Frage von Marie0204, 85

Wie kann ich meine Eltern überreden 2 Hasen zu nehmen?

Hi. Meine Nachbarin schlachtet ihre Hasen und ich hab mich in 2 soo verliebt. Wie kann ich meine Eltern überreden sie zu bekommen ?

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 32

Hi Marie,

was du Hasen nennst, sind Stallkaninchen und so hart, wie das jetzt klingt, aber welchen Sinn macht es sie zu retten?

Du rettest diesmal zwei, danach kommen vermutlich neue, wenn deine Nachbarin die Kaninchen zur Fleischproduktion hält. Willst du dann wieder zwei "retten"?

Das funktioniert nicht!

Fleisch erfordert nunmal, dass man dafür ein Leben opfert. Du kannst es probieren, deinen Eltern deine Gefühle schildern und 2 Kaninchen versuchen abzukaufen (ob die Halterin sie dir gibt, müsste ja auch erst geklärt werden). Dann musst du ihnen aber auch ein passedes Leben liefern. Bei Fleischrassen heißt das viel Platz und viel Geld für artgerechtes Futter. Wenn du bzw. deine Eltern nicht bereit sind das zu liefern oder das nicht könnt, lass sie lieber schlachten.

Für die Zukunft, halt dich am besten von diesen Kaninchenställen fern.

Kommentar von harzerbahn ,

Das ist die Meinung von dir
Die Meinung eines Tierschützers ist nur leider anders

Ich kann deine Ansicht verstehen
Aber wenn jeder so denkt: "Danach kommen neue und werden eh geschlachtet
Also können diese zwei doch sterben"
Ändert sich nie etwas
Und wenn sie nur ein Kaninchen retten wollen würde
Es macht viel aus
Und die Tiere wissen das zu schätzen
Ich hoffe dass du das nächste mal daran denkst, dass jedes gerettete Tier ein Leben ist was gerettet wurde ^^
Liebe Grüße
Eure harzerbahn \^0^/

Kommentar von Ostereierhase ,

Harzerbahn, ich BIN Tierschützer. Gerade deswegen weiß ich, dass es keinen Sinn macht, überstürzt Tiere anzuschaffen. Gerade bei Kaninchen ist der Gedanke zur Anschaffung oft mit Käfig und Fertigfutter abgehakt, damit tut man den Tieren keinen Gefallen, sondern verdammt sie zu weiteren Leiden. Deine Idee mit der versteckten Haltung ist genau solcher Humbug, den kein ordentlicher Tierhalter braucht!

Mit Schlachttieren ist es das gleiche wie mit Zoohandlungstieren. Sie sollen Profit bringen. Wenn der Schlachter auch noch 50 Euro für 2 lebende Kaninchen bekommt, nimmt er eben das nächste Mal 2 mehr. Wird er sie lebendig los, schön, falls nicht werden die eben auch geschlachtet. Bis dahin vegetieren sie dann in noch viel engeren Boxen herum.

Das einzige was man mit Emotionskäufen ändert, ist, dass die Produktion noch weiter angekurbelt wird.

Und die Tiere wissen ein gutes Leben zu schätzen, von ihrer Rettung haben sie keine Ahnung.

Mehr Verstand und weniger Emotion würde dem Tierschutz oft genug besser zu Gesicht stehen.

Kommentar von harzerbahn ,

die tiere sind schlau genug, um zu wissen, dass sie gerettet wurden

anscheinend bist du wohl ein tierschützer, der ÜBER tiere redet, nicht MIT ihnen

Kommentar von Ostereierhase ,

O.o meinst du das Ernst? Natürlich red ich über Tiere und nicht mit ihnen. Ich beherrsche als Mensch weder Ultraschall noch Katzen-, Hunde- oder Kaninchensprache oder irgendeine andere. Ich kann Tierverhalten deuten, aber mit ihnen unterhalten tu ich mich nicht. Und wenn du das angeblich kannst, endet meine Diskussion mit dir hier und jetzt. Sojemanden kann ich als Gesprächspartner endgültig nicht mehr ernst nehmen.

Kommentar von monara1988 ,

ach harzerbahn -.-

Lese Ostereierhase's Text doch nochmal und/oder richtig, denn den hast Du offensichtlich nicht richtig gelesen oder nicht verstanden! ^^

Oder wolltest Du nicht? - Du schreibst wie einer dieser Vegetarier, die generell was "blind" gegen das töten von Tieren schreiben, ohne auf die Thematik einzugehen bzw. mal richtig drüber nachzudenken... -.-

Antwort
von Emma16112013, 12

Komme mit positiven Argumenten wie zum Beispiel dadurch dass die Hasen draußen leben und du ja schließlich auch den Stall misten musst und allgemein die Tiere füttern musst kommst du täglich an die frische Luft, du lernst Verantwortung zu Übernehmen und hast eine feste Aufgabe die du erledigen musst. Wenn dir mal langweilig sein sollte kannst du dich mit deinen Hase beschäftigen. Sie sind in der Regel nicht all zu teuer und müssen auch nicht wie ein Hund oder eine Katze regelmäßig Entwurf werde oder jährlich geimpft werden.

Antwort
von Zoeyleinsche, 51

Erzähl ihnen von den Hasen und dass du das ni zulassen möchtest. Versuche mit ihnen einen Kompromiss zu schließen und was du für sie tun solltest, damit du die Hasen bekommst.

Du könntest ihnen anbieten mehr im Haushalt zu tun oder mehr für die Schule oder, dass du für sämtliche Kosten für die Hasen alleine aufkommst. Also Futter, Käfigzubehör und alles.

Bestimmt lassen sie sich darauf ein, ich kann dir aber nix versprechen.^^

Antwort
von GravityZero, 37

Frage sie einfach, wenn sie nein sagen musst du das akzeptieren. Richtige Hasen sind nicht einfach zu halten, die brauchen sehr viel Platz.

Antwort
von harzerbahn, 24

Kannst du die vielleicht irgendwie heimlich wo halten?
Bei Freunden oder so?
Verwandten?
Eine Scheune in der Nähe?
Oder guck doch mal in Ebay Kleinanzeigen oder so
Da gibt es vielleicht gute günstige Ställe
Manchmal auch in gutem Zustand zu verschenken :D
Den könntest du ja bisschen weiter weg verstecken und dann halt immer dahingehen ^^

Ich hoffe ich konnte dir helfen und liebe Grüße
Eure harzerbahn \^0^/

Kommentar von Ostereierhase ,

Sorry aber wie alt bist du und das mein ich nicht beleidigend. Diese Idee ist süß, aber für die Tiere keine Verbesserung.

2 Riesenkaninchen brauchen in Außenhaltung 3qm Schutzhütte, 12qm gesichertes Gehege, gesundes artgerechtes Futter und auch einen Tierarzt sollten sie zu Gesicht bekommen.

Ein Jugendlicher benötigt für solche Dinge die Unterstützung seiner Eltern. Sie erneut in einen Stall zu pferchen, wäre nur eine Qual für die Tiere. Das auch noch heimlich zu tun, so dass sie bei einem Problem des Fragestellers aufgeworfen wären, wäre verantwortungslos.

Eine unglückliche Situation durch eine zweite zu ersetzen, auch wenn man es gut meint, löst das Problem nicht.

Kommentar von harzerbahn ,

Du hast schon irgendwie recht
Aber vielleicht meint sie ja Kaninchen und nennt sie nur Hasen?
(manchmal stehen auf Weiden und so verlassene Boxen (für Pferde oder
So) herum
Die wären gross genug)

Kommentar von Ostereierhase ,

a) werden auch diese Ställe jemandem gehören. Wenn der zufällig vorbei kommt, dürfte er "not amused" sein

b) was ändert das? Die Tiere sind doch immer noch nicht richtig versorgt. Riesen brauchen ne ordentliche Portion Futter, wo soll die her kommen. Was wenn diese Ställe nicht sicher sind, dann holt sich der Fuchs die Tiere.

Sorry Harzerbahn, man liest viel Idealismus und Willen bei dir raus, aber das ist einfach nicht durchdacht.

Kommentar von harzerbahn ,

die ställe die ich bis jetzt gesehen habe, die, die verlassen sind, sind stabil und dicht. außerdem: es gibt leute die nicht so schnell aufgeben, wenn es um tierrettung geht. du gibst anscheinend sehr schnell auf, weil es zu teuer wird wegen dem futter -.-

Kommentar von Ostereierhase ,

Du WILLST es nicht verstehen. Futter muss bezahlt werden. Es ist Winter, wo soll es her kommen? Im Moment wächst draußen nicht viel, vor allem nicht für 2 Kaninchen dieser Größe. Nur mit Grünzeug benötigen sie mehrere Kilogramm Futter. Was wenn ein Jugendlicher das Geld nicht dafür hat? Was wenn die Eltern die illegale Aktion dann feststellen und einen Riegel vorschieben?

Du sagst einfach: Retten! Denkst aber nicht darüber nach, wie, was, wann, wo.

Ich bin gegen diese kopflosen Notfallrettungen und jeder andere "professionelle" Tierschützer auch. Die Tiere werden auf Teufel komm raus "gerettet" und dann hat man den nächsten Notfall an der Backe, wo sie in ungeeigneter Umgebung bei Haltern festsitzen, die es vielleicht gut meinen, sich die Tiere aber nicht leisten können und auch keine Ahnung von ihren Bedürfnissen haben. Das hat mit Tierschutz und Retten nichts zu tun.

Ich war Tierarzt, ich hab Jahrzehnte im Tierschutz auf dem Buckel. I.d.R. kommen diese Tiere -wenn überhaupt- in noch schlechterem Zustand dann bei uns im Tierheim an, wenn sie nicht sogar eingeschläfert werden müssen, weil nichts mehr zu retten ist.

Die Kaninchen sind nicht kastriert, vermutlich auch nicht geimpft und sie irgendwo illegal in einen Stall zu pferchen wird ihr Leiden nicht besser machen.

2 unkastrierte Zibben sind i.d.R. aggressiv zueinander. 2 unkastrierte Rammler bekämpfen sich sogar oft auf den Tod. Unkastrierter Rammler und Zibbe ergeben dutzende Jungtiere....Deswegen werden Schlachtkaninchen mit 6 Monaten "hingerichtet", damit werden diese Konflikte umgangen. Zu zweit in irgendeiner Scheune, geht das nicht mehr.

Aber so weit scheinst du einfach nicht zu denken/denken zu wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community