Frage von offnvjf, 422

Wie kann ich meine Jungfräulichkeit vortäuschen (Hatte erst 1 mal Sex)?

Ich bitte euch die Frage ernst zu nehmen, da ich das machen muss. Ich habe mich leider vor 1 Jahr von meinem damaligen Freund entjungfern lassen, aber nach dem ersten Mal hatten wir keinen Sex mehr. Ich hatte auch mit keinem anderen mehr Sex danach. Jetzt muss ich aber meinem Freund und zukünftigen Ehemann vortäuschen noch Jungfrau zu sein. Ich weiß, kein guter Anfang für eine Ehe, aber unter meinen Umständen, unserer Kultur usw MUSS ich das tun um von niemandem verstoßen zu werden.

Habt ihr irgendwelche tipps wie es glaubwürdig rüberkommt? Da ich erst einmal Sex hatte bin ich immer noch gleich eng wie damals und ich habe mir überlegt am ersten Tag der Periode mit ihm zu schlafen, damit auch etwas Blut oben ist. Was sagt ihr dazu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von quopiam, 239

Einer der ältesten Tricks der Welt ist der: Ein kleines Schwämmchen mit Blut oder zumindest ähnlicher roter Flüssigkeit in der Scheide unterbringen... Und der Deine mit der Periode wird auch schon lange praktiziert. 

Nur zur Information: Jungfräulichkeit kann man nicht beweisen. Das Hymen kann schon vorher verletzt worden sein, sehr weit sein oder fast nicht vorhanden sein. Selbst wenn Du jung und garantiert noch "Jungfrau" bist, ist es möglich, daß Du nicht blutest. Ich weiß, daß manche Kulturen darauf unglaublich viel Wert legen, es ist aber trotzdem Blödsinn.

Wenn alle Stricke reißen, hilft Deine Frauenärztin. Gruß, q.

Kommentar von offnvjf ,

Bin mir mit dem "Trick" mit der Periode nicht so sicher, ob das auch gut läuft.. 
Wie könnte er denn merken, dass ich keine Jungfrau mehr bin?

Kommentar von quopiam ,

Genaugenommen überhaupt nicht. Wenn Du Dich nicht zierst und ein bißchen zeterst und so fort, dann kann er gar nichts "merken". Gefühlsmäßig gibt es keinen Unterschied zwischen einer Frau, die noch keinen Sex hatte und einer, die schon Sex hatte. 

Sehr unerfahrene Frauen sind häufig angespannt (ist ja auch klar!) und verkrampft und der "richtige" Sex macht entsprechende Probleme. Das Hymen kann man als Mann nicht spüren bzw. nur in Ausnahmefällen. Von denen habe ich gehört, mir ist aber noch kein Fall untergekommen, eben weil das so selten ist. Blut ist - wie gesagt - überhaupt kein Indiz. Es gibt Frauen, die immer noch ein bißchen nachbluten beim zweiten, dritten, vierten Mal, ohne Schmerz zu haben. Einfach weil das Gewebe sensibel ist. Es gibt Frauen, die vom ersten Mal an überhaupt keinen Schmerz fühlen und keine Probleme haben. 

Nochmal das Fazit: Jungfräulichkeit läßt sich bei Frauen ebensowenig sicher nachweisen wie bei Männern. ;-) Wenn Du Deine FÄ befragst, wird sie Dir das auch bestätigen können. Deshalb schreiben die meisten FÄ in ihre Atteste sowas rein wie "vermutlich Jungfrau" oder "Hymen intakt soweit sichtbar" oder irgendwas ähnlich schwammiges. Gruß, q.

Antwort
von kaufi, 144

Mal davon abgesehen das ein Jungfernhäutchen beim Sport gerissen sein könnte, solltest du es vielleicht besser machen als deine Vorfahren und dich der westlichen Kultur wenigstens etwas mehr anpassen. Soll jetzt nicht heißen, das du auf deine Kultur verzichten sollst, aber vielleicht deine Kultur für dich moderner leben......zumindest wärst du dann nicht in der jetzigen Situation....

Antwort
von najadann, 225

mach dir keine Sorgen, das Jungfernhäutchen kann gerissen sein, auch wenn du noch Jungfrau bist.

Das Jungfernhäutchen kann auch beim Sport reißen. Du musst dich also nicht weiter darum kümmern, zudem merkt der Mann das nicht mal.

Antwort
von m1a2y3l4, 208

Darum brauchst du dir keine Sorgen zu machen manche besitzen das Jungfernhäutchen gar nicht oder es kann auch zuvor aus i.eonem Grund gerissen sein .. Bei mir hat es nichtmal geblutet :)

Kommentar von offnvjf ,

Gibt es irgendwas anderes, an dem er bemerken könnte, dass ich keine Jungfrau mehr bin? :-/

Kommentar von m1a2y3l4 ,

Naja normalerweise ist man etwas unsicher beim ersten Mal , also ich würde nicht zu offen sein .. Und wenn es unbedingt sein muss das du lügst seit vorsichtig und sage sonst mal das es ein wenig weh tut am Anfang (weil es ja noch so eng ist ) und denn wird das schon werden :)

Antwort
von Zicke52, 165

Wenn dein Zukünftiger nicht sehr religiös ist, dann wird's für ihn ja keine so grosse Katastrophe sein, also sag's ihm doch einfach! Wenn er dich liebt, bist du für ihn wichtig, nicht deine Jungfräulichkeit (bei religiösen Extremisten ist das anders, aber du sagst, das sei er ja nicht).

Und was haben eure Familien damit zu tun? Wie sollen die das erfahren? Habt ihr vor, ihnen alles über euer Intimleben zu erzählen?

Ich finde, eine Ehe entspannt und ohne Lügen zu beginnen sind bessere Voraussetzungen für ihr Gelingen als unter Verheimlichung und der ständigen Angst, 'er' könnte es doch irgendwann erfahren (und sei es von deinem damaligen Partner).

Antwort
von LeBaboon, 120

Wenn du ihm das vortäuschen musst, um nicht verstossen zu werden liebt er dich ohnehin nicht.

Antwort
von Wurzelstock, 69

Du solltest den letzten von #quopiams Ratschlägen befolgen - damit nicht alle Stricke reißen. Geh zu deiner Frauenärztin und frage sie um Rat!

Wie Du ja weißt, ist die Defloration ein sehr komplexer Vorgang. Er kann nicht nachgespielt werden. Täuschen kann man mit all diesen Fisimatenten nur einen unerfahrenen Mann. Kaum eine Frau geht dieses Risiko ein - es sei denn als Teil des Liebesspiels. Du würdest damit nicht einen schlechten Anfang für deine Ehe setzen, sondern das Ende. Falls sich nämlich deinem Ehemann eines Tages eine tatsächliche Jungfrau anvertrauen sollte, oder bereits einmal anvertaut hat, erkennt er den Schwindel.

Deshalb verlasse dich in dieser Zwangslage nicht auf uns, die Briefkastenonkels, sondern gehe zur Fachfrau, deiner Gynäkologin.

Was aber deinen Bräutigam betrifft, so kann ich behaupten, dass ein durchschauter Übertölpelungsversuch so verletzend wirkt, dass er ihn vermutlich nie verzeihen wird. Dann schon eher eine einseitige Vorwegnahme des Glücks. Aber dies gehört schon in die Praxis deiner Ärztin.

Antwort
von DerBuddha, 77

erstmal eines, es völliger quatsch, dass du dass MUSST............. wie wäre es denn, wenn du von deinem mann das selbe verlangst?

euere regeln sind nicht nur bescheuert, sondern auch völlig veraltert und eure religion braucht endlich mal eine überarbeitung...........

an deiner stelle würde ich einen nachweis von deinem zukünftigen mann verlangen, dass er auch noch jungfer ist, und wenn er den nachweis nicht bringen kannn, dann einfach verstossen............*g*

das beste wäre allerdings, du trennst dich von diesem glauben, dann musst du solche fragen nicht mehr stellen und kannst ganz einfach das machen, wofür du geboren bist.....nämlich einfach nur LEBEN...............:)

Antwort
von Nicops4, 144

In was für einen Mist einen Religionen reinziehen, denen man selber nicht vernünftig nachgeht. 

Ich würde mich der Sache an deiner Stelle einfach stellen.

Kommentar von offnvjf ,

ist leider nicht so einfach..

Kommentar von Nicops4 ,

Das glaube ich dir total Kleene. Aber du musst auch überlegen, was du in der Zukunft willst, und wie du dein Leben leben willst.
Bist ja auch offensichtlich kein Fan "deiner Religion"
Du musst glücklich sein!
Du hast der Religion damals abgesagt und heute hast du Angst vor ihr... Man hat nicht wirklich das Gefühl, dass du danach leben möchtest...

Kommentar von offnvjf ,

Er ist selber nicht sehr religiös.. Klar die ganzen Traditionen sind ihm schon "wichtig" aber auch nur, weil sie dazugehören zum alltäglichen Leben. Ich denke hierbei geht es eher um Ehre & Stolz, und die Religion ist hierfür nur die Ausrede. Würde deinen Rat ja befolgen, aber dadurch würde sich meine ganze Familie von mir abwenden und ich würde allein darstehen.. 

Kommentar von Nicops4 ,

Stolz und Ehre ist ja noch ein bisschen zu verstehen...

Wobei ich Ehrlichkeit und Freundschaft dem vorziehen würde.

Die Religion ist Mist und du musst, wenn du anders leben willst als deine Familie Angst haben. Das mag ich nicht.

Mir tut das wirklich leid für dich... 😔

Antwort
von Hardware02, 59

Ich sage sazu: Blödsinn!!! 

Wenn deine Familie das von dir fordert, ist das eine Sache. Aber von einem Partner, der dich wegen so etwas verstoßen würde, solltest du dich trennen.

Antwort
von hummel3, 83

Obwohl es biologisch genug Gründe gibt, dass auch eine echte Jungfrau in der Hochzeitsnacht nicht "blutet", ist dies vielen einfach strukturierten Menschen aus islamischen Kulturen oft nicht überzeugend genug. - So vielleicht auch deinem Freund und zukünftigen Ehemann.

Wenn du also auf "Nummer-Sicher" gehen willst, wende dich an eine einschlägige Gynokologin. Die kennen sich aus und können das wieder reparieren. Es gibt inzwischen fast schon "medizinische Reparaturbetriebe" für entjungferte Jungmusliminnen. - Zahlen musst du den Eingriff allerdings selbst. - Die Krankenkasse kommt dafür nicht auf.

Antwort
von xXMxkaxlXx, 177

der wirds nicht checken, wenn er zum ersten Mal sex hat :)

Kommentar von offnvjf ,

Er hatte aber schon Sex..

Kommentar von xXMxkaxlXx ,

dann sei ehrlich dass du schon was hattest, er war auch ehrlich zu dir

Kommentar von offnvjf ,

ja aber bei männern ist das anders, ihm passiert nichts und mir schon..

Kommentar von waldfrosch64 ,

Besser schweigen und die Argumente im Link gut merken .

Kommentar von xXMxkaxlXx ,

oke dann sag halt nix und machs einfach, kann nix schief gehen

Antwort
von Meatwad, 101

Man kann dir hier nur eines raten: Du darfst diesen Mann keinesfalls heiraten. Du hast nichts Falsches gemacht. Ich hoffe, zumindest das ist dir klar. Eine Ehe mit einem Mann einzugehen, der von dir Jungfräulichkeit verlangt, ist der sichere Weg in die Katastrophe.

Wirf dein Leben nicht so achtlos auf den Müll!

Kommentar von Meatwad ,

Wer mir hier einen Pfeil nach unten gibt, möge doch bitte begründen wie er zu dem Schluss kommt, daß in einer solchen "Ehe" ein glückliches Zusammeneben gedeihen kann.

Antwort
von CohibaLikesU2, 21

Wenn du dich zurückhaltend und schüchtern zeigst bzw. schlecht im bett zeigst....

Antwort
von jimpo, 117

Was mich schon irritiert,  bei Eurer dürfen Religion muß die Frau Jungfrau bis zur Hochzeit sein. Was ist mit den Männern? Die dürfen?


Kommentar von waldfrosch64 ,

Im Islam liegt die ganze Ehre der Familie auf den Schultern der Frauen ,somit steht und fällt die Ehre der ganzen Familie mit Ehre oder Unehre der Frau .

Kommentar von jimpo ,

und die Männer tun und lassen was Sie wollen?

Kommentar von offnvjf ,

Bei Männern ist es einfach egal. Laut den Regeln zwar nicht, aber irgendwie werden die nur bei den Frauen streng gesehen..

Kommentar von waldfrosch64 ,

Eben.. wegen der Ehre ,das ist die Hohe Bestimmung der Frau hier diese Ehre tragen zu dürfen .

Kommentar von rubicon66 ,

.... geht's nicht noch 'nen bisschen schlimmer??.......fremdschäm!!!

Antwort
von waldfrosch64, 119

Wenn du die Fakten kennst hast du gute Argumente,sofern dein Verlobter kein absoluter Ignorant ist . 

Was ich sehr hoffe für dich .Ansonsten Frag ihn ob er selbst denn noch Jungmann ist ,denn Sex gilt im Islam auch für Männer schliesslich als absolut verboten vor der Ehe .

http://www.onmeda.de/sexualitaet/jungfernhaeutchen.html

Viel Glück also und für alle Fälle :

Kommentar von offnvjf ,

Vielen Dank für deinen Beitrag, aber mir wird leider nichts anderes übrig bleiben, als das "Vortäuschen"..

Kommentar von waldfrosch64 ,

In dem Falle ist das keine Lüge sondern "Notwehr "

Erinnere dich daran wenn du mal Töchter hast bitte .

Kommentar von offnvjf ,

Das weiß ich selber. Bin weder streng religiös noch halte ich viel von unseren Traditionen. Wurde auch in Österreich geboren und bin anders aufgewachsen als zB meine Eltern. Aber die Tatsache, dass ich von allen verstoßen werde, wenn ich mich gegen ihre Traditionen stelle ist für mich schlimmer, als das ganze einfach mitzumachen. Habe auch vor meine Kinder anders zu erziehen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community