Frage von Apfelmatsch, 78

Wie kann ich meine Eltern zum A2 Führerschein überreden?

Ich bin 18, habe schon autoführerschein und würde nun gerne noch A2 führerschein machen und mir auch ein motorrad kaufen wollen. Ein eigenes Auto habe ich bis jetzt noch nicht, könnte aber auch drauf verzichten wenn ich motorrad fahren könnte. Ich habe auch ein Moped (Simson) aber das ist aufgrund der geringen geschwindigkeit zu gefährlich für weitere strecken und ich möchte allgemein gerne größere maschinen fahren. Meine Eltern sind davon allerdings nicht begeistert. Zumindest mein vater möchte das nicht obwohl ich das geld dafür hätte. Meine Mutter sagt ich soll erstmal eigenes geld verdienen und kann das dann machen Welche argumente könnte ich also bringen, damit meine eltern mir den führerschein erlaube zu machen?

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein & Motorrad, 38

Hallo,

wenn ich mir deine Frage, die Antworten dazu und wiederum deine Kommentare durchlese, komme ich zur Auffassung, dass du mehr Realitätssinn und Weitblick hast als manche der anderen.

Du hast sehr gut erkannt, dass man - selbst wenn man volljährig ist - nicht einfach nur auf seine Rechte pochen kann und darf.

Solange deine Eltern auch finanziell für dich sorgen, können sie verlangen, dass du dein eigenes Geld vernünftig ausgibst.

Das ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

Ich fahre selbst Motorrad und hatte damals das Glück, dass meine Eltern zwar auch nicht begeistert waren, aber nicht grundsätzlich dagegen.

Du hast nun leider das Pech, dass es bei dir anders aussieht.

Wenn du auf Konfrontation gehst oder einfach den Führerschein machst und ein Motorrad kaufst, wird das nicht gut ausgehen. Aber das hast du selbst ja schon erkannt.

Motorrad fahren ist Hobby und Spaß. Dafür sollte man das Geld nur ausgeben, wenn man es übrig hat. Nicht, wenn man all sein Geld dafür ausgeben muss.

Auch ist ein Auto erst einmal wichtiger. Wer weiß, wo du eine Ausbildung findest oder gar studierst. Dann ist das Auto sehr wichtig und du kannst es auch ganzjährig nutzen.

Vielleicht könnt ihr ja erst einmal einen Kompromiss eingehen und du kaufst dir schon jetzt ein nicht zu teures Auto.

Dagegen sollte er wirklich nichts haben und wenn doch, würde ich mich da schon mehr wehren. Zumal du dann mobil bist und besser aufgehoben als auf der Simson.

Das Motorrad läuft dir nicht davon. Wenn du wirklich fahren willst, dann wird die Lust darauf auch in ein paar Jahren noch da sein.

Viele Grüße

Michael

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ich sehe auch ein, dass ein auto wichtiger ist aber im moment brauche ich es noch nicht. Wenn dann erst im nächstens jahr. Voraussichtlich werde ich zu meiner lehrstelle im winter auch per bus hinkommen. Ich hab schon mit meinem vater über mein eigenes auto geredet und such da meinte er, dass ich im moment noch keins brauche und dazu kommt noch, dass er bzw. meine eltern die kosten dsfür übernehmen müssten. Das könnte ich allerdings auch alleine. Ich werd ihn heute erstmal darauf ansprechen, überhaupt erstmal motorradführerschein zu machen und mir das geld dafür selbst verdienen werde. Dagegen dürfte er eigentlich nichts zu sagen haben.

Kommentar von 19Michael69 ,

Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert ;-)

Viel Erfolg dabei.

Gruß Michael

Antwort
von diePest, 27

Du bist 18 .. du kannst  den Führerschein jeder Zeit machen, nur um die Finanzierung wirst du dich dann selbst kümmern müssen. ^^

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ja und das mit der finanzierung würde ich hinbekommen.. Zumindest erstmal für den führerschein

Kommentar von diePest ,

Dann seh ich kein Problem .. klar, Zoff mit den Eltern, wenn sie es rausbekommen .. aber da musst du entscheiden ob du nen intaktes Familienleben dem Führerschein vorziehst. ^^

Antwort
von Neralem, 69

Bleibt danach überhaupt genug Geld für ein größeres Motorrad? Wenn nicht, dann hat es doch jetzt eh keinen Sinn, oder?

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ich habe geld für den a2 führerschein und ein motorrad dazu. Ein auto würde ich mir dann noch gar nicht kaufen also reicht das geld erstmal.

Kommentar von Neralem ,

Also ich denke ich kann deinen Vater verstehen. Was du dann erstmal brauchst wäre ein Auto um auch im Winter und bei schlechtem Wetter mobil zu sein...gerade wenn in einem Jahr dann der Berufliche ernst beginnt. Kann natürlich auch dich verstehen...mache selbst gerade A weil ich mir endlich beides leisten kann...

Ich denke obwohl du es BEZAHLEN kannst, kannst du es dir nicht LEISTEN. Das sind zwei Dinge die oft von vielen gleichgesetzt werden...es aber nicht sind.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ok das stimmt schon. Bezahlen könnte ich es, leisten aber erstmal auch. Zumindest das motorrad und wenn ich dann geld verdiene würde ich auch nur geld für die beiden dinge ausgeben müssen, da ich bei meinen eltern weiterhin wohnen könnte mit kleineren abgaben.

Kommentar von Neralem ,

Könnte es nicht auch passieren das deine Eltern dann vielleicht von dir verlangen einen Teil zum Unterhalt der Wohnung beizutragen? Ich persönlich würde das wohl wenn ich meinen erwachsenen Sohn der einen Job hat bei mir wohnen lasse...

Deine chancen einen Job zu bekommen erhöhen sich auch durchaus wenn du ein eigenes Auto hast und im Winter nicht mit Bus oder Bahn anreisen musst...

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ja das hat meine mutter schon gesagt und das würde ich selbstverständlich auch machen 

Das mag sein aber ich habe auch schon überlegt jetzt erstmal nur den motorradführerschein zu machen und mir nicht gleich ein motorrad zu kaufen denn dann könnte ich mir auf jedenfall einen kleinwagen leisten

Kommentar von Neralem ,

Dann mach das doch so mit deinen Eltern aus. Haben deine Eltern denn nur wegen des Geldes Bedenken, oder auch weil sie Angst um dich haben?

Kommentar von Apfelmatsch ,

Hauptsächlich wegen des geldes. Ich fahre ja schon viel moped, was auch nicht ungefährlich ist.

Kommentar von Neralem ,

Naja vielleicht lassen sie sich ja darauf ein. Wenn nicht, bleiben dir die zwei Möglichkeiten es trotzdem zu tun und den Ärgern entgegen zu nehmen oder eben zu warten.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ist beides doof

Kommentar von gnarr ,

mal drüber nachgedacht, dass weiter wohnen bei mutti anteilig miete, strom, lebensmittel etc kostet?

Kommentar von Apfelmatsch ,

Hab ich schon geklärt, das geht klar!

Antwort
von Everklever, 68

Du kannst mit 18 machen, was du willst (sofern du das Geld dafür hast).

Andererseits sind die Ängste deiner Eltern nachvollziehbar und du solltest dir sehr genau überlegen, ob du ihnen das antust. So ganz ungefährlich ist ja das Fahren mit Motorrädern leider nicht. Zudem müsstest du dir überlegen, wie du im Winter mobil bleiben willst. Da sind Zweiräder denn doch nicht die beste Wahl.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Klar, ich kann das auch verstehen und seh das ein. Im winter würde och ganz einfach bus fahren. Oder wenn das geld noch reicht könnte ich mir auch eine alte rostlaube kaufen mit der ich halt nur die nötigsten strecken fahre

Kommentar von Everklever ,

Dann warte lieber noch ein paar Jahre, bis du einen Beruf hast, dein Elternhaus verlässt und wirtschaftlich auf eigenen Füßen stehst. Dann hast du auch ein wenig mehr Lebenserfahrung und beurteilst vielleicht manches anders als heute.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Aber bis dahin ist mir vielleicht die lust zum motorrad fahren schon vergangen... Bis jetzt ist es ein trwum für mich, den ich so schnell wie möglich verwirklichen will

Antwort
von beangato, 48

Du bist erwachsen, musst also Deine Eltern gar nicht fragen.

Machs einfach.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Er den beiden gefällt das nicht, deswegen möchte ich das nicht einfach so machen

Kommentar von beangato ,

Ich habe selbst 3 Kinder. Und mir gefällt auch nicht alles, was sie als jetzt Erwachsene machen.

Aber es ist IHR Leben - da habe ich als Mutter nichts mehr reinzureden.

Kommentar von Everklever ,

Aber es ist IHR Leben

Stimmt schon, aber manchmal müssen diese jungen Menschen doch ein wenig an die Hand genommen werden.

Kommentar von beangato ,

Nur dann, wenn was schiefläuft.

Ansonsten sollte man schon senier eigenen Erziehung vertrauen.

Kommentar von gnarr ,

das was du hier erlebst ist familie und diese agiert in der regel gemeinsam.

Kommentar von beangato ,

Schon. Nur ist das Kind ERWACHSEN und muss auch so behandelt werden.

Ich glaube nicht, dass es Dir gefallen würde, wenn Du als Erwachsene noch wie ein kleines Kind behandelt werden würdest.

Übrigens nennt man das, was ich hatte (meine Kinder leben längst ihr eigenes Leben) auch FAMILIE.

Kommentar von 19Michael69 ,

Ansonsten sollte man schon senier eigenen Erziehung vertrauen.

Das ist ein sehr gutes Argument und eins der sehr wenigen mit denen man besorgte Eltern eventuell umstimmen kann.

Gruß Michael

Kommentar von Apfelmatsch ,

Meine eltern vertrauen mir ja, sie wollen das mit dem motorrad bloß irgendwie nicht. Ich hab jetzt schon mit meiner mutter geklärt, dass es ok wäre wenn ich in den nächsten ferien die ich habe, arbeiten gehe sodass ich mir geld für den führerschein verdiene. Aber was soll ich machen, wenn nichtmal das für meinen vater ok ist?

Kommentar von beangato ,

Machs einfach.

Sich durchsetzen gehört zum Erwachsenwerden einfach dazu.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ja ich denke wenigstens den führerschein zu machen und sich das geld dafür zu verdienen sollte in ordnung sein.

Kommentar von 19Michael69 ,

Solange ihn seine Eltern auch finanziell unterstützen sehe ich das allerdings anders.

Man kann nicht einerseits tun und lassen was man will und andererseits immer schön die Hand aufhalten.

Gruß Michael

Kommentar von beangato ,

Er hat sehr vernünftige Vorschläge gemacht.

Antwort
von gnarr, 23

sie hat doch ganz klare argumente gebracht. geh arbeiten, verdien dein eigenes geld und dann finanziere es dann. du hättest nicht mal argumente für den autoführerschein gehabt.

Kommentar von Neralem ,

Naja doch ein PKW-Führerschein ist heutzutage schon unerlässlich. Gerade im Beruf... wirkt nicht gut wenn nicht wenigstens Klasse B im Lebenslauf steht.

Kommentar von Apfelmatsch ,

PKW führerschein ist für das spätere leben sehr wichtig. Und immerhin den führerschein könnte ich mir finanzieren durch ferienarbeit. Geld für ein motorrad hätte ich aber das soll ich mir "sparen".

