit hast du auch.

Mit etwas Glück ergibt sich daraus auch irgendwo eine dauerhafte Arbeit. Etwas besseres suchen kannst du dann immer noch.

Antwort
von Xipolis, 32

Princcesschen95,

sehe bitte zu, dass Du Dein Geld nicht in Stoff investierst, sondern in Deine Schulden. 

Bei der Forderung des Inkassounternehmens müsste ich für konkreten Rat wisse, ob das Inkassounternehmen auch die Gläubigerin und wie sich die 150.- € zusammensetzen.

Bei der anderen Forderung über 250.- €, wäre dies auch hilfreich.

Wichtig ist, wenn Du tatsächlich derzeit kein Geld hast, dass Du dies beiden Gläubigern mitteilst um die Inkassoverfahren hinsichtlich weiterer Kosten zu verhindern - mit der Konsequenz dass die Gläubiger direkt den Mahnbescheid beantragen.

Deine Mutter hat, wenn Du Arbeitsuchend gemeldet bist, Anspruch auf Kindergeld.

Ich weis, dass es für unter 25-jährige Sonderregelungen beim Bezug von ALG2 gibt, aber in Deinem Fall wurde dies total abgelehnt?

Was hast Du für einen Schulabschluss? Wäre nicht ein Studium was für Dich?

Und ein Nebenjob auf 450.- € Basis?

Kommentar von Xipolis ,

Hast Du einen Freund, der Dir das Geld zumindest auslegen kann?

Antwort
von Rambazamba4711, 49

Setz Dich mit den Gläubigern in Verbindung und versuche bevor die nächste Ratenzahlung platzt eine Regelung zu vereinbaren die Du einhalten kannst und dann auch wirst. Falls die sich nicht drauf einlassen kann ich Dir leider auch keinen anderen Tip geben als wertvolle Dinge zu verkaufen und im Verwandten- und Bekanntenkreis nach Unterstützung zu suchen.

Antwort
von Winkler123, 49

Wenn du nicht zahlungsfähig bist, ist bei dir auch nicht`s zu holen = erfolglose Pfändung.

Antwort
von turnmami, 22

Man zahlt seine Rechnungen, wie alle anderen auch: man sucht sich ganz, ganz schnell irgendeinen Job und zahlt davon die Rechnungen.

Außerdem kann man sich halt nur das kaufen, was man sich auch leisten kann!

Antwort
von wilees, 32

Zahle zumindest 2 Miniraten zu je 10,-- Euro. Solange Du irgendetwas bezahlst können sie nicht pfänden.

Kommentar von Xipolis ,

1. Verpuffen die 10.- € bei der Fragestellerin

2. Kann noch nicht gepfändet werden, da es noch keine Titel gibt.

3. Sobald tituliert ist, wird sicher eine Pfändung versucht.

Antwort
von Rheinlandjunge, 34

In diesen fall wird wahrscheinlich deine Mutter für dich aufkommen müssen sofern diese Unverschulde Schulden sind die du nicht absichtlich herbeigeführt hast, zb Anschaffungen, Handykosten, Abo-Kosten.

Bis zu deinen 25ten Lebensjahr muss deine Mutter für dich aufkommen aber wenn sie nein sagt dann hast du natürlich Pech denn dann müsstes du dich mit dem Jugendamt in Verbindung setzen und wenn deine Mutter dann wieder nein sagt dann wird man dir empfehlen auszuziehen, erst dann hast du auch einen Anspruch auf Arbeitslosengeld 2. Vorher nicht, und an deiner stelle würde ich das klären denn wenn du irgendwann mal vorhaben solltest eine Wohnung, Haus oder ein Auto zu kaufen wird es schwer werden mit der Bonitätsprüfung da du ja schulden hast.

Und wer einmal schulden hat kommt meist auch sehr schwer wieder raus, am besten setzt du dich mal mit der Schuldnerberatung in Verbindung die können dir da best möglichst helfen.

Kommentar von mepeisen ,

In diesen fall wird wahrscheinlich deine Mutter für dich aufkommen müssen

Die Mutter hat nichts mit den Schulden des Sohnes zu tun. Eltern haften nicht für ihre Kinder.

Kommentar von Xipolis ,

Das Aufkommen bezieht sich auf den Lebensunterhalt weshalb es beim ALG2 Einschränkungen gibt, aber nicht für Schulden.

Und als Privatperson sollte man sich das Auto kaufen, das man sich leisten kann ohne sich zu verschulden - schließlich kann man vorher auch sparen.

Und Immobilien sind für unsere Fragestellerin ganz weit weg derzeit.

Die Wartezeiten bei der Schuldnerberatung sind lang und wir reden hier über überschaubare 400.- €.

Kommentar von Rheinlandjunge ,

Ja wer schulden hat muss diese auch selber zahlen, aber ohne Erwerbstätigkeit ist ALG2 wenigstens eine Möglichkeit ein geringes einkommen zu bekommen, womit man dann versuchen kann diese Schulden dann auch zu begleichen.

Die Wartezeiten bei der Schuldnerberatung sind denke ich von Region zu Region unterschiedlich. Hier wo ich her komme bekommt man in oftmals innerhalb von 1-2 Wochen seinen Termin.

Kommentar von franneck1989 ,

Die Mutter hat mit den Schulden absolut gar nichts zu tun. Ebenso wenig das Jugendamt. Bitte erstmal nachdenken, bevor man hier völligen Blödsinn in die Welt setzt.

Kommentar von Xipolis ,

Abgesehen davon, dass das Jugendamt für eine Erwachsene Person der falsche Ansprechpartner ist.

Kommentar von Rheinlandjunge ,

solang man nicht 25 ist und bei seinen Eltern in der Bedarfsgemeinschaft lebt ist das Jugendamt noch bedingt zuständig was Unterhalt etc angeht.

Kommentar von Rheinlandjunge ,

Das ist soweit zwar richtig aber da hier eine Bedarfsgemeinschaft existiert und die Mutter als einzige Person in der Bedarfsgemeinschaft ist mit einkommen werden Gläubiger irgendwann sich an die Person wenden die eben einen Einkommen hat. Die Mutter kann, und sollte (!) aber jegliche Zahlungsaufforderung verweigern denn jeder sollte sich selber um seine Schulden kümmern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten