Frage von Koboldwuerger, 43

Wie kann ich meine als Azubi ändern?

Ich stehe vor einem Riesen Problem. Ich bin im 3. Lehrjahr meiner Ausbildung als Zerspanungsmechaniker und ich mache in 1 1/2 Jahren meine Prüfung. Ich habe mit dem Thema CNC (woraus meine praktische Prüfung besteht) fast gar keine Erfahrung. Dies wird mir in der Firma im 3. Jahr, also jetzt, komplett erklärt. Ich persönlich bin in dem Beruf wirklich überhaupt nicht gut, wrswegen mir nun ein Auftrag angehängt würde, eine große Menge an Teilen zu ENTROSTEN. Dabei lerne ich überhaupt nichts und eigentlich ist das als Azubi auch nicht meine Arbeit. Ich bin ohnehin langsam, drum macht es das nur noch schlimmer. Dieser Auftrag wir mindestens noch 3 Monate dauern, eher 5 Monate. Das darf doch nicht sein. Das ist AUBEUTUNG und PROVOKATION. Ich brauche meine Zeit, um Dinge zu lernen und für die Prüfung fehlt mir dann diese Zeit. Was mach ich denn jetzt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von herakles3000, 9

Informiere die Kammer das  du für die Prüfung nicht ausgebildet wirst im Cnc Bereich zb kann das drehen oder fräsen oder alles zusammen an einer CNC Maschine sein und dafür brauchst du Praxis die dir verweigert wird.Es gab mal einen fall wo ein Lehrling einen tag vor der Prüfung einfach gekündigt wurde vermutlich weil er nicht ordentlich ausgebildet wurde das hat der sich nicht gefallen lassen und hat  Klage erhoben außerdem hat er mehre Tausender an Schäden gelten gemacht (Hochrechnung bis zur Rente)die Firma muste in  wieder einstellen und zu ende ausbilden danach hat sie nie wieder ausgebildet,Solte dein chef so weitermahcn dan wäre es gut das selbe zu machen da er dich nicht ausgebildet hat,

Antwort
von AntwortMarkus, 18

Bei der IHK gibt es spezielle Ausbildungsberater.  An die kannst du dich wenden bei Problemen in der Ausbildung . 

Nichts wird weiter erzählt wenn du es nicht willst.  

Rufe bei deiner IHK an.

Kommentar von Koboldwuerger ,

Okay ich denke das wird das beste sein. Danke.

Kommentar von AntwortMarkus ,

Kein Problem.  Wenn du  also jemanden so zum quatschen brauchst.... Ich bin dein Mann.

Ich erkenne da parallelen in der Situation.  Habe damals auch zerspanungsmechaniker Fachrichtung drehtechnik gelernt.... War meine erste Ausbildung....Ist schon gute 20 Jahre her..... Aber egal. Könnten wir mal in ruhe  besprechen. 

Wie gesagt. Wende dich an die IHK 

Antwort
von SilentRiderr, 30

Rede mit deinem dir zugeteilten Ausbilder und informiere ihn, dass du gerne etwas über die eigentlichen Aufgaben deines Berufes lernen möchtest (CNC-Fräßen nehme ich an) du möchtest gerne die Bedienung der Maschinen und allgemeine technische Sachen etc. lernen. Das kann er dir nicht abschlagen. Du hast eine Lernpflicht und dein Betrieb hat eine Ausbildungspflicht. Und die muss er einhalten.

Kommentar von Koboldwuerger ,

Es ist leider schwer, mit dem zu reden, der rastet wegen jedem Scheiss aus.

Kommentar von SilentRiderr ,

hmm... aber im Endeffekt sollst du dort ja was lernen und wenn sie dich nichts lernen lassen, hat das ja auch keinen Sinn. du kannst nur versuchen ruhig mit ihm zu reden und zu fragen ib es eine Möglichkeit gäbe, dass du jemand anders im Betrieb zur Hand gehen kannst, und dass derjenige dir dabei was beibringt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten