Frage von annapfeiler, 48

Wie kann ich meine Kinder für gesundes Essen begeistern?

Hab zwei Mädchen 4 und 3 Jahre alt. Will nicht dass die jetzt schon mit Schokolade etc anfangen, sondern dass sie wirklich genau wissen, was für Obstsorten bzw Gemüse gibt und diese als Alternative zu Süßigkeiten essen.

Hab ihr sowas gemacht? wie hat funktioniert?

Antwort
von isebise50, 21

Kinder lernen durch Nachahmen - sei also einfach ein gutes Vorbild. Bei uns wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Unsere Söhne müssen alles (immer wieder mal) probieren, müssen aber etwas, was sie partout nicht mögen auch nicht aufessen (der Große ißt doch tatsächlich jetzt nach 15 Jahren Champignons, hat er bis vor kurzem gehasst...). Dabei dürfen unsere Kinder die Mengen und Beilagen selbst bestimmen, es gibt halt nur keine "Extrawürste". Süßigkeiten sind erlaubt und nicht weggeschlossen, meine Söhne müssen wohl fragen. Ihnen ist von Anfang an beigebracht worden, dass z.B. ein leckerer Joghurt (anders als in der Werbung versprochen) nicht zwingend gesund ist, also läuft er bei uns unter zu erfragende Süßigkeit. Zu Kindergartenzeiten gab es jeden Nachmittag einen großen Teller mit kleingeschnittenem Obst und Pickern. Da blieb nie was über. Zum Abendbrot steht häufig ein Teller mit geschnittener Rohkost mit auf dem Tisch. Der ist oft schon leer bevor wir Erwachsenen sitzen. Natürlich gehen die Jungs auch mal zu MacDoof, eine Schüssel Blaubeeren beim Fernsehen ist aber auch in Sekunden verputzt. Mach kein Hexenwerk um das Thema gesundes Essen. Auch wir alleswisseneden Erwachsenen gönnen uns mal "Knößkram" - eben alles in Maßen.

Antwort
von conelke, 33

Es ehrt Dich, dass Du Deinen Kindern gutes und gesundes Essen bewusst machen möchtest. Dies erreichst Du alleine schon durch die Tatsache, was Du und Dein Mann selber essen und was Ihr kocht. Das, was ihnen bekannt ist, werden sie auch so annehmen. Mit Sicherheit werden sie auch die einen oder anderen Vorlieben oder Abneigungen entwickeln, aber das ist ihr gutes Recht und dagegen kann man auch nichts machen.

Tue Dir und Deinen Kindern nur den Gefallen, dass Du es mit der gesunden Kost nicht übertreibst. Süssigkeiten gehören zum Leben dazu, wie die Luft zum atmen. Ich habe auch immer darauf geachtet, dass sich meine Tochter gesund ernährt, aber Süssigkeiten darf man ihnen nicht vorenthalten. Ich finde es auch übertrieben, wenn man diese nur im Biomarkt kauft. Deine Kinder werden immer mal wieder bei Freunden oder sonst wo mit Süssigkeiten in Kontakt kommen, die vielleicht nicht Deinen Erwartungen genügen. Es wäre schade, wenn sie diese deshalb nicht essen dürften, sondern stattdessen nach einem Stück Obst oder Süsses aus der Bio-Abteilung fragen müssten. Die Dosis macht es. Süßigkeiten nur so viel am Tag, wie in eine kleine Kinderhand hineinpasst, dann bist Du auf der sicheren Seite.

Wenn man ihnen diese "bösen" Süssigkeiten verbietet, kann der Schuss auch ganz schnell nach hinten losgehen. Diese Süsswaren werden dann erst recht interessant. Ich kenne Kinder, die sich bei Freunden auf diese Süssigkeiten gestützt haben, weil sie sie zu Hause nicht bekommen haben.

Versuche es ein bisschen entspannter zu sehen. Ich denke, wenn Du sie so erziehst, dass sie vernünftig und bewusst damit umgehen, dann ist es auch nicht weiter tragisch, wenn sie hin und wieder mal davon naschen.

Kommentar von Mietzie ,

Super Antwort.

Antwort
von beangato, 34

Biete es ihnen an. Iss selbst Obst und Gemüse.

Lass sie selbst schnippeln (natütlich unter Aufsicht) Belege die Schnitten mit lustigen Gemüsegesichtern.

Antwort
von Nordseefan, 26

Ich kann dich gut verstehen, das du nicht willst das deine Kinder zu viel naschen. Dennoch solltest du aber Süßigkeiten  nicht verteufeln. Sie gehören irgendwie zum Leben. Schon Muttermilch ist ja süß. Ja ich weiß das ist kein adäquater Vergleich, aber trotzdem. Sie werden im Kiga und bei Freunden bald drauf stoßen. Biete ihnen zu Hause gesunde Sachen an. Naschis im Haus haben ist nicht nötig. Und auch das Bonbon beim Bäcker darf man dankend ablehnen. Aber schimpf nicht wenn sie bei Freunden naschen sondern sag einfach, das das was besonderes, eine Ausnahmen ist. Viellicht kommt auch ein "Naschtag" zu Hause in Frage.

