Wie kann ich meine Mutter bei der Wohnungssuche unterstützen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Selbst wenn du für deine Mutter eine neue Wohnung suchen möchtest, hat sie als Mieterin trotzdem die Obhutspflicht für die Wohnung übernommen. Deswegen hat sie bzw. jetzt du die Pflicht, diesen Mangel dem Vermieter zu melden - sofort, wenn du es bemerkst, also ab jetzt möglichst schnell. 

Wenn du es nicht tust und der Vermieter beweisen kann, dass der Zustand aufgrund des Nichtmeldens schlimmer geworden ist, können die Kosten für die Behebung auf euch zukommen.

Also teile ihm den Mangel schriftlich und nachweislich mit - per Einschreiben oder Einwurf und bitte ihn, etwas dagegen zu unternehmen. Im besten Fall schickst er einen Gutachter, eine Trockenfirma etc und beseitigt diesen Mangel. Dann muss deine Mutter vielleicht gar nicht umziehen.

Eigentlich setzt man noch eine Frist zur Beseitigung, aber da du nicht weißt, ob der Mangel selbst verursacht oder durch bauliche Mängel o.ä. entstanden ist und du ja möglichst auf gutem Fuß mit dem Vermieter starten möchtest, würde ich es erst mal so versuchen. Die Frist zur Beseitigung setzt du dann, wenn er sich nicht rührt.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanswurst1984
19.07.2016, 23:41

Danke für Deine Rückmeldung! Dass es nicht gut um die Wohnung steht,war der Wohnungsbaugesellschaft schon vor 3 Jahren klar. Im Anschluss kam ein Maler rein und nun ist wieder alles durchgekommen. Dadurch das ich auch woanders wohne, ist es noch schwieriger aus der Distanz. Werde aber in der kommenden Woche mit dem Vermieter sprechen und auch die Bilder vorlegen. Parallel die Wohnung aber schon kündigen, denn dort kann man keineswegs mehr wohnen.

1

Wie kommt der Schimmel denn zustande? Selbst verursacht oder Baumängel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanswurst1984
18.07.2016, 18:27

Es gab schon einmal das Problem,da würde seitens der Wohnungsbaugesellschaft drüber gepinselt. War klar,dass es wieder durch kommt. Die Wände sind sogar feucht. Gerade bei den Außenwänden ist der Schimmel zu sehen. Ich möchte nicht sagen,dass meine Mutter korrekt lüftet aber das kann nicht der einzige Grund sein. Auch sagt sie,dass sie regelmäßig die Fenster auf hat.

0

Ähmmm... ok ich würde einfach z.b. bei Immonet oder so suchen nach wohnungen und da kann man sich auch so eine suchanzeige speichern und dann bekommst du immer emails wenn eine neue woihnung da ist die zu euch passen könnte.

Und ich würde auf jeden fall mal beim Sozialamt anrufen sagen was sache ist und dann abwarten was passiert.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst ja mal zusammenrechnen wie viel deine Mutter bekommt, wie viel die jetzige wohnung kostet und dann guckst du mal ob du ein neues heim findest und während dessen denke wendest du dich an den vermieter und klärst das am besten mit ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz so einfach dürfte das nicht sein. Wenn eine Wohnung nicht regelmäßig gelüftet wird, bildet sich Schimmel und der Vermieter kann eine fachgerechte Sanierung fordern und die ist teuer.

Also, wenn Lüftungsmängel ursächlich sind, dann einfach in eine neue Wohnung ziehen - auch im Anbetracht der Krankheit deiner Mutter - das geht nicht so einfach. Die Kündigungsfrist ist einzuhalten und der Schimmel (bei Lüftungsmängeln) zu beseitigen. Normalerweise wäre deine Mutter verpflichtet, den Schimmel dem Vermieter anzuzeigen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, ein großes Problem ist vor allem, wer die Renovierung der Wohnung bezahlt, da es ja augenscheinlich ihr Verschulden war?

Ihr könntet euch an einen Anwalt für Mietrecht wende, ich denke der kann euch sagen, was zu tun ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann es sein, das sie durch ihre Erkrankung, die offenbar schon länger besteht, auch mit der Wohnung "nicht fertig geworden" ist, dann wird es vermutlich Stress mit dem bisherigen Vermieter geben ... udn wäre es nicht besser, wenn Deine Mutter dann in einer Einrichtung wohnt, in der sie sich nicht mehr um alles alleine kümmern muss? (was sie scheinbar nicht schafft)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanswurst1984
18.07.2016, 18:53

Danke für Deine Rückmeldung. Meine Mutter ist eigentlich so eingestellt,dass sie lieber mehr putzt als zu wenig. Ich möchte nicht unterstellen,dass sie ordnungsgemäß lüftet aber es sind hauptsächlich die Außenwände,die z.T. sogar feucht sind. Es war schon einmal ein Maler vor Ort und hat drüber gestrichen,nach 3 Jahren sieht alles wie vorher aus,nur schlimmer.

Sie kann sich allein verpflegen und einkaufen. Aber sie fühlt sich allein. Ich selbst wohne in einer anderen Stadt und kann nur unregelmäßig vorbei kommen.

Mein Plan war es jetzt,sie in einen anderen Stadtteil unter zu bringen,wo auch andere Nachbarn sind (mit den jetzigen fühlt sie sich auch nicht wohl) und dann im Anschluss würde ich mich um eine Tagesklinik umschauen. Aber sie muss schnellstmöglich dort raus. Das ist kein guter Zustand 😔

0