Wie kann ich meine eigene Welt erschaffen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich habe einige Jahre Meditationserfahrung und werde versuchen dir bei der Beantwortung deiner Frage zu helfen.

Meditation

Bei Meditation geht es  nicht darum, sich der "bösen" materiellen Welt zu entziehen und in eine "reine" Welt des Geistes zu fliehen - das ist aus meiner Sicht lediglich Selbstbetrug und Weltflucht in die Phantasie.

Ein wesentliches Merkmal von Meditation ist entspannte Achtsamkeit - und sich in eine Trance zu versetzen um irgendwelche Machtsphantasien in einer Traumwelt auszuleben hat sicher nichts mit Achtsamkeit zu tun.

Meditation ist nach meinem Verständnis auch keine Technik mit der man "sich ruhig macht", sondern ein entspannter Zustand der Achtsamkeit, der weder schläfrige Trance, noch angespannte Konzentration bedeutet.

Abkehr von der Realität ist aus meiner Sicht das genaue Gegenteil von Meditation - ein Vermeidungsverhalten und die Flucht vor Verantwortung.

In der Meditation gibt es zudem nichts zu erreichen - keine Weisheit, keine Macht - es genügt, ganz im Moment zu sein. Ziele sind nicht nur überflüssig, sie behindern sogar die Erfahrung der Meditation.

Der Versuch durch Meditation unbedingt etwas erreichen zu wollen, ist ein Widerspruch zur Meditation.

Eigene Welt

Letztlich leben wir alle bereits in unserer "eigenen Welt", denn wir nehmen die Realität um uns nie in vollem Umfang wahr. Einerseits filtert unser Gehirn viele Sinneseindrücke, um das Bewusstsein nicht zu überfordern.

Andererseits ist unsere Wahrnehmung auch durch Konditionierung - Erziehung, Schule, Gesellschaft - beeinflusst und gibt daher nur ein subjektives Bild der Wirklichkeit wieder.

Wir sagen "Diese Frau ist schön, das Essen ist lecker und das Auto toll", ganz so, als wären das ewige Wahrheiten. Doch eine andere Person findet die gleiche Frau unattraktiv, das Essen ungenießbar und findet Autos langweilig.

In Wirklichkeit ist die Frau einfach eine Frau, das Essen einfach Essen und das Auto lediglich ein Auto. Alles andere sind Bewertungen, die unsere eigene Realität formen - wir leben in unserer "eigenen Welt".

Materielle Träume realisieren

Viele Menschen wollen ihre Träume realisieren und damit letztlich ihren Willen durchsetzen - dabei ist ihnen eigentlich gar nicht klar, was sie eigentlich wollen.

Man wird beispielsweise wohlhabend und erfüllt sich den Traum von einem eigenen Haus...doch dann kauft man sich eine zweite Villa...und eine dritte. Es kommen eine Limousine, ein Sportwagen, und ein Geländewagen dazu.

Schließlich weiß man gar nichts besseres mit seinem Reichtum mehr anzufangen, als Badezimmer mit goldenen Armaturen zu versehen, völlig wahllos Kunst zu sammeln...ist es das, was man wollte, als man davon träumte "reich und zufrieden" zu werden??

Reich ist man dann ganz sicher...aber zufrieden?

Macht erlangen

Einige Menschen wollen gesellschaftliche Macht erlangen, um die äußeren Umstände nach ihren Wünschen und Vorstellungen ändern zu können.

Andere Menschen wollen spirituelle Macht, irgendwelche übersinnlichen Kräfte, mit denen sie Menschen beeinflussen, Dinge materialisieren, oder andere übernatürliche Effekte hervorrufen wollen.

Hier kann man sich wieder fragen: Weiß man überhaupt, was man will? Was verspricht man sich davon? Und, was noch viel wichtiger ist - ist man dieser Verantwortung gewachsen?

Macht haben

Menschen sind häufig wie kleine Kinder im Supermarkt - sie brabbeln "haben will!!" und greifen nach irgendetwas, dass ihnen wertvoll erscheint.

Das mag noch angehen, so lange noch die Eltern da sind, die das Verhalten korrigieren und in die richtigen Bahnen lenken.

Doch Menschen kommen häufig nicht aus diesem Stadium heraus - auch wenn sie sich körperlich und intellektuell weiterentwickeln, haben sie noch immer das Verantwortungsbewusstsein eines kleinen Kindes.

Sie kommen an Macht...gewinnen Einfluss...und haben überhaupt nicht die charakterliche Reife um damit verantwortungsvoll umzugehen.

Das Ergebnis ist dann häufig, dass das groß gewordene Kind sich einfach die Taschen vollstopft - nur eben mit Macht, statt mit Bonbons.

Sogar Aleister Crowley, der als Magier wegen seiner Thelema-Philosophie häufig als Sinnbild für Egomanie gilt, weil er lehrte "Tu was du willst soll sein das ganze Gesetz", betonte gleichzeitig, wie wichtig es sei, den eigenen "wahren Willen" überhaupt erst zu erkennen.

Verantwortung

Kein Mensch ist eine Insel und alles was wir machen, steht auf irgendeine Weise mit anderen Wesen in Verbindung.

Wenn ich ein billiges T-Shirt aus dem Discounter kaufen, beeinflusse ich damit das Leben von Menschen, die wie Sklaven arbeiten müssen, die Vergiftung von Mensch und Umwelt durch fragwürdige Farbstoffe, landwirtschaftliche Monokultur, Überdüngung und Dürren in der Landwirtschaft.

Wir denken über diese Zusammenhänge meist gar nicht nach, sondern konsumieren einfach alles was für uns im Überfluss vorhanden scheint - es mangelt uns an Bewusstheit und Achtsamkeit.

Da bereits so etwas einfaches wie ein Einkauf solch einen Einfluss auf die Welt hat - welche Folgen haben dann erst mangelnde Bewusstheit und Achtsamkeit bei Menschen, die noch mehr Macht haben?

Bevor man also meint, Luftschlösser bauen zu müssen und "Macht" anzusammeln, sollte man sich wirklich fragen, ob man geistig reif genug für diese Verantwortung ist - oder ob man innerlich immer noch nicht über den Status des Supermarkt-Kindes hinausgelangt ist.

Mein Ratschlag

Wenn du willst, befasse dich ruhig mit Meditation - allerdings in dem Bewusstsein, das es nicht um Träumerei und Phantasie, sondern ganz konkret um dein Dasein, in diesem Moment, auf dieser Welt geht.

Durch Meditation erfährt man viel über sich selbst, lernt seine eigenen Stärken und Fähigkeiten genau so kennen, wie seine Schwächen und Unzulänglichkeiten.

Dadurch gewinnt man größere Klarheit über sich selbst und darüber, welchen Platz man in dieser Welt einnimmt. Dabei wird man früher oder später auch erkennen, dass das "ICH", das uns so bedeutend scheint, deutlich weniger wichtig ist, als wir uns einbilden.

Ein großer Teil der Menschen nimmt sich einfach selbst viel zu wichtig und meint, der Dreh- und Angelpunkt der Welt zu sein.

Dabei erkennen sie nicht, dass sie lediglich der Mittelpunkt ihrer kleinen, subjektiven und in sich abgeschlossenen Welt sind.

Durch Meditation kann man erfahren, dass man mehr ist, als nur dieses "Ich", mit dem wir uns so identifizieren - das wir einfach ein Teil des großen ganzen sind - der Gesellschaft in der wir leben, der Umwelt, von der wir abhängig sind und auch Teil des Planeten, auf dem wir wohnen.

Hat man dies zumindest im Ansatz einmal erfahren, dann lösen sich irgendwelche Machtphantasien ganz von selbst auf und man macht die ersten Schritte dazu, wirklich erwachsen zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Worriey, ich grüße Dich.

Mit der Frage stellst du dar, dass du, wie viele andere auch, noch nicht verstanden hast wie der Mensch in seinem eigentlichen Sinne funktioniert. Besser gesagt, wie sein Denken, sein Verstehen und auch der Inhalt seines Gedächtnisses miteinander in Einklang zu bringen sind.

Also, kurze Antwort: Du kannst nicht "Deine eigene Welt erschaffen", weil Du immer schon "nur Deine Welt" in Dir hast. Alles was Du von der Welt denkst, fühlst oder durch die Aufnahmeinstrumente, den Sinnesorganen, in Dich aufgenommen hast und durch Deine innere Verarbeitung, durch deinen Denkapparat, zu einer In-forma-tion für Dich gemacht hast, das ist immer schon nur deine Welt. Es gibt gar keine andere. Es gibt damit so viele Welten, wie es Menschen gibt. - Jedoch scheint das nicht deine eigentliche Frage zu sein, denn -> 

Nichts ist unmöglich, ich möchte das so gerne, ich will noch mehr Macht.

asdrDu willst also Deine eigene Machtwelt! Das ist natürlich etwas vollkommen anderes. Wenn Du ein mehr an Macht willst, dann gibt es nur eine Lösung: Du musst Deine Seele verkaufen. - Was sich anhört wie ein Märchen von den Gebrüdern Grimm, dass ist jedoch eine reale Angelegenheit, die von anderen Machtmenschen längst ausgeführt wird. (Ob diese Idee von vielen Unwissenden verlacht wird oder nicht, das spielt keine Rolle.) Es ist, wie es ist. Der Preis der Macht ist hoch. Überlege Dir genau, was du wünschst oder was du willst. Eines wird in jedem Falls eine Geltung haben. Ist ein Vertrag mit einem Machtgeber geschlossen, dann ist er nicht mehr rückgängig zu machen. Ob mit oder ohne Meditation, Bewusstseinserweiterung oder anderes, dass ist völlig gleichgültig. Ich kann nur eine ernsthafte Warnung formulieren. Ich hoffe, dass du einen Weg ins Positive findest.

Ich grüße Dich und bleib gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Su stellst momentan sehr viele Fragen, Worriey.. Für dein alter scheinst du zwar sehr klug, dennoch sehr unerfahren. Fahr ein Gang zurück und versuch die Realität zu genießen, auch diese hat ihren Reiz, und Macht macht in der Realität viel mehr Spaß als in einem eigenen metauniversum. Durch Halluzinationen (Drogen, Träume, Schmerzen, Fieber, Bewusste Meditation) kann man sich so eine Welt schaffen. Nur ob sich das lohnt ist eine andere Thematik..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andersherum! Wenn Du die geeignete Übung oder Meditation machst, um etwas zu erreichen, bekommst Du es garantiert nicht. Gelingt es Dir aber es ohne das "um zu" zu tun steigt die Wahrscheinlichkeit.

Vorschlag: Meditiere jeden Tag 10 Min.,  so als ob Du das die nächsten 100 Jahre regelmäßig tun würdest ohne dabei auch nur das Geringste zu erwarten. Dann hast Du 'ne Chance.

Das ist paradox: Willst Du was, bekommst Du nix. Und willst Du nix, kann es sein, dass Du was bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In eine eigene Welt kannste schnell reingelangen, brauchast nur ein Traumtänzer zu sein und schon lebste in einem Luftschloß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stellst sehr merkwürdige Fragen. Geh mal zu einem Psychiater. Irgendwas stimmt mit dir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Worriey
02.05.2016, 23:39

ok

0

Jemand anderes hat in seiner Antwort schon das luzide träumen angesprochen, dabei jedoch völlig vergessen, dir zu erklären, warum das dein Problem löst.

Ich weiß nicht genau, was du willst und wie real du es haben möchtest, bzw. wie deine Anforderungen sind in Bezug auf die Realität, in der deine eigene Welt nach deinen Vorstellungen kreiert wird.

Wenn du aber darauf verzichtest, dass es die gleiche Realität ist, in der du die Schule besuchst/besucht hast, diese Frage getippt hast usw., dann bietet das luzide Träumen, auch Klarträumen genannt, eine Realität, die du mit genug Erfahrung zu (nicht nur annäherungsweise) 100% selbst von dir aus mit deinem klaren Verstand, den du, während du über dein Machtbedürfnis nachdenkst, benutzt, kreieren kannst.

Es handelt sich um Träume - in dieser Realität hier schläfst du also. Durch bestimmte Techniken erlangst du Klarheit, bzw. bleibst beim einschlafen bei Klarheit (je nach Technik) und lässt dein Gehirn wieder/weiter auf den Wellen funktionieren, auf denen es im Wachzustand funktioniert. Was das zu bedeuten hat kannst du ergooglen; das ist aber nichts spirituelles und kann wissenschaftlich erklärt werden etc.

Es wird dir ggf. schwer fallen, deinen ersten Klartraum zu erreichen, als nächstes ihn zu halten, also dass er nicht direkt wieder ein normaler Trübtraum wird oder du sogar aus ihm aufwachst, und als drittes wird es dir schwer fallen ihn zu kontrollieren. Wenn du diese drei Stufen häufig übst und dir aneignest, sind dir tatsächlich lediglich die Grenzen deiner Vorstellungskraft gesetzt - ansonsten keine.

Zu Beginn manipulierst du vlt Gegenstände, lässt welche verschwinden oder auftauchen - all das kannst du auch mit Menschen, auch dir selbst, machen und schließlich mit der Umgebung. Du kannst beeinflussen, wie alles aussieht, wie es sch anhört, wie es riecht, wie es schmeckt und all die Sinne, die dir einfallen. Mit viel Kreativität erfindest du dir ggf. einen neuen eigenen Sinn, den du in deiner Welt füttern kannst. Du kannst auch beeinflussen, wie du die Situation empfindest und auch die Naturgesetze entscheidest du.

Darüber hinaus (dass du deine eigene Welt nach deinen Vorstellungen hast) kannst du auch die von der Schlafparalyse nicht betroffenen Teile deines Körpers ansteuern; also Atmung und Augen-Bewegung zB. Ok.. nicht wirklich spannend. du kannst aber auch einen Zustand erreichen, von dem aus du gewisse Hormonausschüttung deines Körpers, auch im Bezug auf die Realität des Wachseins, regulieren kannst. Du kannst dich weiterentwickeln und lernen und trainieren und das mit den gleichen Effekten wie bei Tage (Effekte natürlich mit einigen wenigen Einschränkungen) und zu guter letzt (im Bezug auf meine Aufzählung; es kommen sicherlich noch deutlich mehr Dinge hinzu) kannst du von hier aus Dinge über dich erfahren, die du anders niemals herausfinden würdest/könntest. Musst du aber auch nicht, du willst ja lediglich Macht über eine Welt nach deinen Vorstellungen, wenn ich das richtig verstanden habe. Das ist dann gegeben :)

Keine Kosten, schlafen tust du sowieso oft (denke ich mal) und die Anstrengung das Ganze zu erlernen ist es wohl wert.

Viel spass, Anleitungen findest du überall im Internet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pauschalreisen sind der Schlüssel! Erst mal hören wir gemeinsam 

Danach erkläre ich Dir, warum Deine eigene Welt genau das ist, was Du endlich verlassen solltest. VG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Worriey
02.05.2016, 23:36

Ich finde, dass ich diese Welt allein wegen der Gesellschaft verlassen sollte... Außerdem ist es öde, nur ein Mensch zu sein...

0
Kommentar von Blubberlutsch97
03.05.2016, 11:50

wieso findest du, dass du wegen der Gesellschaft diese Welt verlassen solltest? hat die Gesellschaft dir unrecht getan? oder siehst du Probleme in der Gesellschaft oder Eigenschaften, die mit deinen Prinzipien nicht übereinstimmen? ich glaube, dass jeder Mensch die Gesellschaft beeinflusst und du kannst gezielt die Gesellschaft stärker beeinflussen, wenn du weißt, was du ändern willst. die Gesellschaft beeinflussen sehe ich als deutlich logischer und einfacher an als sie zu verlassen, vor allem, da der Mensch ein "Rudeltier" ist. du würdest rein psychisch ohne Gesellschaft zu Grunde gehen. oder meinst du du suchst dir eine neue, andere Gesellschaft? das kann man mal machen. aber bevor du an den barsch der Welt ziehst, solltest du überlegen, ob dir dort die Lebensumstände wirklich gefallen, gerade auch von der politischen Situation her. da bist du in Deutschland echt gut bedient. wenn du dich entscheidest die Gesellschaft nicht zu verlassen sondern sie zu beeinflussen, musst du natürlich erst ein richtiger integrierter Teil von ihr werden und zwischenmenschliche Kommunikation auf vielen Ebenen verstehen lernen. das kann richtig Spaß machen und den eigenen Horizont erweitern. oder rede ich total an deinem Gedankengang vorbei? ich würde mich echt interessieren, was genau du meinst

0
Kommentar von Blubberlutsch97
03.05.2016, 11:58

ach und das Gefühl, es sei öde "nur" ein Mensch zu sein, kennen sehr viele Menschen. genau das ist nämlich etwas sehr menschliches. in verschiedenen Religionen wird auch davon ausgegangen, dass der Mensch nicht für diese Welt und diesen Körper geschaffen ist und nach dem tod etwas weitaus befriedigenderes auf den Menschen wartet. Fakt ist aber, dass die meisten nach dieser Erfüllung suchen, da bist du nicht allein, und es ist theoretisch nicht möglich, sie bei Lebzeiten auf der Erde zu finden. aber es gibt verschiedene Techniken, wie du diese Suche nach Erfüllung positiv ausnutzen kannst und wirklich als öder Mensch auf dieser langweiligen Welt und in der fehlerhaften Gesellschaft nahezu komplett glücklich werden kannst. da fällt mir der YouTube-Kanal "FlowFinder" ein, da musst du bei der Upload-Ansicht erstmal komplett runterscrollen bis zum ersten Video und dir die ersten 3 mein ich ansehen, dann verstehst du worum es auf dem Kanal geht. kann ich nur empfehlen :)

0

Deine Träume kannst du in der realen Welt umsetzen, aber nur die die auch machbar sind.

An das ganze Meditationszeug,... glaub ich nicht. Aber ein Joint kann dir bestimmt helfen in deine eigene Welt einzutretten xD

Träume können doch ruhig mal Träume bleiben. Zu viel Macht ist nicht gut. man wird überheblich und nützt es aus.

LG Flo :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

entfalte deine ausdruckskraft, indem du durch meditation deine innere welt kennen und ausdrücken lernst. dann kannst du deine eigene welt in der kunst erschaffen wie zum beispiel k. rowling mit der harry-potter-welt, die damit zur reichsten frau von england wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang an Minecraft zu spielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Schließ die Augen und mach was Du willst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was von luizides träumen gehört? Du trainierst bewust deine träume zusteuern wenn du genüg übung hast werden deine Träume sich so echt anfühlen das du reality checks machen musst (z.B auf die Uhr schauen) Klar träumen ist ein komplexes ding informier dich in youtube est gibt tausende tipps und tricks die dir perfekt erklären wie man vorgehen muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?