Frage von mehmetars1an, 77

Wie kann ich meine Noten in der Schule verbessern, bzw. wie kann ich schlechte Noten vermeiden?

Hey! Dieses Jahr bin ich in der Schule (Gymnasium G8) gar nicht gut. Ich hab 2 Fünfer, einmal in Chemie und einmal in NWT. Das Problem ist, ich kann es nicht ausgleichen. Naja, zum Glück habe ich noch ein halbes Jahr Zeit, um mich zu verbessern. Aber leider fehlt mir einfach die Motivation zum Lernen, bzw. bei Fächern, die ich weniger mag. Aber ich will auf dieser Schule bleiben und auf keinem Fall wiederholen. Das wäre für mich einfach so was von beschissen: Eigentlich wäre ich jetzt in der 9. Klasse, aber vor der 1. Klasse war ich in der Vorschule. Und dann noch zu wiederholen, wär bitter, denn dann würde mich ständig jeder fragen, warum. Meine Frage ist halt, wie ich mehr Motivation bekommen kann, um zu Lernen, bzw. wie kann ich schlechte Noten vermeiden? Ich bin schon seit der 6. Klasse so ein mittelmäßiger Schüler, in der Grundschule und in der 5. war ich viel besser. Keine Ahnung, was dann mit mir passierte. Ich habe zurzeit auch keine Freundin oder so, sodass mich das Ganze ablenkt gegen die Schule. Ich hatte auch schon Nachhilfe, früher, aber das hat mir nicht wirklich geholfen. Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen. Danke euch füre Antworten im Vorraus!

Antwort
von Miramar1234, 39

Ganz klare Ansage! Brauchst Du zwingend Abitur um Deine beruflichen Vorstellungen einmal verwirklichen zu können? Denkst Du daran das ein vierer Abizeugnis für den Müll ist? Ich stelle dann fast immer einen Guten Realschüler ein.Also,wenn Du eine gewerbliche oder kaufmännische Ausbildung machen möchtest,mache eine astreine Realschule.Sofern Deine Eltern von der Sorte sein sollten,mein Kind macht Abi und soll es mal besser haben.....bitte den Vertrauenslehrer ein Gespräch zu vereinbaren.Eine Fachoberschule kann später eine Alternative sein.Nur wenn Du studieren willst,dann solltest Du jetzt Gas geben.Strukturiere Deinen Tagesablauf.Hausarbeiten,immer das langweilige,schwierige zuerst.Vereine ,Sport müssen zurückstehen.Nimm Nachhilfe,am Wochenende,in den Ferien,vor Klausuren.Frag eine sehr guten Schüler im Vertrauen,was Ihm auffällt,was Du besser machen kannst.Du mußt über den Willen,den Fleiß kommen.Beteilige Dich immer am Unterricht.Gehe eine halbe Stunde früher zu Bett.Morgends in der 1.Stunde,voll da,Du kannst punkten in Anfangsunterricht und Aufmerksamkeit.Wenn das auch schon gefühlte 100 Jahre nicht mehr benotet wird,bzw.der Grundschule vorbehalten ist,so ist es doch ein Teil der Notengebung.Frage so oft es geht direkt den Lehrer,wenn du etwas nicht sofort verstehst.Am Ende der Stunde,wenns klingelt.Durch dieses Interesse fährst Sympathiepunkte ein.Zu spät kommen,unentschuldigt fehlen:Nie.Hausaufgaben habe immer ! Hausaufgabenheft.Checke mit einem Kumpel / BF vor dem Unterricht,ob Du alles hast.Leicht vergißt man etwas,weil es über mehrere Tage,bzw.zur nächsten Stunde aufgegeben wurde,und du direkt für den nächsten Tag schon sooo vieel machen mußtest.G8 trägt da nicht zur Besserung bei.Und wenn das ab und zu so ist,dann ist abschreiben erlaubt und notwendig.Aber nur dann.Beste Grüße

Kommentar von aask1000 ,

Nein, abschreiben geht gar nicht! Solltest du echt lassen...

Kommentar von Miramar1234 ,

Im Unterricht ja,bei Arbeiten zwingend! Hausaufgaben,die in zwei Zeitstunden,bei effizientem Arbeiten nicht erledigbar sind.....sind pädagogisch schlecht.Abschreiben,vor dem Unterricht ist da eine Art "Notwehr".Ich weiß ,das viele Schüler in G8 vier Stunden an den Hausarbeiten sitzen.Was sollen die denn machen? Kopfschmerzen?! Entschuldigung schreiben? Nach 8-10 Zeitstunden geht einfach nix in die Birne rein.Das gilt sogar für Erwachsene.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 24

Beteilige dich Mündlich soviel wie möglich, mache Hausaufgaben und schreib möglichst gute Noten in den Arbeiten.

Wie du am besten lernen kannst kommt drauf an was fürn Lerntyp du
bist. Es gibt den Visuelen und den auditiven Lerntyp. Visuele Typen
können besser durch Lesen und Zeichnungen Lernen. Auditive in dem sie
sich den Stoff laut vorlesen oder mit anderen zusammen lernen. Mir hilft
es immer vor Klausuren Fragen zum Stoff auf einen Zettel zu schreiben,
diesen leg ich dann nen Tag oder so weg und beantworte am nächsten tag
die Fragen, dann seh ich was ich schon sicher kann und wass ich mir bis
zur Klausur noch ansehen muss. Aber jeder muss seine eigene
Lernstrategie finden.

Auch hilft es, sich vor Arbeiten mit Leistungsstarken Mitschülern auszutauschen.

Antwort
von aask1000, 28

Also bei Chemie und Naturwissenschaften ist es ein bisschen schwerer mMn aber es sollte trotzdem möglich sein. Ist halb Verstehen und halb lernen bei Chemie. Wenn der Lehrer etwas sagt dann mache dir dazu im Unterricht Notizen und auch Gedanken, sei immer aufmerksam, versuche dich mündlich so oft es geht zu beteiligen(natürlich nur wenn du die Antwort weist). Mache die Hausaufgaben immer fleißig und solltest du etwas nicht verstehen frag in der nächsten Stunde deinen zuständigen Lehrer(vielleicht auch in der kleinen Pause). Ganz wichtig Recht z e i t i g ! Für die Klausuren vorbereiten und am besten noch herausfinden welcher Lerntyp(visuell-also mit Bildern,audiell -Hören...) du bist.

Antwort
von Gruenling4w, 33

Wenn du Internet magst, kannst du im Internet lernen

Antwort
von LuvLuka, 17

Zähne zusammen beißen und einfach durchziehen, und wenn du dieses Jahr nicht von ner 5(!) runterkommst, Schule wechseln.

Dann ist Gymnasium nichts für dich. Sorry.

Ich sehe das in meiner Klasse (Gymnasium, 10. Klasse.) Diejenigen die schon vorher mal bisschen hängen lassen haben, sind ken Stück besser als vorher.

Mach dir klar, dass wenn du nicht endlich was tust, das nichts wird und du lieber Real machen solltest.

Ich kann verstehen, einige Fächer mag man nicht, ich freue mich auf die 11. Da kann ich Chemie abwählen.

Aber dennoch, alles unter 3, sogar in der 8.(?).. Da sollte man sich ernsthaft Gedanken machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community