Frage von JennyMissesvlog, 67

Wie kann ich meine Naturlocken pflegen (sie sind sehr strohig)?

Antwort
von FreakyGirl011, 47

HEy,

also ich habe auch Naturlocken und benutze ein Shampoo von Dove mit Pflegeölen. Es ist nicht beonders teuer und du solltest es so ziemlich überall bekommen. Wenn meine Haare besonders trocken sind, habe ich noch ein Spray (auch von Dove), das man sich in die Haare sprüht, egal ob nass oder trocken, und es macht sie etwas geschmeidiger. Mir hilft es echt meine Haare so unter Kontrolle zu halten.

Auf vielen Shampoos steht auch drauf für welche Haartypen sie geeignet sind.

Wenn du mal wieder eine Gesichtsmaske übrig hast, kannst du auch diese nehmen. Es hilft wirklich sehr gut. Einfach eine norale Maske in die Haare ach, kurz einwirken und ausspülen.

Kommentar von JennyMissesvlog ,

Danke für deinen Tipp!

Ist ist so, ich weiss nicht ob dieses Dove auch in der Schweiz gibt, aber danke :)!

Kommentar von FreakyGirl011 ,

Es gibt auch viele andere Produkte, mit solchen pflegenden Ölen. Mir hilft es echt sehr.

Kommentar von JennyMissesvlog ,

okey ich seh mich mal um :)

Antwort
von Head&Shoulders, Business, 9

Hallo JennyMissesvlog,

vielen Dank für deine Frage. Ich versuche gern, dir ein paar Tipps für deine tägliche Haarpflege zu geben.

Bei strohigem Haar ist es wichtig, dass das Haar mit viel Feuchtigkeit versorgt wird und optimal gepflegt wird. Auch deine Kopfhaut sollte gut gepflegt werden, denn schönes Haar beginnt direkt an der Wurzel. Deshalb solltest du darauf achten, stets ein mildes und pH-hautneutrales Shampoo zu verwenden, von dem du nur einen kleinen Klecks in der Größe einer Euromünze verwendest. Lass das Shampoo gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste die Kopfhaut unnötig irritieren. Versuche außerdem zu heiße Temperaturen beim Haarstyling, wie beim Föhnen, zu vermeiden, denn das
strapaziert deine Haare und deine Kopfhaut und kann zusätzlich die Haare
austrocknen.

Anhand deiner Ernährung kannst du deine Haare und deine Kopfhaut ebenfalls unterstützen, indem du darauf achtest oft Nahrungsmittel zu dir zu nehmen, die viel Zink enthalten, wie zum Beispiel Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukte, Eier, Biofleisch, Geflügel und Nüsse. Eine zinkreiche
Ernährung ist nämlich sehr gut für Haare und Kopfhaut. Zink regt zum Einen das Haarwachstum an und sorgt zum Anderen dafür, dass deine Kopfhaut in ihrem natürlichen Gleichgewicht bleibt.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Viele Grüße,

Dr. Rolanda J. Wilkerson

Antwort
von Nesli42, 12

Alle 2 Wochen reines unbehandeltes Olivenöl in die untere Hälfte geben.. Falls deine Kopfhaut auch gereizt ist am ende ein wenig in die Kopfhaut einmassieren. Und dann sehr gründlich auswaschen..

Das Hilft bei mir besser als jede Kur oder Spülung.. Habe auch Strohige Haare

Antwort
von waifuwithknaifu, 40

Meine Locken waren ebenfalls immer sehr strohig.

Bei mir hat geholfen:

- Nach dem Duschen solltest du deine Haare lieber abtupfen statt trocken rubbeln. Das Rubbeln kann die Haarstrucktur schädigen.

- Lasse deine Haare antrocknen bevor du sie Kämmst, nasse Haare sind empfindlich.

- Falls du deine Haare föhnst, solltets du Hitzespray öder der gleichen benutzen.

Falls du keine Haarkuren verwenden möchtest, kann ich dir das neue Shampoo von Garnier Fructis - Oil Repair 3 Wunder Butter empfehlen. Es ist für sehr trockenes und strapaziertes Haar gedacht und macht meiner Erfahrung nach die Haare glätter und geschmeidiger. Ich bin mit dem Shampoo sehr zufrieden, da ich bereits viele andere ausprobiert hatte die mir nicht halfen oder sogar meine Haare noch mehr austrockneten.

Hoffe ich konnte helfen. :)

Kommentar von JennyMissesvlog ,

Okay danke! :)

Antwort
von Schnuffel007, 38

Ein paar Tipps für dich, alle davon verwende ich auch selbst ;)

- Spitzen schneiden (Alles mit Spliss und dort wo die Haarstruktur kaputt ist)

-nur im nassen Zustand kämmen/ wenig kämmen (macht locken kaputt)

-Kühl bzw. maximal lauwarm waschen! macht die Haare geschmeidiger

-Nicht zu heiß fönen, oder eben gar nicht

- Haaröl, Haarkur, Shampoo für Trockenes Haar etc.

-Naturöle (Kokos,Olivenöl) bewirkt Wunder

-Conditionner vor dem einshampoonieren benutzen, falls du einen hast

- immer Hitzeschutz!! und bitte s o selten wie möglich glätten

-um Locken zu definieren: Einzelne Strähnen locken

- Nasse Haare "ausdrücken, nicht mit Handtuch abtrockenen (mach Haare kaputt- Frizz...), lieber mit einem Baumwollshirt

Hoffe das hilft dir



Kommentar von JennyMissesvlog ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community