Frage von 187Performance, 62

Wie kann ich mein Vater überreden für ein Erstwagen??

Hallo also ich bin 17 werde im August 18 und habe mein Führerschein schon wir haben zuhause 1 Auto und ich will mit unbedingt ein Auto haben und nicht die ganze Zeit das von meinem Vater zu nehmen ich gehe noch zu Schule habe also kein Einkommen aber trotzdem bisschen was gespart,  ich würde am liebsten ein Golf 4 haben ( bekommt man ja schon für (2000-3000) aber mein Vater sagt die ganze Zeit erst nach dem Abitur also nächstes Jahr -.-

Antwort
von Davout, 40

Sag ihn das du damit den ersten Schritt zur Selbstständigkeit tust und damit dein     Verantwortungbewustsein weiter stärkst den Auto=Verantwortung und wgen der Unterhaltskosten kannst du ihn ja sagen wirst du dich kümmern du kannst Ferienarbeit machen!

Kommentar von 187Performance ,

Danke das werde ich bei der nächsten Unterhaltung mein einbringen

Antwort
von RefaUlm, 17

Mach erstmal deine Schule fertig, wer weiß was dein Vater dir zu deinem Abi schenkt bzw wie viel er dazu geben wird... 😉

Aber schau vielleicht nach was anderem als einem Golf, die sind verglichen zu anderen Kompakten relativ hoch eingestuft in der Versicherung und zum anderen bekommst du wesentlich mehr Auto fürs Geld bei anderen Automarken 😉

Antwort
von iddontkcree, 13

Du kannst ihm ja auch anbieten mal was für die Familie zu tun. Wenn du ein Auto hast könntest du ja auch mal einkaufen gehen.

Außerdem wie schon in anderen Beträgen erwähnt bringt es dir Selbstständigkeit und lehrt noch dazu Verantwortung.

Ich selber bin 18 und mach dieses Jahr mein Abi. Und werde mir wahrscheinlich dann auch mein erstes Auto holen. nur die Unterhaltskosten sind für mich zu teuer :/

Antwort
von Bomberos911, 26

Naja, wie du deinen Vater überreden kannst, wird wohl keiner wissen, da hier niemand deinen Vater kennt.

Geht es darum, dass er dir das Auto kauft (weil du nicht genug Geld hast) oder geht es einfach nur darum, dass er es dir erlaubt?

Bei letzterem könntest du eigentlich an deinem 18. Geburtstag losziehen, dein Auto kaufen, Versicherung abschließen, zur Zulassungsstelle gehen und anmelden. Die Erlaubnis deines Vaters brauchst du dafür dann nichts.

Andererseits kann ich deinen Vater aber auch gut verstehen. So ein Auto kostet halt auch einiges, mit Benzin, Versicherung, Reparaturen...

Willst du es oder brauchst du es?

Kommentar von 187Performance ,

Hab halt selbst nicht soviel auf die Kante gelegt könnte halt nur was beisteuern und ich hab halt 1 x pro Woche Nachhilfe in der Stadt dann  2 x Sport und 1 x von der Schule aus rudern + alle zwei Wochen zu meiner Mutter fahren also würde ich sagen mit nem Auto wäre es einfacher

Kommentar von Bomberos911 ,

Naja. Die vernünftige Antwort darauf: Wenn dir dein Vater sein Auto zur Verfügung stellt, wenn du es brauchst, nimm es und spar dir die Kosten.

Die unvernünftige Antwort: Eigenes Auto ist halt schon geiler!

Ich denke, einfach weiter mit deinem Vater im Gespräch bleiben, ihm zeigen, dass es dir wichtig ist, dass du ein verantwortungsvoller Autofahrer bist und dass du selbst bereit bist, etwas dafür zu leisten (was weiß ich... gute Noten, Jobben, gutes Abi, was auch immer deinen Vater packt).

Ich wollte auch früher ein eigenes Auto haben. Hatte damals den Golf III meiner Mutter, wollte aber ein Auto das mehr zu meinem Geschmack passt. (Volvo V40 mit Flüssiggasantrieb = größer und günstiger). Aber als junger Fahrer bekommt man keine bezahlbare Versicherung, musste die also über meine Eltern abschließen... Das war ein harter Kampf. Die wollten, dass ich den Golf weiterfahre.

Also viel Erfolg!

Antwort
von EinGast99, 22

Na dann such Dir einen Job und beweis Deinem Vater, dass Du auch für den Unterhalt Deines Autos sorgst. Achso, wenn Du dann 18 bist und für alles sorgst, brauchst Du auch keine Zustimmung Deines Vaters.

Antwort
von bubukiel, 24

Es ist ja nicht nur mit der Anschaffung getan. Ein Auto kostet auch lfd. Unterhalt. Ob das dein Vater zahlen kann ?

Kommentar von 187Performance ,

Ja Versicherung etc zu finanzieren ist kein Problem er meinte vor 3 Monaten oder so ja du bekommst mit 18 ein Auto wir reden bald darüber und jetz sagt er erst Schule

Kommentar von bubukiel ,

Wenn du es nicht mit eigener Hand finanzieren / unterhalten kannst, dann wirst du wohl warten müssen.

Vom Golf würde ich dazu eher Abstand nehmen, denn der ist besonders teuer in der Versicherung.

Mit 18 kannst du dir auch ohne Vater ein Auto von deinem erspartem Geld kaufen. Allerdings dann wohl eher nur für 1.500. bis 2.000,- Euro. den Rest brauchst du für Versicherung, Steuer usw.

Schau mal nach einem Toyota Corolla oder Avensis. Sehr günstig im Unterhalt ist ein Kia Picanto. Sicher kein Traumauto, macht aber Spass.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten