Frage von Vollkornholz, 129

Wie kann ich meine Eltern überzeugen, das ich nicht Magersüchtig bin?

Hey. Meine Eltern nerven mich die ganze Zeit das ich angeblich magersüchtig währe, nur weil ich seit paar Tagen nicht gegessen habe und ich es erstmal nicht vorhabe da ich mich satt und dick fühle. Ich bin 1.77 Groß und hatte 68 Kilo gewogen. Ich wiege jetzt 65 Kilo und möchte mindestens noch 10 Kilo abnehmen. Ich weiß das klingt nicht normal, aber ich kann mich beherschen wann ich aufhöre abzunehmen, aber meine Eltern glauben mir nichts und zwingen mich schon was zu essen. Ich habe Angst das sie mich in die Klinik stecken. Mit meinen Eltern kann ich nicht mehr reden, ohne das sie verständniss zeigen und mit anderen (Lehrer, Geschwister, Freunden) möchte ich nicht reden.

Antwort
von Danny149, 55

Kann deine Eltern verstehen du bist eben ihr Kind , vor allem wieso willst du soviel abnehmen? Faustregel ist ja meist Größe = Gewicht , bei Frauen/Männer würde ich sagen 5-10 kg mehr oder eben weniger. Bei 1,77 sind 55 kg schon gut wenig. 

Wieso bleibst du nicht zwischen 60-65 Kg, fühlst du dich den jetzt nicht wohl oder wo ist das Problem ?

Mfg

Danny

Antwort
von Schuhu, 44

Du kannst deine Eltern nicht überzeugen, einfach deswegen, weil sie recht haben. Möglicherweise bist du noch nicht völlig in die Magersucht abgerutscht, aber doch auf dem sicheren Weg dahin. Glaubst du wirklich, dass du aufhören kannst zu hungern, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast? Du behauptest doch jetzt schon, nicht hungrig zu sein, obwohl du "seit ein paar Tagen nichts gegessen" hast.

Sei dankbar, dass deine Eltern auf dich achten und den Konflikt mit einem suchtkranken Teenager nicht scheuen. Ich wünsche deinen Eltern viel Erfolg!

Antwort
von dandy100, 41

Mit nichts essen, wirst Du garantiert nicht abnehmen; Du verlierst höchstens jede Menge Wasser und wirst sprunghaft wieder zunehmen, wenn Du wieder isst.

Durch totalen Verzicht auf Nahrung, signalisierst Du Deinem Organismus Notstand und drohenden Hungertod - die Reaktion darauf ist, sämtliche Fettreserven fest einzulagern und nur sehr langsam abzubauen.

Beim ersten Bissen, den Du dann wieder zu Dir nimmst, wird das Depot sofort doppelt und dreifach aufgefüllt - für die nächste Hungersnot, der Organismus merkt sich sowas nämlich. Das ist der gefürchtete Jojo Effekt.

Gar nichts zu essen, ist also das Schlimmste, was Du machen kannst.

Dass Du gar nicht abzunehmen brauchst, darüber müssen wir ja wohl nicht reden.....aber wenn Du schon nicht aufzuhalten bist, dann mache es wenigstens nicht so, sondern verzichte auf Süßigkeiten, vor allem auf süße Getränke und abends auf Kohlehydrate - das klappt auch und ist nicht ungesund - und Deine Eltern hören auf, sich berechtigte Sorgen zu machen, sonst schleppen sie Dich nämlich wirklich noch zu Psychater

Antwort
von Hetja3, 43

Nichts essen ist ungesund. Wenn du wirklich abnehmen willst, ist es besser auf eine gesunde Ernährung umzustellen.  Das sollte aber nicht im Sinne einer Diät sein sondern dauerhaft. Mit 1.77 m würde ich aber nicht so viel abnehmen, setz dir dich kleine Ziele und freue dich wenn du die ereichst. Mit 60 kg und 1.77 denke ich reicht das mit abnehmen, sonst sieht es dann nicht mehr gut aus.

