Wie kann ich meine Angst vor dem lernen überwinden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein Tipp an Dich:
Schaffe dir ein gemütliches Lernumfeld. Wenn du es magst, vielleicht mit Kerzen oder so. Stell dir was zum naschen hin. Soweit das möglich ist - setz dich nicht zu sehr unter druck.
Bündele die Themen in kleine Abschnitte und belohne dich nach jedem Abschnitt mit irgendeiner Kleinigkeit (du weißt selbst am besten, was dies sein könnte).
Ich hatte das auch. Ich bin damit zum Arzt gegangen, mir wurde die möglichkeit geboten eine kurzfristige Gesprächstherapie zu machen und danach habe ich die Angst komplett verloren und war was das angeht, ein neuer Mensch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das Problem, das du beschreibst, sehr gut. Man sieht diesen riesigen Berg, den man alles können/wissen muss und denkt sich "das schaffe ich niemals". Dadurch ist man dann so blockiert, dass man nicht anfangen kann zu lernen. 

Was mir bei den großen Prüfungssituationen (Abitur, Examensprüfung,...) immer geholfen hat, war, den zu lernenden Stoff in kleine Bereiche aufzuteilen und mir dann einen festen Plan zu machen, wann ich was davon lerne. Wenn ich dann auf meinem Plan hatte 2 Tage nur Z.B. Stochastik zu lernen, dann konnte ich den "großen Berg" gut ausblenden und mich auf den kleinen Teil konzentrieren. Und wenn man erstmal angefangen hat, und merkt, dass man, wenn auch nur langsam, voran kommt, wird man auch immer zuversichtlicher. Vielleicht hilft dir etwas in der Art ja auch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von misscreative
06.03.2016, 21:43

Schön, dass es nicht nur mir so geht.

Weißt du, ich habe mit vielen Gedanken und inneren Barrieren zu kämpfen, die muss ich ausblenden.

Ich habe es bis jetzt doch auch immer irgendwie hinbekommen.

0

Ein bißchen Bammel hat jeder, ob man es merkt oder nicht, lerne einfach systematisch deinen Stoff und dann wirst du ruhiger. Die Gedanken auf den Lehrstoff konzentrieren. Wer sich mit dem Versagen zu nervös macht versagt meistens tatsächlich, also nicht weiter daran denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Anfang ist immer am schwersten. Verschaff dir am besten immer einen Überblick und schreib alle wichtigen Themen auf, die du lernen musst. So strukturierst du das ganze. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von misscreative
06.03.2016, 21:37

Die Themen kenne ich schon.

0

lernen, lernen, lernen

am besten fängst du dort an, wo du dir leicht tust, oder was am längsten entfernt liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?