Frage von Broker82, 55

Wie kann ich meine Ferienwohnung einer gesellschaftlich-finanziell benachteiligten Person / Familie zum Erholungsurlaub kostenlos zur Verfügung stellen?

Hallo,

ich bin Eigentümer einer Ferienwohnung in einem schönen Touristengebiet in Deutschland und würde gerne 1-2 mal für je 1 Woche im Jahr diese Ferienwohnung jemandem kostenlos zum Urlaub machen zur Verfügung stellen, der aufgrund von vielschichtigen Problemen lange keinen Urlaub mehr gemacht hat oder es sich eventuell finanziell nicht oder schwer leisten kann, aber einfach eine Auszeit "verdient" hat. Es ist einfach ein humistischer Gedanke, der mich antreibt und ich möchte damit etwas Glück und Freude an Benachteiligte in unserer Gesellschaft zurückgeben. Meine Frage bezieht sich darauf, einen geeigneten Kanal oder eine Plattform zu finden, um jemanden sozusagen ausfindig zu machen, der das Angebot gerne nutzen wollen würde. Mir ist es wirklich wichtig, einem Menschen damit zu helfen bzw. eine Freude zu machen. Was habt ihr für Ideen, wie kann ich das am besten angehen?

Vielen Dank für kreative Vorschläge :-))

Antwort
von Pudelcolada, 12

Respekt!

Meine Meinung:
Ich würde dieses Angebot keinesfalls von Behörden "verwalten" lassen, denn auch Du sollst ja einen Nutzen haben, nämlich einen emotionalen.
Ich verstehe Dich so, dass Du Augen leuchten lassen willst.

Anlaufstellen meiner Wahl wären z.B. Frühförderstellen.
Eltern von Kindern, die eine Frühförderung benötigen, sind oft im Alltag überfordert. Die Betreuer_innen der Frühförderstellen sind es außerdem gewohnt, außergewöhnliche Anliegen individuell zu beraten.
Und sie kennen ihre Klienten sehr genau.

Frühförderstellen koordinieren die Frühförderung von Kindern im Vorschulalter mit einem erhöhten Förderbedarf. Früher hieß das Behinderung.
Doch trotz der euphemistischen Umbenennung werden oft diese Kinder mit ihren Eltern allein gelassen.

Frühförderstellen sind gesetzlich bedingt über ganz Deutschland flächendeckend verteilt.

Antwort
von Pudelcolada, 9

Du könntest natürlich auch in einer beschützenden Werkstatt vorstellig werden.
Die Menschen, die dort arbeiten, verdienen nicht besonders viel.
Wenn Du mit Deinem Angebot für die Unterkunft sorgst, wäre ein Urlaub erschwinglicher, weil ja auch fast immer ein Betreuer dabei sein muss.

Dann fielen lediglich die Fahrtkosten und Verpflegung an...

Antwort
von BEAFEE, 31

Zunächst einmal: Tolle Idee !!

Du könntest dich z.B. an die Caritas oder andere kirchliche Institutionen wenden.....die kennen hilfebedürftigen Menschen, Familien, die bestimmt einmal Urlaub genießen möchten....

Antwort
von Samika68, 26

Das finde ich mal eine tolle Aktion - Respekt!

Als Anlaufstelle sind vielleicht das JobCenter oder Sozialamt nicht falsch.

Aber auch auf der Stadt- oder Gemeindeverwaltung kann man Dich unterstützen.

Antwort
von warehouse14, 4

Veranstalte eine Art Lotterie. Als Zeitungsanzeige zum Beispiel. Oder übers lokale Radio/TV ("Castingshow"...XD...)... Auch bei Sommerfesten/Stadtteilfesten o.ä. kannst Du das Angebot als Tombola-Preis platzieren...

Teilnehmen dürfen nur Personen mit einer nachweislichen Einkommenshöhe, die Du festgelegt hast. Auch andere Kriterien kannst Du bestimmen...

Um möglichst gut auszuschließen, daß sich jemand Dein Geschenk erschleichen will solltest Du mögliche Kandidaten allerdings persönlich kennenlernen. Über einen längeren Zeitraum natürlich. Ein einzelnes Treffen ist da ziemlich sinnlos.

Schau Dich zuallererst in Deiner Nachbarschaft um. Da gibt es sicher einige Leute, die in Frage kommen.

warehouse14

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community