Antwort
von FancyFerret, 40

Hallo,nun ich muss leider sagen ich verstehe deine Eltern. Mit paar Tage nichts essen und dich zu dick fühlen fängt nunmal auch oft eine Magersucht an und ich weiß wo von ich rede ich hatte selbst so einen Fall in der Familie. Da hieß es auch: "Ich kann das kontrollieren" Bei 1,77 m und 65 kg hast du Normalgewicht, nimm 10 kg ab und du bist untergewichtig, das ist Fakt.Außerdem ist eine "Diät" bei der man tagelang nichts isst nicht gut für den Körper. Schon mal vom JoJo Effekt gehört? Um ehrlich zu sein wäre ich ein Elternteil von dir würde ich mit dir zu einem Arzt gehen..

LG

Antwort
von Parnassus, 69

Wenn du meine Tochter wärst würde ich mir auch Sorgen machen. Ich würde dir die Funktionsweise unseres Körpers erklären und du würdest verstehen das du dir so nur schadest und letztendlich den Jojo Effekt herauf beschwörst. Das ganze geht auch auf gesundem Wege und ich glaube das du eventuell auch an ganz anderer Stelle Hilfe benötigst...

Antwort
von schattenrose96, 42

Dass du seit Tagen nichts gegessen hast ist auch besorgniserregend! Ich glaube dir, dass du dich nicht magersüchtig fühlst. Aber du solltest wissen, dass dieses Hungern erstens nichts bringt (Jojo-Effekt, Nebenwirkungen (Schlechte Laune, Hautprobleme, Kreislaufprobleme, Haarprobleme)) und zweitens echt gesundheitsschädigend ist.

Also: Die Sorge deiner Eltern ist durchaus berechtigt!

Antwort
von Stellwerk, 31

Noch bist Du vielleicht nicht magersüchtig, aber auf einem guten Weg dahin. "nur weil ich seit paar Tagen nicht gegessen habe und ich es erstmal nicht vorhabe da ich mich satt und dick fühle." Bei 1,77 cm und 65 kg hast Du absolutes Normalgewicht und bist NICHT zu dick. Es ist schlicht und einfach nicht notwendig, noch zehn Kilo abzunehmen. Einfach aufhören zu essen ist eine denkbar schlechte Entscheidung. Du MUSST irgendwann wieder essen - sonst gibt's Heißhungerattacken, Kreislaufkollaps, Organversagen - und dann landest Du ohnehin in der Klinik. "aber ich kann mich beherschen wann ich aufhöre abzunehmen" Ich kann jederzeit aufhören zu saufen, sprach der Alkoholiker.... Deine Eltern haben durchaus Recht , vorsichtig zu sein - Du zeigst Alarmzeichen, die auf eine beginnende Essstörung hindeuten können. Iss wieder normal und komm runter von dem Abnehmtrip, der schlicht und einfach bei Dir unnötig ist.

Antwort
von adianthum, 12

Du BIST magersüchtig.

Deine Eltern haben recht.

Es klingt nicht nur nicht normal, es ist nicht normal!

Alleine die Tatsache, dass du dich mit deinem ohnehin schon niedrigen Gewicht "satt und dick" fühlst, dass du tagelang nichts gegessen hast, und dass du steif und fest behauptest, es im Griff zu haben, sind deutliche Anzeichen.

Dann die nich vorhandene Einsicht, und dass du mit deinen Freunden und Bekannten nicht darüber reden möchtest  (wahrscheinlci, weil die dir auch schon gesagt haben, dass du viel zu dünn bist!) sind weitere deutliche Anzeichen.

Wenn der Moment kommt, an dem du einsiehst, dass du ein Problem hast, ist es zu spät. Dann steht dir ein jahre, oder jahhrzehntelanger Leidensweg bevor.

Hol dir JETZT Hilfe! Warte nicht, bis es zu spät ist.

Magersucht ist im Kopf und in der Psyche, Sucht kommt von suchen...

Frag mal einen Süchtigen wie schwer es ist, von seiner Sucht zu lassen. Magersucht allerdings endet in  icht wenigen Fällen tödlich und zieht in noch mehr Fällen lebenslange gesundheitliche Schäden nach sich.

