WIe kann ich meine Mutter übereden, dass mich CS:GO nicht zum "Massenmörder" macht und ich deshalb "nicht Amok laufe"?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey Julian, 

erstmal wünsche ich dir gute Besserung bezüglich deiner Depression und hoffe das bald wieder die positiven Dinge in deinem Leben dich überzeugen und vorantreiben werden. Daher kann ich auch ein wenig die Haltung deiner ohnehin besorgter Mutter ein wenig nachempfinden. Aber gut das Du darüber offen sprichst. 

Ich denke Du musst sie erstmal menschlich überzeugen das Sie sich einen völlig falschen Film fährt und das kannst Du am besten wenn Du ihr auch genau deine o.g. Argumente (besseres Zielen etc.) näher bringst. Also einfach auf einer Menschnlichen Eben überzeugen das es einfach nur ein Spiel ist und du kein Psycho bist! Vielleicht kannst Du das dann auch mit wissenschaftlichen Argumenten dann noch unterstreichen, ich bin sicher das Du im Internet viel dazu finden wirst. Es wird nun mal gerne das Bild projiziert, das diese Spiele dazu führen, was ich persönlich schwachsinnig finde. Zum Glück nicht nur ich sondern viele andere und daher findest Du auch sicher Studien im Netz. Good luck! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zeig ihr einfach mal, was google dazu meint:

https://www.google.de/?gws\_rd=ssl#safe=off&q=studie+killerspiele

wer jetzt immer noch zu dem schluss kommt, dass ego-shooter gesunde menschen derart beeinflussen, dass ihre hemmschwelle gegenüber gewalt sinkt, ist per definition dumm.

ich habe vor ein paar jahren im tv einen bericht gesehen (quelle fehlt), dass menschen, die solche spiele spielen sogar besser in der lage sind, zwischen echter und fiktiver gewalt zu unterscheiden; virtuelle gewalt lässt sie kalt, auf offensichtlich echte gewalt reagieren sie sogar sensibler als nicht-spieler!

außerdem gilt es als bewiesen, dass solche spiele die teamfähigkeit sowie das strategische denkvermögen verbessern (quelle fehlt).

das einzig sinnvolle argument ist, dass man nicht vorhersehen kann, wie diese spiele mit deiner depression interagieren. vermutlich gar nicht aber das steht nicht fest, somit sind zweifel angemessen.

unabhängig davon muss natürlich gesagt werden, dass pc spielen und tv gucken im allgemeinen negativ zu bewerten sind, sobald das soziale umfald darunter leidet! hat aber an sich mit dem thema nicht viel zu tun. wollts nur erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal zu dem Thema, gibt paar Meinungen von Experten dazu. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die ewig andauernde Diskussion mit der Mutter. Da kannst du nichts dran ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es einfach.Wir kann es Menschen nur spaß machen,in spielen andere zu erschießen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal wünsche ich dir gute Besserung wegen deinen Depressionen. Du bist ja schon 17, wie ich deiner Antwort entnehmen kann. In diesem Alter ist es meiner und meiner Eltern Meinung nach zu legitimieren, dass du FPS/MMO Spiele ab 18 spielst. Jedoch kann es sein, dass sich deine Mutter Sorgen macht, dieses Spiel könnte deine Depressionen eventuell verstärken. Rede also mit ihr und frag sie, was ihre Sorgen an diesem Spiel sind. Wenn ihr überhaupt keine Waffen im Haus habt, dann ist es sowieso schwer ein Amokläufer zu werden. Wenn deine Mutter von der Sorte konservativer Erziehung ist, dann musst du sie bitten, die mehr Freiraum zu lassen und sag ihr, dass dir das enorm viel Spaß macht, mit deinen Freunden im Team zu spielen und Spaß zu haben. Und dass du schlecht bist in CS, keine Angst, du wirst noch besser. 

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

LG Max

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?