Wie kann ich mein Vater gut ablenken damit er nicht mehr an Alkohol denkt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Du stellst die falsche Frage, denn niemand kann einen anderen Menschen vom Alkohol trinken abhalten, wenn er alkoholkrank ist! Das kann nur der Mensch selbst!

Dein Problem ist, dass du das Wohlergehen deines Vaters an die erste Stelle stellst. Wo bleibst du? Das beste, was du tun kannst ist, dein eigenes Leben gut zu leben, also 'vorbildlich' für deinen Vater. Das bedeutet, dass du keine 'Rücksicht' auf deinen Vater nimmst.

Weißt du, dass es eine Selbsthilfegeinschaft für Menschen, die Probleme durch das Alkoholtrinken eines nahestehenden Menschen haben, gibt? Ich habe in Al-Anon gelernt, wie ich durch 'Nichthilfe' meinem Mann helfen kann, sich selbst zu helfen.

Stöbere einfach mal auf der Webseite Al-Anon.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch, wenn dieser wunsch, deinen vater zu unterstützen, wirklich verständlich ist und auch sehr gut gemeint... die wahrheit ist: nur er selbst kann es schaffen, dauerhaft abstinent zu bleiben. du bist dafür weder verantwortlich, noch in der lage. aber wenn er einen entzug gemacht hat und nun entlassen wird, muss er ja normalerweise zur nachsorge. die klinik sollte ihn vor der entlassung dabei unterstützt haben, eine entsprechende stelle zu finden?! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deinen Vater nicht 24 Stunden rund um die Uhr bespaßen und ablenken. Er ist erwachsen. Da muß er durch. In den wenigen Stunden wo du bei ihm bist, bleibt noch der Rest vom Tag, wo er allein ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymGal12
19.04.2016, 21:05

und wo sind jetzt die Tips ? unnötiges kommi.

0

Was möchtest Du wissen?