Kommentar von Vollkornholz ,

Aber das ist wirklich nicht so ich habe mich unter Kontrolle und ich bin nicht dünn !! ich bin fett und das was ich habe ist doch kein Niedriges Gewicht !!!!! warum glaubt mir keiner ?? 😔

Kommentar von adianthum ,

Weil alleine diese Aussage ein Beweis dafür ist, dass du eine gestörte Selbstwahrnehmung hast. Eintrittskarte in den Kreislauf der Magersucht.

Aber solange du es nicht selber einsiehst, kann dir keiner raten.

Das ist wie bei einem Alkoholiker, der von sich behauptet alles im Griff zu haben, obwohl jeder andere sehen kann, dass er sich selbst belügt.

Antwort
von Mignon4, 22

Sei froh, dass du Eltern hast, die sich um dich kümmern und auf dich aufpassen. Offenbar haben deine Eltern Recht. Du brauchst nichts mehr abzunehmen. Es ist gut, wenn sie dich zum Essen zwingen, denn du scheinst eine falsche Wahrnehmung deines Körpers zu haben, was ein Symptom von Essstörungen/Magersucht ist. Deine Eltern sollten mit dir zum Arzt gehen, damit du so schnell wie möglich mit einer Therapie beginnen kannst. Je früher, desto besser für dich.

Antwort
von Nordseefan, 10

Das klingt nicht nur nicht normal, das ist es auch nicht.

Ich fürchte das deine Eltern recht haben.

und ob nun magersüchtig oder ob nur ein paar Kilo runter sollen: Es ist sehr ungesund nichts zu essen.

Antwort
von howelljenkins, 39

ob du magersuechtig bist, kann ich nicht beurteilen. nulldiaet ist in jedem fall nicht empfehlenswert auch nicht zum abnehmen, da du den jojo-effekt damit vorprogrammierst.

Antwort
von Hexe121967, 27

deine eltern haben vollkommen recht! du bist dünn genug! garnichts essen ist einfach nicht gesund und darum machen sich deine eltern sorgen.  also, lass den blödsinn sein sonst wirst du irgendwann in der klinik landen.

Antwort
von anaandmia, 30

So schnell kommst du in keine Klinik...
Auch wenn du jetzt noch keine Essstörung hast, bist du auf dem besten Weg dorthin! Auch wenn du dich jetzt noch beherschen kannst ... irgendwann kannst du das nicht mehr. Also höre auf so abzunehmen !
Das ist ungesund und eh fast nur Wasser und Muskelmasse. Außerdem musst du gar nicht abnehmen ! Wenn du dich unwohl fühlst, dann mache lieber ein bisschen Sport aber hungern bringt dir einfach nix.
LG

Kommentar von anaandmia ,

Mir ist grad aufgefallen das dein Zielgewicht im "Untergewicht " liegt?! Vielleicht solltest du doch nochmal überlegen ob du wirklich alles im Griff hast ?.....

Kommentar von Thai378 ,

Da hast du recht. Das richtige Gewicht für eine Größe von 1,77 ist 60-61 kg. Alles was darunter ist, ist eigt untergewichtig.

Antwort
von BlauerSitzsack, 32

Du weißt schon, wie ungesund es ist, nicht's mehr zu essen?!

Du kannst auch mit Nahrung abnehmen!

Antwort
von gentleman2000, 26

Man könnte auch sagen, du hast entweder ein gewisses Problem, einen Knall oder sonst etwas in der Art. Du hast "seit paar Tagen" nicht gegessen??? Das ist schon ein Indiz dafür, dass bei dir oben unter der Schädeldecke etwas nicht ganz ok ist. Selbst wenn man abnehmen will, tut man das nicht dadurch, dass man plötzilch einfach aufhört zu essen.

55 Kilo bei 1,77 wäre aber wirklich übertrieben mager, würde ich mal sagen.

Antwort
von N2505, 29

Wenn du auf die 60kg reicht das schon völlig aus....übergewichtig bist du jetzt auch nicht bin 1,74 und wiege 64kg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community