Aber denke daran: Um so mehr du dagegen bist um so interessanter wird es.

Antwort
von Hexe121967, 29

meine nichte (6) hat von anfang an immer obst und gemüse angeboten bekommen. selbst heute isst sie lieber gurken, paprika, tomaten oder obst statt einem riegel schokolade. wobei sie auch schokolade hin und wieder isst. alles eine sache des vorlebens.  gegen süssigkeiten ist solange ncihts einzuwenden, solange die kinder sich das zeug nicht tagtäglich in rauhen mengen hineinstopfen statt vernünftiger ernährung.

Antwort
von Mietzie, 27

Am besten ist, du lebst es vor. Wenn ihr einkaufen geht, dann erklär ihnen die Obst- und Gemüsesorten. Lass sie beim Kochen etc. helfen. Nur wenige Süßigkeiten im Hause haben.

Aber versuche bitte nicht, sie wie unter einer "Käseglocke" aufwachsen zu lassen. Ich kenne genug Kinder die zu Hause nie Süßigkeiten bekommen. Die können, wenn sie dann doch mal wo sind, wo es welche gibt (zB. Kindergeburtstage) überhaupt nicht mässigen. Und sie sind bei anderen Leuten dann total gierig darauf welche zu bekommen. Das kann richtig peinlich werden.

Und ich würde auch nicht sagen "Erst den Apfel essen, dann darfst du was Süßes". Das macht den Apfel zu was Schlechtem, was man in kauf nimmt, um an die "Tollen" Sachen zu kommen.

In Maßen können Kinder auch mal Süßigkeiten bekommen. Da werden sie nicht gleich krank von.

Antwort
von Volkerfant, 11

Meine Kinder kannten Schokolade und Süßigkeiten nicht, bis meine Eltern ihnen den Mist gekauft haben.

Zu Hause gab es täglich Gemüse und Obst aßen wir als Zwischenmahlzeiten. Ich hatte nie Probleme mit Spinat oder Broccoli. Muss aber dazu sagen, dass ich das Gemüse nicht anpreisen und schmackhaft machen musste, sondern sie aßen es, weil wir Eltern es auch aßen. Ich zwang die Kinder auch nicht dazu, es war ein ganz natürliches Nachahmen.

Antwort
von tom691, 31

kinder essen das was man ihnen vorlebt, ist keiner in ihrer nähe der süßes ist, werden sie auch kein übersteigertes verlangen dannach haben

iss selber obst und gemüse und leb es deinen kindern vor, denn wenn du es mit ihnen gemeinsam machst und ihnen zeigst dass es dir schmeckt dann wirds schon klappen, nur blöd wenn dein partner sich die ganze zeit süßes reinstopft oder sowas rumliegt oder oma und opa sie damit füttern+

also bitte auch darauf achten dass dein umfeld mitzieht

Antwort
von nordseekrabbe46, 20

liegt doch an Dir was Du ihnen hinstellst, das nennt man Erziehung

Antwort
von JonasGelner01, 40

Zeig ihnen Bilder von Übergewichtigen und welche von kaputten Zähnen :)

Antwort
von violatedsoul, 21

Wie hast du es denn zuvor gemacht?

Süßes sollte nicht offen herumliegen, das gibt es auf Zuteilung. Und Obst ist alles süß. Bananen, Weintrauben, Äpfel, jetzt wieder Mandarinen und Orangen, Kiwis.

Aufschneiden, vielleicht ein lustiges Gesicht damit zaubern und anbieten.

Antwort
von slippyKangaroo, 48

Viel Gesunde geben, und wenn was Süßes dann vom Bio-Supermarkt. Denn dort ist weniger Zucker drin (kostet natürlich mehr). Außerdem immer eine gute und bewusste Ernährung vorleben.
Hoffe ich konnte helfen :D

Kommentar von funkstar85 ,

Bitte nicht wieder so ein Gefasel, von wegen Öko ist immer gut. Ich verrate mal ein Geheimnis....Das ist meist überteuerte Mist.

Antwort
von funkstar85, 17

Wenn ich sowas lese wird mir regelmäßig schlecht.
Ich finde das du ihnen alles anbieten solltest auch mal Schokolade.
Hast du früher nie was bekommen.
Meine Tochter ist 3 und bekommt auch Schokolade..
Bei uns steht beides auf dem Tisch, schon von Anfang an. Eine schale Obst und eine mit süßes. Wenn man ein gesundes Maß hat, wirst du sehen das der Obstteller leer ist und auf dem anderen Teller mal ne Tüte Gummibärchen weg ist oder ein ü-Ei.
Hört auf mit dem ich bin Gutmensch und esse auch nur Obst. Abend wenn die Kinder im Bett sind, wette ich das die Hälfte von euch ne chipstüte am Start oder ne Tafel Schokolade. So ein Geheuchel jedes mal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten