Frage von AlexPetersen86, 43

Wie kann ich meine Mitbewohner zum putzen animieren?

Meine Mitbewohner sind leider nicht so sauber, wie ich mir das wünschen würde :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Yogofu, 19

In unserer WG gab es diese Regeln:

1. Wer nicht putzt der bezahlt (der Betrag hat je nach Ort des Putzens variiert) denjenigen der es macht. Wer nicht gezahlt hat ist ohne Gnade rausgeflogen.

2. Wer danach immer noch nicht putzt der Fliegt. (eine dritte Chance gab es nicht).

Nachdem wir den ersten rausgeschmissen haben hat sich die Putzmoral der anderen drastisch gesteigert (wir waren zu fünft).

Klingt zwar hart aber selbst unter Freunden sollte man so höflich sein und Putzen wenn man dran ist.

Antwort
von BarbaraAndree, 26

Einen Putzplan erstellen. Wenn das nicht klappt, solltest du anregen, eine Putzkraft zu beschäftigen, die Kosten werden aufgeteilt.

Antwort
von AnReRa, 18

Wir können ja nicht wissen, wie 'sauber' es wirklich ist.

Für den einen ist es 'sauber' wenn man vom Boden essen kann, für den anderen reicht es, wenn man sich auch mal auf den Boden setzen kann, ohne gleich Schmieröl an der Hose zu haben.

Natürlich sollten z.B. keine Lebensmittel auf dem Boden verrotten und man kann sich  sicher auch darüber verständigen, nicht mit Straßenschuhen in der Wohnung herumzulaufen, aber andererseits will ja auch keiner ständig mit dem Wischmop unter den Hausschuhen übers Parkett schlittern ...

Wie sehen das den die anderen Mitbewohner ?
Wenn es nur Dir nicht sauber genug ist, dann solltest ggf. doch Du Deine Ansprüche senken oder eben eine andere WG suchen ...
Nicht allen ist eine blitzsaubere Wohnung wichtig ...

Antwort
von Jimmibob, 25

Vernünftig mit ihm reden, Stellt gemeinsam einen Putzplan auf. Im Zweifel eine Haushaltshilfe kommen lassen, die er bezahlt.

Antwort
von loema, 9

Das ist mit das häufigste Problem in einer WG.
Dein Bedürfnis nach Sauberkeit ist größer als das deiner Mitbewohner.
Also sitzten sie am längeren Hebel, da sie das Problem aussitzen können, während es dich aufregt. Die anderen sehen das entspannt. Sie machen es zu deinem Problem.
Du kannst also nicht wirklich etwas an ihrer Einstellung ändern.

Theoretisch müsste es einen Putzplan geben und Konsequenzen folgen, wenn der nicht eingehalten wird.
Aber selbst dann, gibt es Mitbewohner, die so oberflächlich putzen, dass sie es auch ganz lassen könnten.

Wenn das Thema dich unglücklich macht und du dich nicht mehr wohlfühlst, hilft eigentlich nur, dass du ausziehst. Und das meine ich nicht böse oder ironisch. Du kannst deine Mitbewohner nicht ändern.
Nur dich anpassen, es erdulden oder eben einen Schlussstrich ziehen.


Antwort
von ItZm3, 21

Hör du einfach auch für eine Gewisse zeit auf zu putzen. Sobald sie im Saustall leben werden sie merken das sie auch mal was tun sollten.

Antwort
von kenibora, 9

Bist Du Eigentümer oder Mieter....ist eigentlich Sache und Angelegenheit vom jeweiligen Eigentümer einer Wohnung oder eines Hauses danach zu sehen...

Antwort
von TrevyTrev, 12

Du könntest dir Ratten besorgen und die in der Wohnung oder in ihren Zimmern frei lassen als Abschreckung das das passiert wenn sie nicht aufräumen. Oder vielleicht gehen auch andere Schädlinge wenn sie Ratten mögen. Viel Glück digga.

Antwort
von Fredde324, 15

Putzplan aufstellen und wer sich nicht dran hält muss 5€ in die Haushaltskasse tun. :) 

Antwort
von Jimmibob, 6

Das Beste Mittel: Lad seine Eltern ein das es ihm so richtig peinlich wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten