Frage von mylovearehorses, 35

Wie kann ich meine Angst in Französisch überwinden?

Ich melde mich nie. Was echt schlecht ist. Aber ich hab irgendwie angst. Ich mach dieses Jahr meinen Abschluss also ist es umso wichtiger, dass ich mit mache. Ich weiß die Antworten auf die Fragen znd die sind richtig. Deshalb ist es umso mehr ärgerlich dass ich mich nicht melde. Die Lehrerin und die klasse finde ich echt nett. (Auf meiner alten Schule aber nicht. Ich hatte 4 Jahre eine unsympathische lehrerin und eine schlimme Klasse.)

Wisst ihr wie ich diese 'Französisch-Angst' überwinden kann?

In den anderen Fächern mache ich oft mit und habe dort auch keine angst wie in franz.

Antwort
von Schwoaze, 24

Eigentlich geht es nur darum, diese Hemmschwelle, diesen großen Stein ins Rollen zu bringen. 1 x nur, 1 x musst Du es schaffen! Danach geht es schon viel leichter, das versprech ich Dir!

Das könnte so eine Art Schlüssel-Erlebnis werden! Überwinde Dich ein einziges Mal mit all Deiner Kraft und schon hast Du gewonnen für den Rest Deines Lebens. Diese Überwindung einmal erlebt zu haben, das kannst Du auf alle anderen Lebensbereiche umlegen.

Du schaffst das! Was ich können habe, dass kannst Du doch sicher auch!

Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für Schule, Sprache, franzoesisch, 16

Hast Du mal versucht, Dich stärker selbst zu verpflichten? Wie Schwoaze denke ich auch, dass es darum geht, eine Hemmschwelle zu überwinden, auch um Dir selbst zu zeigen, dass es nicht schlimm ist  (sogar dann nicht, wenn die Antwort nicht stimmt). Die Hemmschwelle wird nach dem ersten Mal nicht weg sein, aber sie wird mit jedem Mal kleiner werden, einfach weil sich v.a. Sach- und Selbstkompetenz verbessern.

Sprich Deine Lehrerin an, ob Du bspw. einen Stundeneinstieg gestalten oder einen Text vorstellen kannst - was halt passt und was Du Dir zutraust. Das wäre ein echter Sprung ins kalte Wasser mit reeller Verpflichtung. Es gibt auch die Methode, dass Du drei Murmeln in der einen Hosentasche hast, die Du während der Stunde in die andere Tasche befördern musst, und zwar darf eine Murmel wandern, wenn Du Dich meldest (was ja ein potentielles Drankommen bedeutet). Das wäre eine symbolische Verpflichtung.

Trau Dich und genieß den positiven Nervenkitzel, der sich irgendwann einstellen wird, und das Gefühl, es geschafft zu haben. 

Antwort
von amuelue, 23

Kann dass total nachvollziehen!

Kannst du evtl. mit der Lehrerin mal über deine Angst sprechen?
Bin von Natur aus auch eher ein stiller Mensch im Unterricht, was mir trotz meinem Wissen einfach die Note runter zieht, mittlerweile Wissen die Lehrer dass ich es kann, und nehmen mich dann einfach dran.

Dass heißt nicht dass sie mich drannehmen, um mich bloß zu stellen, sonder einfach wenn sie "sehen", dass ich es weiß, nur mich nicht traue zu melden, aus sonst welchen Gründen... und dass machen sie natürlich auch bei anderen Schülern!

Such einfach das Gespräch, vielleicht hat Sie auch Tipps für dich!

Antwort
von Robert Mudter, 13

die Angst in Franz haben viele. Wie bei allen Ängsten: Übung mach den meister. Trainiere vor Freunden, Eltern zu antworten. Fange klein an, eine Antwort pro Stunde und steigere dich.

Gerade in Franz ist es wichtig das Grundvokabular und Basic Grammatik zu können. Liste machen, vorformulieren und alles wird gut.

Ängste haben wir alle und die Kunste ist es gegen diese anzukämpfen.

Antwort
von lRedrahl, 9

Am Besten denkst du daran, dass du nach dem Jahr nie wieder etwas mit Französisch zu tun haben wirst. So hat es mir geholfen das letzte Jahr zu überstehen. :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community