Frage von KizumiChan, 90

Wie kann ich meine Aggressionen in den Griff bekommen?

"Morgen",

ich bin wirklich sehr leicht reizbar und man kann mich schnell von 0 auf 180 bringen. Ich spiele in letzter Zeit sehr oft das Spiel "Osu!", ein Rhythmusspiel, und werde, wenn ich dort eine Map, bzw. ein "Level" nicht schaffe weil es einfach viel zu schwer für mein Können ist, nicht eher aufhören, bis ich es geschafft habe. Dabei schalte ich auch nicht Modifikationen ein, die mir helfen könnten. Meistens bin ich anfangs noch ziemlich entspannt, die Anspannung steigert sich aber mit jedem Versuch, irgendwann folgen dann "Aggressionen" in der ich z.B. meine Maus wie eine Irre auf meinen Tisch klopfe oder etwas derartigem, sowie leichter Frust. Ich war schon immer sehr ehrgeizig und wollte nie aufgeben, aber das geht in vielen Fällen einfach zu weit. In manchen Fällen geht das sogar so weit, dass ich einen plötzlichen Asthma-Anfall kriege und zu meinem Asthma-Spray greifen muss. ._. Übrigens habe ich solch etwas wie eine "Sucht" nach Gewinnen und fühle mich oft schlecht, wenn ich ein Spiel verliere.

Kann ich etwas tun, damit ich diesen Ehrgeizig, diese Sucht oder die Intensität dieser Wutausbrüche vermindern kann? Oder wie kann ich die Wut abbauen ohne aggressiv zu werden? Mir ist mal in den Sinn gekommen Tabletten gegen diese Aggressionen zu nehmen. Ist das eine kluge Idee oder würdet ihr mir davon eher abraten?

Ich bin übrigens nie ein wirklich friedlicher Mensch gewesen, habe seit nicht allzu langer Zeit leichte Depressionen sowie eine weitere Persönlichkeitsstörung, habe mich weder geschnitten noch habe ich Selbstmordgedanken.

Ach ja, ich möchte nichts gegen das Spiel Osu! sagen, es ist mir nur als erstes in den Sinn gekommen weil ich es zur Zeit suchte.

Ich freue mich über vernünftige und hilfreiche Antworten und entschuldige mich für den mehr oder weniger langen Text.

Mit freundlichen Grüßen

Kizumi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnimaLicens, 29

Typischer choleriker, behalte einfach in deinem hinterkopf, das dieser hass alles zerstören kann was du liebst und gesund ist er auch nicht das merk ich jedes mal wenn ich wütend bin fühl ich mich nicht gut.

Das nächste mal wenn du davor bist wütend zu werden halte kurz inne nimm einen tiefen luftzug tief und langsam, und zähl dan bis 10, vlt hilft es ja nja bist mit dem proplem nicht allein ^^

Peace

Antwort
von Latexdoctor, 29

Ein besuch beim Psychologen oder Sport zum "auspowern" schaden nicht, im gegensatz zu der Chemie in den Tabletten.

Du kannst auch entspannungsübungen machen; Autogenes Training, Selbsthypnose, Yoga, Tai Chi ....... das Erlernen dieser Übungen ist z.t. sehr schwer, aber du hast ja auswahl :)

Kommentar von KizumiChan ,

Sport ist sicher nicht verkehrt. Werde ich mir vielleicht mal vornehmen... Entspannungsübungen sind, glaube ich, eher nicht mein Fall. Jedenfalls bedanke ich mich für deine Antwort. ^^

Antwort
von Baummann19, 47

Ist das wie ein zwang das zuende zu spielen sonst passiert iwas? Gibts nochwas ähnliches? Ich hatte früher zwangsstörungen und deswegen sehr viele probleme aber ich konnte zum psychologen gehen und die haben mir geholfen

Kommentar von Baummann19 ,

mit ähnliches meine ich wie zwänge z.b. das wenn du etwas mit der linken hand machen musst dass du das auch mit der rechten mache musst oder iwas immer wiederholen?

Kommentar von KizumiChan ,

Es ist eher wie das Erstere, das du geschildert hast. 

Kommentar von Baummann19 ,

das sonst etwas schlimmes passiert? wenn das so ist beobachte bitte die nächsten tage ob es was ähnliches gibt!!! Das ist sehr wichtig!

Kommentar von KizumiChan ,

Danke, für deine Antworten. Ich werde versuchen das Letztere zu befolgen. ^^

Antwort
von Ellen9, 25

http://www.nummergegenkummer.de

http://www.telefonseelsorge.de

Antwort
von Tescue, 21

indem du nach ihnen greifst Kappa

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten