Frage von KaramalzLover, 50

Wie kann ich meine Eltern überreden, dass ich im Verein Motocross fahre?

Hi Leute! Ich möchte UNBEDINGT Motocross im Verein fahren, aber meine Mutter ist leider nicht so begeistert und mein Vater ist echt kein Fan davon viel Geld auszugeben! Ich habe mal alle Sachen, die man braucht (Motocross, Bekleidung/ Schutzkleidung, Helm, Reinigungsmittel und öle für regelmäßige Wartung) aufgeschrieben und die Kosten zusammengerechnet. Dazu habe ich die Mitgliedschaft im Verein und die jährlichen Kosten für Streckennutzung addiert. Für alles (damit man alles erst einmal hat) ist rausgekommen: ca. 4500€ ! Wenn dann alles gekauft ist, würde man danach im Monat nur noch was für Benzin und und Sachen für die Wartung (evtl. auch Ersatzteile) ausgeben. Das ist echt nicht mehr so viel. Und jährlich wären das (laut meiner Rechnung ;)) auch nur noch ca. 600€. Das Problem ist in 1. Linie, dass die Anschaffung aller Materialien etc. so teuer ist. Wenn man dann wirklich alles besitzt dann sind Kosten gar nicht mehr so hoch... Aber wie kann ich meine Eltern überzeugen/ überreden mich doch fahren zu lassen? Und bitte korrigiert mich, wenn die oben genannten kosten total falsch sein sollten! DANKE im voraus! LG KaramalzLover :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Effigies, 32

Da hast du dich aber verrechnet, es sei denn du willst nur 1x /Monat fahren.

600 im Jahr sind 50€ im Monat. Und du mit mit über 10€/h rechnen. + Anfahrt.

Was du auch ned bedacht hast, dein Vater muß ned nur vom Geld begeistert sein, er mußt auch bereit sein seine freien Wochenenden komplett auf dem Crossplatz zu verbingen. Oder wie dachtest du bringst du dein Mopped und Werkzeug da hin und wieder heim ?

Kommentar von KaramalzLover ,

Ich weiß schon, dass er mich fahren müsste, aber ich glaube das ist nicht so schlimm. Meine Eltern müssten halt für die Kosten aufkommen, da ist schon eher der Haken! 

Und wegen dem Rechenfehler: Auf der Homepage von diesem Verein steht, dass man 50€ Aufnahmegebühr zahlen muss, dann 10€ im Jahr um (passives) Mitglied zu sein und dann kostet die Steckennutzung (wenn man zu den Trainingszeiten fährt) nur 20€ im Jahr...

Kommentar von Effigies ,

Die 10€/h sind für den Betrieb des Moppeds. Benzin, Öl, Verschleißteile, Klamotten. Sturzteile.

Kommentar von KaramalzLover ,

Achso, aber in diesem Verein braucht man sein eigenes Motocross...

Kommentar von Effigies ,

Das braucht man immer. Ich kenne keinen Verein der es sich leisten kann Maschinen zu stellen.

Antwort
von DODOsBACK, 30

Wie alt bist du? Ab 15 kannst du dir einen Nebenjob suchen - mit 450€ im Monat hast du bis November alles zusammen!!!

Solltest du jünger sein, musst du noch länger warten - Zeitung austragen, Nachhilfe oder Babysitten bringen deutlich weniger. Aber du kannst ja zusätzlich noch dein Taschengeld sparen und dir Bares zum Geburtstag wünschen...

Ich denke, bevor dir deine Eltern irgendwas geben, musst du ihnen erst mal beweisen, dass du verstehst, was das Geld wert ist!

4500€ sind etwa 530 Arbeitsstunden zum Mindestlohn - biete deinen Eltern doch an, die als Gegenleistung zuhause abzuleisten! Waschen, Kochen, Bügeln, Putzen, Schneeschippen (falls er irgendwann noch kommt), Gartenarbeit, Einkaufen, Keller entrümpeln - es gibt bestimmt jede Menge Dinge, die sie sich nur zu gerne abnehmen lassen!

Wenn du nach 100 Stunden immer noch Motocross fahren willst, würde ICH es dir vielleicht sogar erlauben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten