Frage von fiaxsos, 33

Wie kann ich mein Verhältnis zur Familie verbessern?

Hey :)

Ich bin 14 Jahre alt und wohne in einer gewöhnlich Familie ( Eltern plus zwei Kinder ) mein Vorstadtleben. Leider ist das Verhältnis zwischen mir und meinen Eltern seit der Pubertät nicht so toll. Meine Eltern, vor allem mein Vater , haben ein sehr großes Temperament, weswegen sie schnell lauter werden können. Vor einer Woche hat mein Vater mich also mal wieder meiner Meinung nach grundlos angeschrien und seit dem habe ich nicht mehr mit ihm geredet...

Meine Mutter hat sich eben beschwert, dass ich nichts im Haushalt mache und mich für diese Familie auch gar nicht interessiere. Ehrlich gesagt kann ich ihr teilweise sogar Recht geben, denn seit dem Streit mit meinem Vater hab ich kaum mein Zimmer verlassen und auch nichts im Haushalt gemacht. Sie meint also das ich nur für mich lebe usw,,,,

Leider ist das nicht das erste mal, dass meine Eltern so einer Meinung sind und sie versuchen mir ständig etwas zu erklären, was sie von mir wollen, was ich tun soll, aber irgendwie kommt das nicht bei mir an und ich versteh nicht ganz was ich tun soll.

Sie sagen immer ich soll mich ändern und ich soll nicht so egoistisch sein und mal was zurück geben. So etwa in die Richtung. Langsam will ich einfach nur das Verhältnis ändern . Hat jemand irgendwelche Tipps für mich, wie ich mein Ziel erreichen könnte ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AlexausBue, 8

Ich bin kein Psychologe und keine dich kaum, daher meine persönliche Meinung:

Zunächst einmal finde ich deine Einstellung schon mal echt gut, denn du scheinst das ganze sehr objektiv zu betrachten. Super.

Ich spare mir jetzt so einen Müll wie "Als ich in deinem Alter war..." oder "Sei ein braves Kind..." Ich denke das hörst du oft genug und bringt hier jetzt nichts.

Es ist einfach eine schwierige Zeit in der man ja auch selbständig sein will. Auf der anderen Seite sehen deine Eltern, dass du noch nicht ganz selbständig bist. Das ist eben eine Übergangsphase in der mal die Kinder zu weit gehen und mal die Eltern zu streng sind. Es ist fast nicht möglich den idealen Mittelweg zu finden.

Mein Tipp:

Höre zu was deine Eltern tatsächlich sagen. Es steckt nämlich häufig eine gewisse Angst dahinter, dass in deinem Leben etwas schief laufen könnte. Rede mit deinem Vater und zeige Größe. Zeige, dass du sie und ihre Bedenken verstehst und ernst nimmst. Verhalte dich reif und erwachsen, handle vernünftig, mache keine Dummheiten und beweise ihnen damit, dass sie dir vertrauen können. Frage sie, was genau sie von dir erwarten. Und wenn du hier und da auch mal hilfst, kommt das sicher gut an.

Antwort
von BactaA, 13

Das ist eine Frage die man sich eigentlich nur alleine Beantworten kann. Wir können ja nicht in deinen Kopf gucken. Ich kenne das selber das ich vor ein paar Jahren auch sehr Rebelisch war. Es kommt aber wieder die Zeit wenn du es einsiehst das du ab und zu Fehler machst. Einfach mal versuchen mit deinen Eltern zu reden das du evtl. auch gerade vielleicht Schulisch oder ander weils gestresst bist. Sowas kann man wie gesagt garnicht wirklich beantworten. Die Pubertät kommt und geht.

Antwort
von Shany, 8

Meine Tochter nun 20 denkt genauso Hauptsache sie und der Rest naja:-(

ich sagte Ihr auch wenn sie weiter in meinem haus wohnen möchte sollte sie sich auch etwas mehr integrieren sprich helfen usw

Sie hat eine kl eigen Wohnung oben im Haus versucht nun sich etwas anzupassen .Solltest Du auch tun gell

Helf mal bei   d er Hausarbeit zb

Antwort
von Terhexago, 12

Mach das was deine Eltern dir sagen und hilf mit im Haushalt das wäre ein guter anfang.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community