Antwort
von AuroraRich, 67

Du bist 18, mach doch mit deinem Geld, was du willst. Wie zur Hölle soll man dich davon abhalten?

Kommentar von Apfelmatsch ,

Mein vater wird mich rausschmeißen, der ist eigentlich komplett dagegen deswegen will ich ihn erst überreden und gute argumente bringen

Kommentar von AuroraRich ,

Wenn er dich rausschmeißt muss er finanziell für dich aufkommen. Würde ich ihm mal sagen. Das wird unter Umständen deutlich teurer für ihn.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Naja selbst wenn er mich nicht rausschmeißt wird er total stinkig auf mich sein. Ich muss ihm einfach gute argumente für den motorradführerschein bringen, dann klappt es vielleicht

Kommentar von AuroraRich ,

Und mit 30 Jahren suchst du dann Argumente, warum du Frau xy heiraten willst? Wenn du etwas für richtig empfindest, dann zieh es durch. Gehört zum erwachsenwerden dazu. Und wenn die Begründung ist, dass es dir Spaß macht, ist das auch in Ordnung.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Nein ihm geht es einfach darum, dass ich noch kein eigenes geld verdiene und mir deswegen kein auto bzw motorrad kaufen soll. Erst ein auto wenn ich eine lehre anfange aber anstatt auto würde ich auch motorrad fahren

Kommentar von gnarr ,

nö muss er nicht. dazu muss er erstmal leistungsfähig sein. weiterhin kann er auch in seinem haushalt miete, strom, kostgeld verlangen.

Kommentar von 19Michael69 ,

Ich glaube du machst es dir da etwas zu einfach.

Natürlich kann er offiziell mit 18 machen was er will.

Aber man kann nicht einerseits eben das machen und sein Geld ausgeben für was man will und andererseits verlangen, dass die Eltern für einen aufkommen.

Rausschmeißen oder nicht - solange die Eltern für den Unterhalt sorgen sollen oder müssen, können sie auch verlangen, dass man das eigene Geld vernünftig ausgibt.

Das ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

Wer Rechte hat, der hat auch Pflichten.

Gruß Michael

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ich denke du hast den nagel auf dem kopf getroffen. Das ist richtig und deswegen will ich jetzt meinem vater vorschlagen, arbeiten zu gehen in den ferien, die kommen und den führerschein schonmal selber bezahlen. Dagegen dürfte er doch eigentlich nichts einzuwenden haben, denn somit hat er in sachen führerschein keine ausgaben für mich.

Kommentar von AuroraRich ,

Die Eltern sind verpflichtet den Unterhalt zu zahlen. Egal was sie möchten oder nicht.

Und dann können sie verlangen, was man möchte. Ich sehe an einem Motorradführerschein nichts unvernünftiges.

Antwort
von Mepodi, 56

Mit 18 kannst du machen was du willst.

Du musst niemanden überreden.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Muss ich aber weil mein vater mich sonst anmault, aber richtig

Kommentar von Mepodi ,

Dazu hat er kein Recht.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Aber ich hab ja trotzdem nicht viel davon wenn er sich darüber ärgert, denn er wollte, dass ich mir dann nächstes jahr zur lehre ein auto kaufe, ich kann aber dafür genau so gut mit motorrad fshren

Antwort
von bastidunkel, 41

Ähm, das einzige Argument, das dir offensichtlich noch nicht aufgefallen ist??? Hallo? Du bist 18.

Kommentar von Apfelmatsch ,

Ja das stimmt schon aber ich bin auf meine eltern angewiesen, weil ich noch bei ihnen wohne und auch noch ein jahr zur schule gehe (abitur). Das geld hat mein opa über jahre für mich angelegt also theoretisch könnte ich es durchziehen aber mein vater wird dann sehr sauer auf mich sein deswegen will ich ihn erst überreden.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community