Frage von Loeffelqualle, 45

Wie kann ich meine Aggressionen und den grundlosen Hass in Griff kriegen?

Ich bekomme manchmal grundlos Aggressionsanfälle und starken Hass auf völlig normale Dinge und Menschen. Gleich zu Anfang, ich gehe zu einem Psychologen. Ich habe ihr einmal davon erzählt und dann hat sie mit mir darüber geredet und ich wäre fast auf sie losgegangen. Ich erzählte ihr von meinem Problem. Sie öffnete ihren Mund und fing an darüber zu reden, woran das liegen könnte und was ich tun sollte. Und ich bin so wütend geworden! Ich war so sauer, sobald sie ihren blöden Mund aufgemacht hat, hätte ich sie am liebsten am Hals gepackt bis sie endlich aufhört zu reden. (Ich mildere die Situation hier ein bisschen, sonst schmeißt GuteFrage.net die Frage wieder raus, wegen nicht jugendfreier Sprache.) Ich hab mich dann auf der Toilette eingesperrt, bis ich mich wieder beruhigt hatte. Eine andere Situation, mir ist mal ein alter Mann begegnet und ich hab mein Rad an ihm vorbei geschoben. Er hat ein bissl rumgemotzt, wie alte Leute es halt gerne tun. Heute bin ich ihm wieder begegnet. Ich habe eine Vollbremsung mit dem Rad vor ihm gemacht. Meine Bremsen sind höllisch laut, weil die Bremsscheibe und die Bremsklötze hinüber sind. Meine eigenen Ohren haben schon geklingelt, aber ich habe so extrem viel Genugtuung empfunden, als ich gesehen habe, dass ihm das Gequietsche sichtlich missfiel. Sobald ich diesen Kerl erblickt habe, hätte ich ihm am liebsten in sein altes, faltiges, #### Gesicht geschlagen, bis er schreit dieser ###. Andere Situation. Kleine Kinder! Ich HASSE sie so unfassbar sehr. Ich weiß nicht warum, aber sobald ich eins sehe möchte ich es treten, schlagen, an der Gurgel packen und zudrücken usw usw usw. Selbst wenn sie nichts tun. Rumliegen und schlafen, schreien, spielen, völlig egal. Es braucht jedesmal einen Haufen Selbstbeherrschung, dass ich nicht eines dieser Kacck-bratzen an ihrem fetten Bein packe und mit voller Wucht gegen eine Wand donnere. Und ja, ich habe Gewaltfantasien. Ich mache Sport (Yoga), reagiere mich ab, powere mich aus, habe einen regelmäßígen Tagesablauf, ernähre mich einigermaßen gesund, zähle bei einem Wutanfall bis 10, schnaufe tief ein und aus bla bla bla, diese ganzen Tricks kenne ich schon. Bitte helft mir, ich weiß nicht, wie lange es noch bei Fantasien bleibt. (Tut es nicht immer, meine beste Freundin hat sich schonmal eine Schelle und einen Tritt gefangen :( )

Antwort
von gschyd, 19

Das tut mir leid, dass Du mit Deinen Agressionen so zu kämpfen hast - ich finde es aber sehr gut, wie reflektiert Du bist und offen Du damit umgehst.

Du machst ja wirklich schon einiges, um Dich im Griff zu halten!

  • ich nehme an, körperliche Ursachen (zB Hormone, Schilddrüsen) wurden schon abgeklärt resp. verworfen - richtig?
  • allenfalls wäre eine Selbsthilfegruppe hilfreich (sofern es eine in Deiner Nähe gäbe) - ich sah, dass es in vielen Städten, Gebieten Selbsthilfe Kontaktstellen (KISS) gibt - kontaktiere doch eine in Deiner Nähe
  • versuch immer wieder mit Deiner Therapeutin darüber zu reden - sobald Du merkst dass Du aggressiv wirst sag es ihr und bitte sie das Thema zu wechseln resp. in der nächsten Stunde weiterzumachen
  • hilfreich ist es m.E. auch, wenn sich der Therapeut / die Therapeutin mit dieser Thematik auskennt - sprich das bei Ihr an, wenn Du denkst, dass sie Dich diesbezüglich nicht (genügend) unterstützen kann - ich denke, es wäre wichtig, dass sie das weiss

Du schaffst das - Du bist Dir Deiner Schwäche (und der Gefahr) bewusst und suchst Hilfe - das ist eine sehr gute Voraussetzung!

Kommentar von Loeffelqualle ,

Das Problem ist halt, sobald ich mit jemandem darüber rede und er mir Tipps gibt, werde ich wütend. Ich verstehe es auch nicht, es ist einfach eine..komplette Persönlichkeitswechslung, könnte man sagen und mir tut es auch gerade sehr leid, dass ich so gemeine Sachen geschrieben habe ._. Aber das mit der Selbsthilfegruppe werde ich mal versuchen, danke

Antwort
von phantasma1, 19

stehst du für deine fehler und für dein leben auch gerade? bist du in der lage dich so zu verhalten wie deine eltern es dir beigebracht haben? wenn du dich nicht unter kontrolle hast, dann sollten sie dich einweisen und dir einen betreuer an die seite stellen, der dein leben regelt und maßregelt. geh arbeiten, kümmer dich um dein leben, kümmer dich um dich. kannst du das nicht, begib dich in die klinik.

Kommentar von Loeffelqualle ,

ich kann nicht in eine klinik, ich bin schüler, ich habe ein leben ._. ich habe schonmal ein halbes jahr dort für nichts verschwendet. 

Kommentar von geiermeier1 ,

du bist gestört und gehörst in eine klinik behandelt. deine schule ist doch dabei völlig unerheblich. oder du spinnst dir selber einen ab und fängst an dich endlich so zu verhalten wie es deinem alter angemessen ist. warum sollte jemand wüten werden, nur weil er kritisiert wird für sein verhalten und sich nicht selbst reflektieren will. entweder bist du also völlig psychisch gestört und gehörst behandelt oder du hast ein problem in der erziehung u. musst dir überlegen ob du den rest deines lebens isoliert mit dir selbst verbringen willst. also troll woanders rum oder lass dich behandeln. ka+k-bratzen wie dich, kann die gesellschaft nicht gebrauchen.

tue mal was für die schule, dann musst du hier nicht rumtrollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community