Frage von sina77,

Wie kann ich meine Matratze reinigen?

Wie könnte man eine Federkern-Matratze selbst reinigen, sodass Milben usw. wie bei einer professionellen Reinigung entfernt werden?

Antwort von HippoAndy,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man kann einige Reinigungsschritte prima selber vornehmen, wie die Entfernung diverser Flecken. Auch beim Drehen der Matratze kann man einiges falsch machen. Habe daraus superviele Tipps entnommen:

Video von Girly230 Fragant09.11.2012 - 13:19
Matratze reinigen und Flecken entfernen
Antwort von Gabixxx,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kaum - es sind im Übrigen auch nicht die Milben selbst, die die Probleme bereiten, sondern deren Hinterlassenschaften.

Man kann die ganze Matratze mit einem sehr starken Staubsauger absaugen, ich wage allerdings zu bezweifeln, daß der Erfolg größer als oberflächlich ist.

Es gibt allerdings spezielle milbendichte Bezüge, damit hält man diese im Inneren der Matratze und könnte in regelmäßigen Abständen den Bezug waschen - vielleicht ist das ja eine Alternative.

Kommentar von Schridde,

Sind das Microfaser-Bezüge?

Kommentar von Gabixxx,

Da ich sie selbst nicht nutze, kann ich nicht sagen, aus welchem Material sie sind. Sie werden aber üblicherweise unter der Bezeichnung Allergiker-Bezug verkauft. Auf http://www.dormiente.de steht noch ein bißchen was zu Matratzen für Allergiker und auch was gegen Milben.

Kommentar von Schridde,

Danke Dir.

Antwort von goldschatz10,

Unsere Matratzen gehören 2x im Jahr entmilbt und gereinigt. WARUM? Trotz aller Hygiene produzieren wir durch unsere Hautschuppen im Jahr bis zu 300 Gramm tote Milben und Milbenkot. Ekelig, wer diese eiweißhaltige Substanz schon einmal gesehen hat. Man kann mit Wasserssaugern, ich habe einen PRO-AQUA FL, perfekt die Matratzenentmilbung durchführen und zwar wie folgt: Man steckt die Matratze in eine spezielle Plastikhülle. Man kann auch die Unterlage, Bettwäsche und Plüschtiere dazu hineinstecken. Besitzer von Wasserbetten geben die Auflage in die Hülle. Mit waschen allein gehen die Milben NICHT raus. Dann wird mit Unterdruck (können nur die Wassersauger) die Matratze 5 Minuten vakuumiert. Dann kommt die Matratze aus der Hülle. Die Milben sind verendet. Jetzt wird die Matratze abgesaugt, 1x längs/1 x quer. Wenn die Matratze auf beiden Seiten benutzt wird, auf jeden Fall die Rückseite auch absaugen. Jetzt kommt der spannende Moment: Aus den ursprünglich drei Litern sauberem Wasser ist eine milchige, eiweißhaltige Brühe entwickelt. Aus Interesse habe ich einmal dieselbe Matratze zweimal entmilbt. DER BEWEIS: Beim zweiten Mal war praktisch keine Verunreinigung mehr zu sehen. Wenn Du weitere Informationen möchtest, kannst Du mir gerne eine Privatnachricht senden.

Antwort von BigJimi,

Guck hier doch mal...http://www.bt-matratzenreinigung.de/ ,der Video auf der Seite ist auch sehr aufschlussreich...

Antwort von jana2525,

Es gibt eine Weltneuheit. Eine Waschmaschine für Matratzen diese steht in Markkleeberg. Die Matratze wird nicht nur oberflächlich gereinigt sonder komplett gewaschen.

Antwort von gerbely20,

Lasse besser einen Profi dran

www.reinamrhein.de

Antwort von gerbely20,

Die machen alles und günstig!

Matratzenreinigung

Antwort von kadzhi,

Professionell reinigen lassen!!! Ich lasse das von

www.matratzenreinigung-schmidtgruber.at/html/fotos.html

machen

Antwort von chrisludi,

mir hat letzte woche eine freundin das system der firma "LUX" gezeigt,hat mich sehr überzeugt. also schaut mal ob ihr sowas bekommt

Antwort von Dino1960,

Hallo, fragt mal bei VORWERK nach, deren Geräte haben eine patentierte Reinigungswalze für diesen Zweck im Zubehör.

Antwort von WellnessVision,

Du könntest Die Matratze einfrieren, um die Milben und Milbeneier abzutöten.
Aber kaum jemand hat einen entsprechenden Gefrierraum zur Verfügung,
und worauf schläfst Du einstweilen ?
Außerdem habe ich eine Information erhalten,
dass dadurch der Milbenkot noch aggressiver wird. (noch feiner)
Und weder durch Einfrieren, noch durch normales Absaugen bekommst du
den Milbenkot und die Milben-Leichen aus der Matratze ausreichend heraus.
Unsere Methode ist es, die Matratze zuerst unter Vakuum zu setzen,
dadurch platzen die Milben und die Milbeneier auf.
Danach machen wir eine Tiefenreinigung der Matratze.
Wir haben dazu ein System von der Firma Hyla in Verwendung.
Tiefenreinigung wird für gesunde Menschen 2 Mal jährlich empfohlen,
für Allergiker öfters, die merken es ohnedies,
wenn die Probleme wieder vermehrt auftreten.
Bei der Tiefenreinigung wird die Matratze mit Luft zum Vibrieren gebracht
(einige hundert mal pro Sekunde schätze ich)
und gleichzeitig abgesaugt.
Da kannst Du händisch lange klopfen, um annähernd diesen Effekt zu erhalten.
Dadurch ist die Lebensdauer der Matratze nicht mehr seitens Hygiene begrenzt,
(Hersteller gibt meist 5 bis 15 Jahre an)
sondern nur mehr durch die mechanischen Eigenschaften
(durchliegen der Matratze, mechanische Verformung)
LG Josef

Antwort von gemaalsa,

Man kann gewissw Geräte (z.B. Kirby) ausleihen, oder es gibt sogar jetzt Firmen, Vertreter die nach hause kommen und die Matratzen reinigen. Schau mal in die gelben Seiten.

Antwort von palazzo,

Was ich immer mache ist, dass ich zunächst mal die Matratze einige Stunden gut lüfte, danach klopfe ich den Staub mit einem teppichklopfer raus. Am Ende gehe ich noch mit meinem Staubsauger drüber.

Antwort von Mimixs2,

Man kann so Polstereinigergeräte ausleihen, damit müßte es gehen!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community